Neuer Chef für die Polizeiinspektion Wittlich

Die Spitze der Polizeiinspektion (PI) Wittlich hat gewechselt. Polizeirat Dominik Sienkiewicz hat die Leitung von Polizeirätin Anke Zimmermann übernommen, die als Dozentin an die Hochschule der Polizei am Flughafen Hahn versetzt wird. Am Freitag wurde Sienkiewicz offiziell von Polizeipräsident Rudolf Berg in das neue Amt eingeführt.

Der 39-jährige Polizeirat ist künftig verantwortlich für den Dienstbezirk der PI Wittlich, der sich auf die Stadt Wittlich mit den Stadtteilen Wengerohr, Bombogen, Dorf, Lüxem und Neuerburg, die Verbandsgemeinde Wittlich-Land, sowie Teile der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach mit insgesamt rund 53.000 Bewohnern erstreckt. Der Zuständigkeitsbereich dehnt sich über eine Fläche von zirka 530 Quadratkilometer aus.

Bürgermeister Joachim Rodenkirch betonte in seinem Grußwort den hohen gesellschaftlichen Stellenwert „unserer“ Polizei in Wittlich und die hervorragende Zusammenarbeit der verschiedenen Dienststellen auf der Arbeits- und Führungsebene und wünschte dem neuen Dienststellenleiter alles Gute und viel Glück in seinem neuen Tätigkeitsfeld. Gleichzeitig bedankte sich Rodenkirch bei Anke Zimmermann für die geleistete Arbeit in den vergangenen vier Jahren und erinnerte an einige Einsatzhöhepunkte. So fielen unter anderem der Streik bei Franklin Electric, der Aufbau, der Betrieb und die Auflösung der Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber sowie der Besuch von Bundespräsident Joachim Gauck und von Bundeskanzlerin Angela Merkel in ihre Dienstzeit als Leiterin der PI Wittlich. Als Dank für ihre geleistete Arbeit überreichte Bürgermeister Rodenkirch der scheidenden PI-Leiterin ein handsigniertes Bild von Tony Munzlinger mit dem Titel „Wittlich einmal anders“, das immer an die Zeit in der Stadt Wittlich erinnern soll.

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.