Geflüchtetenhilfe: 17 junge Freiwillige – darunter 14 Flüchtlinge – beginnen Dienst

Trier – Man merkt es ihm nicht an, aber Mohammad Al Nahhas ist „sehr aufgeregt“, denn „das ist alles neu für mich“. Gleichwohl freut der junge Mann sich auf seinen Sozialen Lerndienst im „Grünen Haus“ in Völklingen. Im Schülerzentrum des Bistums Trier mit dem Schwerpunkt „außerschulische Jugendarbeit“ will er „Kindern helfen und den Kontakt mit Deutschen verbessern“. Al Nahhas hat sich aus dem Krieg in Damaskus (Syrien) nach Deutschland gerettet und ist einer von 14 Flüchtlingen und insgesamt 17 Freiwilligen, die im Rahmen des Projekts „Integration und Teilhabe – Freiwilligendienste in der Geflüchtetenhilfe“ einen Sozialen Lerndienst im Bistum Trier beginnen. … weiterlesen »

50 Jahr-Feier Arla Milch-Werk in Pronsfeld

Pronsfeld. Am 21.09.2017 feierte das Milch-Werk in Pronsfeld (Eifelkreis Bitburg-Prüm) der europäischen Molkereigenossenschaft Arla Foods seinen 50. Geburtstag. Rund 250 Gäste aus Politik und Wirtschaft sowie Landwirtschaftsvertreter waren zu Gast im größten Arla Werk weltweit. Arla Vorstandsvorsitzender Peder Tuborgh unterstrich in seiner Begrüßungsansprache die zentrale Bedeutung des Standorts für das Gesamtunternehmen und den weiteren Wachstumskurs der Arla Gruppe.

 

Anzeige

Fast 28 Prozent der Wahlberechtigten haben schon gewählt

Von den rund 3,1 Millionen Wahlberechtigten in Rheinland-Pfalz haben bis Donnerstag bereits 27,8 Prozent Briefwahl beantragt. Das hat eine Befragung des Landeswahlleiters bei allen Kommunen im Land ergeben. „Gegenüber der Bundestagswahl 2013 ist die Zahl der Wahlberechtigten, die einen so genannten Wahlschein beantragt haben, deutlich gestiegen“, erklärte Landeswahlleiter Marcel Hürter. Damals hatten bis zum Donnerstag vor der Wahl 20,7 Prozent für die Briefwahl entschieden.

Unter den 15 Wahlkreisen lagen die Wahlkreise 199 (Koblenz), 205 (Mainz) und 208 (Neustadt-Speyer) mit über 31 Prozent ausgestellter Wahlscheine an der Spitze. Im Wahlkreis 200 (Mosel/Rhein-Hunsrück) wurde mit rund 24 Prozent der geringste Anteil an Wahlscheinen erteilt.

In den kreisfreien Städten liegt der Anteil der ausgestellten Wahlscheine mit 27,3 Prozent unter dem Landesdurchschnitt. Die höchsten Anteile haben hier Koblenz und Mainz mit 33,0 bzw. 32,6 Prozent; in Zweibrücken beantragten bis Donnerstag dagegen nur 20,1 Prozent der Wahlberechtigten Wahlscheine. In den Landkreisen wurde etwas häufiger Briefwahl beantragt (27,9 Prozent), wobei die Spannweite zwischen genau 33 Prozent im Landkreis Bad Dürkheim und 20,9 Prozent im Landkreis Birkenfeld liegt.

Unter den Verbandsgemeinden weisen Rodalben und Deidesheim einen Spitzenwert von 41,8 und 39,2 Prozent auf, dagegen ist der Anteil in der Verbandsgemeinde Kirchberg (Hunsrück) mit 17,4 Prozent am niedrigsten.

Es ist erfahrungsgemäß davon auszugehen, dass dieser Personenkreis bereits im Rahmen der Briefwahl seine Stimmen abgegeben hat. Der tatsächliche Briefwahlanteil ist erst nach der Schließung der Wahllokale feststellbar, also nachdem die Wählerinnen und Wähler ihr Votum bei der Urnenwahl abgegeben haben.

