Wanderung zum Viez

Ulmen. Am Sonntag, 25. Februar, bietet der Eifelverein Ulmen seine schon zu guter Tradition gewordene „Viez-Wanderung“ an. Start ist um 14 Uhr am Eifelvereinshaus im Eifel-Maar-Park. Bei hoffentlich schönem und winterlichem Wetter geht es dann zunächst in einer leichten und etwa zweistündigen Wanderung in die schöne Umgebung von Ulmen. Zum Abschluss bietet der Eifelverein Ulmen im Eifelvereinshaus eine Einkehrmöglichkeit an, um den selbst hergestellten heißen Apfelviez, ein Schnäpschen oder auch das eine oder andere kalte Getränk in gemütlicher Gesellschaft zu genießen. Die Wanderführung übernimmt Heinz Michels (Tel 02676 – 1532), der auch für weitergehende Informationen zur Verfügung steht. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig und zum Mitwandern sind alle Interessierten herzlich eingeladen. (wp)

 

Frauenwanderung, Eifelverein, Ortsgruppe Gillenfeld e.V.

Hiermit lädt der Eifelverein, Ortsgruppe Gillenfeld e.V zu allmonatlichen „Frauenwanderung“ ein. Im Februar findet diese am 22.02.2018 statt. Treffpunkt ist um 13:00 Uhr am alten Backhaus in der Holzmaarstraße, in Gillenfeld. Die Strecken variieren und gehen in einem Rundkurs auf einer Wanderstrecke von ca. 6 km (ca. 2 Stunden) „Rund um Gillenfeld“. Nach Rückkehr ist i.d.R. Einkehr in einem der Gastronomiebetriebe Gillenfelds. Wanderführerin ist Hildegard Diewald. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos.  

Weitere Informationen zu den Wanderungen findet man unter: http://www.eifelverein.net/gillenfeld/

 

Anzeige

Landessportbund und Kirchen wollen Verbindung stärken

Mainz/Trier – Repräsentanten aus Kirche und Sport in Rheinland-Pfalz haben sich am 6. Februar in Mainz dafür ausgesprochen, noch enger zusammenzuarbeiten. Glaube und Sport motiviere Menschen dazu, sich für gegenseitigen Respekt, Toleranz und Fairness einzusetzen, heißt es in einem gemeinsamen Papier, das rund ein Dutzend Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem rheinland-pfälzischen Landessportbund, den katholischen Bistümern und den evangelischen Kirchen des Bundeslandes unterzeichneten. Darunter waren unter anderem die Präsidentin des rheinland-pfälzischen Landessportbundes, Karin Augustin, der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Volker Jung und der Bischof des Bistums Mainz, Peter Kohlgraf. Aus dem Bistum Trier nahm Weihbischof Jörg Michael Peters teil, der auch „Sportbischof“ der Deutschen Bischofskonferenz ist. … weiterlesen »

Apotheken treiben Digitalisierung voran

Neue Vorbestell-App und Digitale Rezeptsammelstellen bald auch in Rheinland-Pfalz

Mainz.  „Die öffentliche Apotheke muss digitaler werden!“ oder „Die öffentliche Apotheke muss sich der Digitalisierung stellen!“ – so hört man es oft aus dem Munde von Politikern und Vertretern der Krankenkassen. Zu Unrecht – meint der Landesapothekerverband Rheinland-Pfalz. „Apotheken sind längst in einem hohen Maße digital unterwegs“, erklärt Theo Hasse, Erster Vorsitzender des Verbandes. Wären sie es nicht, so Hasse weiter, könnten sie die Anforderungen an eine moderne Arzneimittelversorgung überhaupt nicht erfüllen. Rabattverträge, Fragen zum regelgerechten Austausch von Arzneimitteln oder zu Wechselwirkungen sind aufgrund der Vielzahl der Regelungen und Informationen auch für den ausgebildeten Pharmazeuten nur mit digitaler Unterstützung möglich. „Warenwirtschaft, Distribution, Lagerhaltung und Kundenmanagement – all dies geschieht bereits digital“, weiß Apotheker Hasse aus eigener Erfahrung. … weiterlesen »

Anzeige

Erstes Kinderprinzentreffen im rheinland-pfälzischen Landtag

Mainz. Zum ersten Mal in der Geschichte haben an diesem Donnerstag Kinderprinzenpaare das Regiment im rheinland-pfälzischen Parlament übernommen. Wenige Tage vor dem eigentlichen Höhepunkt der diesjährigen Fastnachtskampagne strömten rund 20 Kinderprinzenpaare aus dem nördlichen Rheinland-Pfalz und dem Rheinland mit ihrem Gefolge in die Lobby des Landtags in der Steinhalle des Mainzer Landesmuseums. … weiterlesen »

Die Biotüte – eine erste Bilanz

Im Januar wurde in der Region die Biotüte zur Entsorgung von Bioabfällen eingeführt. Seither gab es vor allem kritische Stimmen zum Trierer Modell Plus. Wie jedoch eine erste Bilanz nach einem Monat mit der Biotüte zeigt, gibt es zahlreiche Unterstützer des Systems und der Zweckverband A.R.T. freut sich über die Abholung von mehr als 20.000 Startersets. … weiterlesen »

Anzeige

Gemeinsam die berufliche Weiterbildung für die Branche stärken

Gastronomisches Bildungszentrum (GBZ) und DEHOGA Rheinland-Pfalz kooperieren auch in Weiterbildung

Jetzt ist es beschlossene Sache, das Gastronomische Bildungszentrum der Industrie- und Handelskammer Koblenz und die DEHOGA Akademie der Gastlichkeit Rheinland-Pfalz führen zukünftig auch gemeinsame Seminare durch. Beide Bildungsträger sind Fortbildungsspezialisten und verfügen über langjährige Erfahrung und qualifizierte Trainer, mit branchenspezifischen Kompetenzen. „Besonders mittelständige Unternehmen des Gastgewerbes sind auf praxisnahe Fortbildungsangebote angewiesen, denn viele Betriebe entwickeln Mitarbeiter in Eigenregie zu Fachkräften. Ein wichtiges Instrument, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken“, so Gereon Haumann, Präsident des DEHOGA Rheinland-Pfalz. … weiterlesen »

Landwirtschaftskammer ist auch kompetenter Berater für Städte und Gemeinden

Bei Ausgleichsflächen agrarstrukturelle Belange beachten

Nimmt man jemandem etwas weg, so ist es nur gerecht, ihm wieder etwas Gleichwertiges zurückzugeben. So ist das auch in der Natur. Werden irgendwo Gebäude oder Straßen errichtet und damit Flächen versiegelt werden, müssen die Städte und Kommunen für Ausgleichsflächen sorgen. Das ist gesetzlich so geregelt. Was genau dabei zu beachten ist, weiß Ralph Gockel von der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz (LWK RLP). … weiterlesen »

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.