91,7 % für den Amtsinhaber

Joachim Rodenkirch

Wittlich. Sonntagabend, 12. März 2017, kurz vor 20:00 Uhr lag das amtliche Endergebnis der Bürgermeisterwahl in Wittlich fest. 91,7 % der abgegebenen Stimmen konnte Amtsinhaber Joachim Rodenkirch (CDU) bei seiner zweiten Wahl für das Bürgermeisteramt auf sich verbuchen. Bei seiner ersten Wahl in 2009 waren es 59,4 Prozent. Damit haben ihn die Wählerinnen und Wähler klar für eine zweite Amtszeit (8 Jahre) bestätigt.

Sein einziger Widersacher, der parteilosen Stephan Henkel war kein ernstzunehmender Gegenkandidat für den Chefposten in der Säubrennerstadt. Das haben viele
Wählerinnen und Wähler in der Kreisstadt auch so gesehen und sich den Gang an die Wahlurne gespart. Von etwas über 14.000 Wahlberechtigten haben 4.786 Bürger von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 33,6 %. Auf Joachim Rodenkirch entfielen 4.259 Stimmen, auf Stephan Henkel 386 Stimmen. Die Eifel-Zeitung gratuliert dem alten und neuen Bürgermeister zur Wiederwahl!

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.