Progressive Muskelentspannung

Im Alltag entspannen mit Progressiver Muskelentspannung

Progressive Muskelentspannung nach Jacobson ist eine einfache und wirksame Entspannungsmethode zum gezielten Stressabbau. Durch systematische An- und Entspannung der Muskulatur können Sie Ihr Körpergefühl verbessern, verspannte Muskeln lockern und mehr Gelassenheit erreichen. Entspannungsübungen tragen dazu bei, mit Stresssituationen und Ängsten gelassener umzugehen oder einfach im Alltag mal abzuschalten. … weiterlesen »

Anzeige

Nutzen Sie die Chance – Jede Stimme zählt!

Deshalb ruft der Bund der Steuerzahler zur Stimmabgabe bei der Bundestagswahl auf

Noch drei Tage, dann können 61,5 Millionen Wahlberechtigte ihr Kreuzchen bei der Bundestagswahl machen. Nutzen Sie diese Chance und gestalten Sie auf diesem demokratischen Weg die Politik unseres Landes mit! Mit diesem Wahlaufruf ermutigt der Bund der Steuerzahler (BdSt) die Bürger, die Weichen für die Steuer- und Haushaltspolitik der kommenden Jahre zu stellen. Jede Stimme zählt! … weiterlesen »

WOCHE DES SEHENS 2017 – Ausstellung und Vorträge in Uersfeld

Während der Woche des Sehens finden in ganz Deutschland Veranstaltungen zum Thema statt. So auch am 14.10.23017 in Uersfeld.  

Das Team der PRO RETINA Deutschland e.V. ist eine Selbsthilfevereinigung von Menschen mit Netzhautdegenerationen. Man möchte Netzhauterkrankungen in den Fokus unserer Gesellschaft rücken – erklären, warum ein Mensch sich mit dem Langstock bewegt und dennoch „sehen“ kann – ein Phänomen, das große Teile der „sehenden Bevölkerung“ verunsichert. Mit der Diagnose einer Netzhauterkrankung verändert sich Vieles im Leben der Betroffenen – es bedarf zeitnah einer Modifizierung seiner Lebenssituation auf die „neuen Gegebenheiten“ um „normal“ weiterleben zu können – die Akzeptanz und der Respekt aus dem sozialen Umfeld spielen dabei eine nicht unerhebliche Rolle. … weiterlesen »

Informationsabend der weiterführenden Schulen in Wittlich

Wittlich. Die weiterführenden Schulen der Stadt Wittlich (Clara-Viebig Realschule plus, Kurfürst-Balduin-Realschule plus, Cusanus-Gymnasium und Peter-Wust-Gymnasium) bieten am 28. September 2017 einen gemeinsamen Informationsabend an. Dazu laden wir alle Eltern der Grundschüler aus der Klassenstufe 4, die ihre Kinder im nächsten Schuljahr an einer weiterführenden Schule anmelden werden, ganz herzlich ein. Die Schulleitungen der Wittlicher Schulen informieren über die Angebote der verschiedenen Schulformen und stehen für Fragen zur Verfügung. Die Veranstaltung findet um 19:30 Uhr im Atrium des Cusanus-Gymnasiums Wittlich statt.

Anzeige

Wenn die Erde bebt

Erlebnisse von Hermann Simon in Mexiko City

Dieser Tage hatte unser Herausgeber der Serie „Kinder der Eifel“ ein eher unangenehmes Erlebnis. Er erlebte mittendrin das starke Erdbeben in Mexiko City. Lesen Sie an dieser Stelle,  wie der aus Hasborn stammende Eifler die Situation erlebt hat.

Mexico City. Im Programm der Konferenz, auf der ich am 19. September 2017 in Mexiko City sprechen sollte, war für 11 Uhr eine Erdbebenübung angekündigt. Sie wird jährlich in ganz Mexiko zur Erinnerung an ein katastrophales Erdbeben, das sich am gleichen Tag des Jahres 1985 ereignete und 6000 Todesopfer forderte, durchgeführt. … weiterlesen »

STIHL Azubis nach Abschluss gut ausgebildet in die Zukunft

Noch vor Herbstanfang erhielten sieben  Auszubildende (davon fünf Frühauslerner)  im  Magnesium Druckgusswerk Weinsheim ihre Ausbildungszeugnisse und  starten somit nicht nur in eine neue Jahreszeit sondern beginnen auch den nächsten Lebensabschnitt, die berufliche Zukunft. Geschäftsleiter Hartmut Fischer  gratulierte den Berufsabsolventen im Rahmen einer Feierstunde zu ihren hervorragenden Prüfungsergebnissen. … weiterlesen »

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.