RSS-Feed

Aggressive Spendensammler in Bitburg unterwegs

Bitburg. Am Donnerstagnachmittag meldeten mehrere Anrufer der Polizei Bitburg, dass im Stadtgebiet Bitburg im Bereich Karenweg, Neuerburger Straße und Limbourgs Hof aggressive Spendensammler unterwegs seien. Eine Gruppe von fünf Männern ging nach Darstellung der Zeugen distanzlos auf Passanten zu, fassten diese an und forderten beharrlich eine Spende. Die Personen gaben durch ihr Verhalten vor, dass sie taubstumm seien und für einen Verband der Taubstummen eine Sammlung durchführten. Dazu wurden passende Sammellisten vorgehalten.

Die Polizei Bitburg konnte nach der Mitteilung in dem genannten Bereich drei Personen aus der Gruppe antreffen, die ihre Taubstummheit nachweislich nur vorgetäuscht hatten. Diese Tatverdächtigen wurden zunächst kurzzeitig festgenommen, bis deren Identitäten zweifelsfrei feststanden. Anschließend wurde allen Beteiligten für den Bereich der Innenstadt ein Platzverweis erteilt. Gegen die festgestellten Tatverdächtigen, bei denen es sich um junge Männer aus dem benachbarten Ausland handelte, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Betruges eingeleitet. Geschädigte in der Sache mögen sich bitte bei der Polizei Bitburg melden.

 

 

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.