Schwerer Auffahrunfall auf der BAB A-1

Polizeifoto

Am Donnerstagnachmittag gegen 16:30 Uhr kam es auf der BAB 1, Richtungsfahrbahn Saarbrücken, kurz vor dem Autobahnparkplatz „Rioler Wald“ zu einem schweren Auffahrunfall eines Pkw auf einen Sattelzug, bei dem der Pkw-Fahrer schwer verletzt worden ist.

Polizeifoto

Ein Pkw-Fahrer aus dem Raum Trier befuhr den rechten von drei Fahrstreifen hinter einem deutschen Sattelzug. Kurz vor dem Autobahnparkplatz wollte der Pkw-Fahrer den vor sich fahrenden Sattelzug überholen. Dabei übersieht er einen neben sich fahrenden Pkw, bricht den Überholvorgang ab und fährt fast ungebremst unter den Sattelanhänger. Dabei wird der Pkw-Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Der Sattelzug kann noch auf die Standspur gelenkt werden und bleibt dort nicht mehr fahrbereit stehen. Der Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt.

Die Freiwillige Feuerwehr Schweich muss den verletzten Pkw-Fahrer aus seinem völlig zerstörten Fahrzeug befreien und dieser wird anschließend mit dem Rettungshubschrauber in ein Trierer Krankenhaus verbracht. Die Autobahn ist für die Dauer musste für ca. eine Stunde wegen der Bergung des Verletzten und Landung des Rettungshubschraubers voll gesperrt werden.

Der Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 25.000 Euro. Im Einsatz befanden sich die Polizeiautobahnstation Schweich, Autobahnmeisterei Schweich, FFW Schweich, das DRK, Rettungshubschrauber Christoph 10 und ortsansässige Bergungsunternehmen. Die Autobahnpolizei sucht nun noch mögliche Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben. Diese können sich mit der Autobahnpolizei unter 06502-91650 oder per E-Mail unter pastschweich@polizei.rlp.de in Verbindung setzen.

 

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.