Peter Dahr – Blutgruppenforscher aus Brühl

Den meisten Menschen ist die außerordentliche Bedeutung und oft lebensrettende Wirkung von Bluttransfusionen sehr bewusst. Kaum weniger vertraut sind Begriffe wie Blutgruppe oder Rhesus-Faktor. Ungleich unbekannter dagegen im öffentlichen Bewusstsein ist die erstaunlich junge Geschichte des Wissens um diese Zusammenhänge. Nur wenige kennen die Namen der Mediziner, die die wissenschaftlichen Grundlagen legten und damit deren ärztliche und medizintechnische Umsetzung erst ermöglichten. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts hatte man Blutübertragungen fast völlig eingestellt, nachdem die bis dahin vereinzelt vorgenommenen Bluttransfusionen erschreckend häufig sehr ungünstig oder sogar tödlich verlaufen waren. Obwohl der österreichische, später in die USA emigrierte, Mediziner Karl Landsteiner 1901 erstmals auf die Existenz der Blutgruppen beim Menschen aufmerksam gemacht hatte, dauerte es noch Jahrzehnte, bis nicht zuletzt auch dank der Arbeiten von Peter Dahr Blutübertragungen in größerem Umfang vorgenommen wurden und Blutbanken und Blutspenden zur Selbstverständlichkeit wurden. … weiterlesen »

Kinder der Eifel – Leonard Benedict Loeb

– US-Physiker aus Mayener Familie

Die University of California in Berkeley gehört zu den renommiertesten Hochschulen weltweit. Im 20. Jahrhundert forschte und lehrte dort jahrzehntelang ein Physiker, dessen Vater aus der Eifel in die USA emigriert war: Leonard Benedict Loeb, Sohn des in Mayen geborenen eminenten Biologen Jacques Loeb (1859–1924) und dessen amerikanischer Ehefrau Dr. Anne Leonard. 1891 in Zürich geboren, verbrachte Leonard Loeb nicht nur Kindheit und Jugend, sondern auch sein späteres Leben überwiegend in Kalifornien. Ob und wann er jemals die Genovevaburg, das Wahrzeichen seiner Vaterstadt, persönlich erblickt hat, ist noch nicht bekannt. Fest steht aber, dass er über die großelterlichen Familien Loeb und Isay tiefe Eifler Wurzeln hatte. Von den bereits in anderen Eifelkinder-Beiträgen genannten Wissenschaftlern dieser jüdischen Familien sei hier nur noch einmal auf Leonards Onkel Leo Loeb (1869–1959) – ebenfalls ein herausragender Biologe – sowie auf seinen jüngeren Bruder, den Medizinprofessor Robert F. Loeb (1895–1973), hingewiesen. … weiterlesen »

Kinder der Eifel: Elisabeth Rohr aus Wintersdorf

Professorin für Interkulturelle Erziehung       (No.132)

Als erstes Mädchen nach dem Krieg den Schritt aus Wintersdorf – einem 300-Seelen Dorf an der Sauer – nach Trier und auf ein Gymnasium zu wagen, wurde außer von den Eltern von allen anderen Dorfbewohnern als unbotmäßige Anmaßung betrachtet. Von daher kam ein Scheitern nie in Frage. Trotz völlig verfehlter Bildungsreformen Anfang der 60er Jahre, die es einem katholischen Arbeiterkind vom Lande extrem erschwerten, an den Bildungsofferten teilzuhaben, wurde 1968 das Abitur abgelegt. … weiterlesen »

Anzeige

Richard Jakoby (*11.09.1929 | † 09.07.2017)

Ehrenpräsident des Deutschen Musikrates aus Dreis

Am 09. Juli 2017, verstarb im Alter von 87 Jahren Richard Jakoby. Richard Jakoby gehörte zu den „Kindern der Eifel“. Aus Anlass seines Todes drucken wir das ursprünglich im Jahre 2012 in der Eifel-Zeitung erschienene Portrait nochmals ab.

Richard Matthias Jakoby wurde am 11.9.1929 in Dreis (Landkreis Bernkastel-Wittlich) geboren. In Klüsserath, wohin sein Vater als Lehrer inzwischen versetzt worden war, trat er Ostern 1936 in die Volksschule ein. 1937 siedelte die Familie nach Trier über; hier wurde er 1940 Schüler des Friedrich-Wilhelms-Gymnasiums. … weiterlesen »

Kinder der Eifel – Helmut W. Ganser

General und Sicherheitsstratege aus Gerolstein

„Zuhause ist Hamburg – Heimat bleibt Gerolstein“ – so definierte der seit 2008 im Ruhestand lebende Brigadegeneral Helmut W. Ganser im Heimatjahrbuch 2016 des Landkreises Vulkaneifel sein Verhältnis zu den Hauptorten seines Lebens. Geboren 1948 in Densborn, zog die Familie mit dem früh verstorbenen Vater Josef (1914 –1956), einem gebürtigen Meisburger, 1951 ins nahe Gerolstein. Die behüteten Kinder- und Jugendjahre in der Brunnenstadt inmitten der kleinbäuerlich geprägten Vulkaneifel hinterließen trotz weit entfernter Lebensstationen unauslöschliche Eindrücke. Lebendig geblieben ist nicht zuletzt die Erinnerung an das Lebensgefühl der Schuljahre im katholisch-konservativen Kylltal. Vor allem die Musik jener Jahre lässt bis heute die damalige Stimmungslage zwischen manchen fragwürdig gewordenen Traditionen und dem angepeilten Kurs auf Veränderung wiederaufleben. … weiterlesen »

