Ein Brückenschlag zu unseren Nachbarn

Prüm. Am 8. Juli fand die feierliche Eröffnung der 60. Jahreshauptausstellung der Europäischen Vereinigung Bildender Künstler in der St. Salvator-Basilika in Prüm statt.

Zur Eröffnung der Vernissage beschrieb Mathilde Weinandy, Bürgermeisterin der Stadt Prüm, die internationalen Ausstellungen der EVBK als „Brückenschlag zu unseren Nachbarn“. Anschließend dankte der Schirmherr der Ausstellung, Prof. Dr. Konrad Wolf, Minister für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz, der EVBK, dass sie über viele Jahre dazu beigetragen habe, ein Bild Europas zu vermitteln, in dem die Vielfalt respektiert und die zahlreichen Gemeinsamkeiten gefördert würden. Der Minister wünscht der EVBK, „dass sie die Geschichte der Bildenden Kunst im grenzüberschreitenden Gebiet von Eifel und Ardennen fortschreibt.“

Er sei sich sicher, „dass Fantasie, Ausdauer, Energie, Mut, Begeisterung, Rücksicht, Weitblick und der europäische Gedanke sie auch weiterhin begleiten werden.“

Im Anschluss wurden die beiden Preisträgerinnen Margot Sperling und Sabine Kornatz vorgestellt. Die französische Malerin Margot Sperling, diesjährige Trägerin des Kaiser-Lothar-Preises der Stadt Prüm, zeichnet sich durch aus leuchtenden Farben und abstrakten Formen komponierte Ölgemälde aus und nahm den Preis sichtlich gerührt mit den Worten entgegen: „Es ist mir so eine große Ehre.“ Die junge deutsche Zeichnerin Sabine Kornatz, die sich mit ihren vom Fotorealismus geprägten Portraits an die Individualität der Abgebildeten annähern möchte, empfing stolz den Förderpreis der Kreisparkasse Bitburg-Prüm.

Die Europäische Vereinigung Bildender Künstler feiert 2017 ihr 60-jähriges Bestehen. Ihre erste Jahresausstellung fand 1957 statt. Zum Abschluss der Vernissage sprach die Präsidentin der EVBK, Prof. h.c. Marie-Luise Niewodniczanska, über die Erfolge und Entwicklungen in diesen 60 Jahren, aber auch über die Schwierigkeiten, die nach zwei Weltkriegen überwunden werden mussten – symbolhaft für den durch die Grenzziehungen in Europa erschwerten Austausch an Kultur und Ideen waren die Zollgrenzen, die auch die Exponate der Ausstellungen nicht so einfach passieren konnten. „Doch heute wie damals sind Frieden und grenzüberschreitende Wertschätzung und Anerkennung die Grundpfeiler der EVBK“, betont Präsidentin Niewodniczanska.

Die Jahreshauptausstellung der Europäischen Vereinigung Bildender Künstler zeigt über 100 Exponate von 86 Künstlern aus Frankreich, Deutschland, Luxemburg und Belgien sowie einmalig eine Performance des Künstlers Bernd Bleffert am 16. Juli 2017. Die Ausstellung in den Fluren der ehemaligen Benediktinerabtei Prüm ist vom 9. Juli bis zum 6. August täglich von 13:30 bis 18:00 Uhr geöffnet. An den Wochenenden bietet die EVBK Führungen an (nähere Infos: evbk.org). Kunstinteressierte erhalten durch den umfangreichen Ausstellungskatalog tieferen Einblick in die Werke der Künstler und die Arbeit der EVBK.

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.