Digitaler Nachlass: Was passiert mit meinen Daten, wenn ich tot bin?

Wittlich. In ihrem Vortrag am 20.07.2017 um 17:30 Uhr in der Caritas-Begegnungsstätte, Kasernenstrasse 37 in Wittlich gibt Kirsten Thul-Kunsmann von der Verbraucherzentrale Tipps, wie der digitale Nachlass verwaltet werden sollte und erklärt, wer nach dem Tod für die persönlichen Daten verantwortlich ist.

Ganz gleich, ob es um E-Mails, Nutzerkonten, hochgeladene Fotos oder Chat-Nachrichten geht: Die übermittelten und gespeicherten Daten bleiben auch nach dem Tod eines Kunden oder Users beim jeweiligen Anbieter. Deshalb ist es wichtig, die Zugänge im Blick zu haben und Vorkehrungen für den eigenen digitalen Nachlass zu treffen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Parkplätze sowie barrierefreier Zugang stehen zur Verfügung.

Um Anmeldung wird aus organisatorischen Gründen gebeten unter der Telefonnummer 06571 9155-0
Caritas-Geschäftsstelle Wittlich oder per Mail an kien.andrea@caritas-wittlich.de. Weitere Informationen und Angebote der Begegnungsstätte  stehen auf unserer Homepageseite: www.begegnung.caritas-wittlich.de.

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.