IHKs und DEHOGA prämieren „Hervorragende Ausbildungsbetriebe“

Trierer Studierendenwerk, Jugendherberge und Mercure Hotel gehören zu den Preisträgern

Sie haben sich über das normale Maß hinaus engagiert: Insgesamt neun Betriebe aus Gastronomie und Hotellerie in den Regionen Koblenz und Trier sind am Dienstag in einer Feierstunde auf Burg Namedy für ihr Engagement in der Ausbildung ausgezeichnet worden. Erstmals hatten die Industrie- und Handelskammern (IHKs) Koblenz und Trier sowie der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband Rheinland-Pfalz e. V. (DEHOGA) die Auszeichnung „Hervorragender Ausbildungsbetrieb“ vergeben.

Aus der Region Trier tragen nun drei Unternehmen erstmalig diesen Titel: das Studierendenwerk Trier, die Römerstadt Jugendherberge Trier und das Mercure Hotel Trier Porta Nigra. „Die ausgezeichneten Betriebe zeigen mit ihrem Engagement, dass sie als Arbeitsgeber vorausschauend handeln und dem Nachwuchs hervorragende Ausbildungsmöglichkeiten bieten“, sagte Manfred Sattler, Präsident der IHK Koblenz.

Das Qualitätssiegel „Hervorragender Ausbildungsbetrieb“ solle auch Ansporn für andere Betriebe in Gastronomie und Hotellerie sein, sich in der Ausbildung mehr zu engagieren. Bewerben konnten sich alle Unternehmen des Hotel- und Gaststättengewerbes, die als aktive Ausbildungsbetriebe in den Zuständigkeitsbereichen der IHKs Koblenz und Trier geführt waren und die sich überdurchschnittlich in der Ausbildung engagieren. Ausgezeichnet wurde, wer ein besonderes Engagement für die Qualität der eigenen Ausbildung vorweisen konnte. Die prämierten Betriebe haben beispielsweise Schulpatenschaften geschlossen, bieten Qualitätspraktika oder auch intensive Vorbereitungen auf Prüfungen an. Eine Jury mit den Partnern der dualen Ausbildung aus dem Bereich der Berufsbildenden Schulen und der Agenturen für Arbeit sowie dem DEHOGA sichten die Bewerbungen und bewertet das Ausbildungsengagement anhand quantitativer und qualitativer Kriterien.

„Mit dem Qualitätssiegel ,Hervorragender Ausbildungsbetrieb‘ wollen wir einerseits erreichen, dass sich wieder mehr Jugendliche für eine Ausbildung in der Gastronomie interessieren“, erklärt Ulrich Schneider, Geschäftsführer Ausbildung bei der IHK Trier.

Die Auszeichnung soll aber auch einen Anreiz schaffen, mehr in die Ausbildung zu investieren. So könne sie zukünftig jungen Menschen, aber auch Eltern, eine Orientierungshilfe bei der Suche nach einem besonders engagierten Ausbildungsbetrieb sein. Walter Wahl, Abteilungsleiter im rheinland-pfälzischen Bildungsministerium, verwies auf den Schulversuch BS 20 (Berufsschule 2020). Hier werden ab dem kommenden Schuljahr pädagogische, organisatorische und technische Möglichkeiten zur Weiterentwicklung der Berufsschulen und zur Sicherung der dualen Ausbildung an neun Modellen in ganz Rheinland-Pfalz erprobt. „Wir wollen alle Möglichkeiten nutzen, unseren Schülern und Schülerinnen eine ausbildungsplatz- und wohnortnahe Ausbildung an den Berufsbildenden Schulen zu ermöglichen“, so Wahl. Gerade Rheinland-Pfalz als beliebte Urlaubsregion zeichne sich durch seine sehr guten Gastgeberqualitäten aus.  „Um diesen hohen Standard halten zu können, ist ein bestens qualifizierter Nachwuchs erforderlich“, unterstrich DEHOGA-Präsident Gereon Haumann.

Die Laufzeit der Auszeichnung beträgt drei Jahre. Einen erneuten Antrag können Betriebe nach Ablauf stellen. Das Qualitätssiegel dient den Betrieben als öffentlichkeitswirksamer Nachweis ihrer Aktivitäten in der Ausbildung. Die Preisträger sind:

  • GCH Wismar und Koblenz Betriebs GmbH c/o Wyndham Garten Lahnstein Koblenz, Lahnstein
  • Romanik Hotel Schloss Rheinfels, St. Goar
  • Steigenberger Hotel Bad Neuenahr, Bad Neuenahr
  • Wildpark Hotel Hogano GmbH & Co. KG, Bad Marienberg
  • Hotel Zugbrücke Grenzau GmbH, Höhr-Grenzhausen
  • Land & Golf Hotel Stromberg, Stromberg
  • Studierendenwerk Trier, Trier
  • Römerstadt Jugendherberge Trier, Trier
  • Mercure Hotel Trier Porta Nigra Accor Hospitality Germany GmbH, Trier

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!