Kinder der Eifel – aus anderer Zeit: Carl Schmitt

Staatsrechtler und politischer Philosoph aus Bausendorfer Familie

Werk und Wirkung Carl Schmitts bilden einen kaum überschaubaren geistigen Kontinent. Schmitt gilt mittlerweile als Klassiker der politischen Philosophie und ist weltweit einer der meistdiskutierten deutschen Denker des 20. Jahrhunderts. Sein ungemein facettenreiches Leben kann hier allenfalls andeutungsweise beschrieben werden. … weiterlesen »

Anzeige

Ernst Isay Jüdischer Jurist aus Schweicher Familie

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurden in Trier drei bedeutende Rechtswissenschaftler geboren, die alle einer erst kurz zuvor dorthin gezogenen eifeljüdischen Familie aus Schweich entstammten: die beiden Brüder Hermann (1873-1938) und Rudolf Isay (1886-1956) sowie ihr Vetter Ernst Isay, von dem hier die Rede sein soll. … weiterlesen »

Sigbert Ganser

– Neurologe und Psychiater aus Eifler Notarsfamilie

Im Jahr 2013 würdigte der Neurologe und Psychiater Professor Otto Bach (geb. 1937) die herausragende Lebensleistung Sigbert Gansers und bezeichnete diesen dabei als „bedeutenden sächsischen Psychiater“. Stellt man auf Dresden ab, den jahrzehntelangen beruflichen Hauptwirkungsort Gansers, so ist diese Einordnung als „sächsisch“ gerechtfertigt. Seiner Herkunft nach aber stammte Ganser aus einer Eifler Juristenfamilie. Sigbert (auch: Siegbert) Joseph Maria Ganser war ein Sohn des Kgl. Preußischen Notars Peter Joseph Ganser und dessen Ehefrau Katharina Jonas; er wurde 1853 in Rhaunen geboren, wo sein Vater damals amtierte. Notar P. J. Ganser selbst war im Vulkaneifelort Lissendorf zur Welt gekommen; dort lebten dessen Eltern, ehe sie 1816 nach Feusdorf zogen. Auch Sigberts Großvater Johann Josef Baptist Ganser (geb. 1780 in Blankenheim) war Notar. Außer Juristen gab es auch Theologen in der Familie: Ein Onkel des Mediziners Sigbert Ganser war der Oberkailer Pfarrer Sigbert Anton Ganser, Verfasser einer historischen Monographie über Oberkail. Abbé Valentin Ganser (1775-1842), Leiter des vom Schriftsteller Balzac besuchten Gymnasiums St. Louis in Paris, dürfte ebenfalls Angehöriger dieser Familie gewesen sein. … weiterlesen »

August Graf von Kageneck

– Journalist und Autor aus Lieser

Nach dem Tod des Publizisten August Graf von Kageneck im Dezember 2004 würdigte ihn Herbert Kremp, langjähriger Chefredakteur und Herausgeber der „WELT“, als einen „Kavalier des Journalismus“. Im „SPIEGEL“ hieß es, Graf Kageneck habe in Frankreich „durch sein nobles Auftreten einen tiefen Eindruck“ hinterlassen. … weiterlesen »

Anzeige

Armin und Birgit Trutnau aus Altrich und Dierscheid

Arztehepaar und Deutsche Meister Unterwasserfotografie

Seit ihrer Jugend sind Birgit und Armin Trutnau als passionierte Reisende und Naturfotografen in jeder freien Minute unterwegs. Ihre fotografischen Reisen führten sie schon auf alle Kontinente, auf hohe Berge und in viele Meere. Zunächst hatten sie sich auf Natur- und Reisefotografie spezialisiert. Sehr bald kamen sie zur Unterwasserfotografie, die zu ihrer großen Leidenschaft wurde. … weiterlesen »

Hermann Joseph Brünninghausen

– Wundarzt, Chirurg und Geburtshelfer aus Nideggen

„Sein Name glänzt ewig in der Geschichte der Chirurgie“. Diese im „Neuen Nekrolog der Deutschen“ erfolgte Einschätzung seines Lebenswerks drückte die Bewunderung aus, die seine fachkundigen Zeitgenossen dem Mediziner entgegenbrachten. Hermann Joseph Brünninghausen kam im April 1761 in Nideggen als Sohn von Johann Hugo Brünninghausen zur Welt – also in der gleichen Nordeifler Rurstadt, die auch Heimat des Medizinprofessors Karl Kaspar Siebold (1736–1807) war, der durch seine eigene Lebensleistung, aber auch als Stammvater einer Dynastie von eminenten Medizinern und Wissenschaftlern berühmt wurde. … weiterlesen »

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.