Elektro Konrath unterstützt E-Mobilität im Landkreis Cochem-Zell

Inbetriebnahme der E-Ladesäule in Zell-Barl

Zell-Barl. Unscheinbar steht Sie am Rande der Parkfläche auf dem Parkplatz vor der Firma Elektro Konrath in Zell-Barl und doch ist diese schlanke, graue Säule ein weiterer Schritt hin zu einer flächendeckenden E-Ladeinfrastruktur im Null-Emissions-Landkreis Cochem-Zell. Gerne fährt Landrat Manfred Schnur mit einem seiner E-Autos aus dem Dienstwagenfuhrpark der Kreisverwaltung vor, um als erster die neu installierte E-Ladesäule zu nutzen. „Erst seit einigen Monaten sind Sie offizieller Partner der Klimaschutzaktivitäten unseres Landkreises und Mitglied unserer lokalen Energieagentur „unser-klima-cochem-zell e. V.“ und schon nach so kurzer Zeit stehen wir hier, vor einem umgesetzten Projekt“, freut sich der Kreischef, „Wir werden uns zukünftig noch viel intensiver mit der Thematik der Verkehrswende in unserem Landkreis beschäftigen müssen, deshalb ist dies auch eines der zentralen Handlungsfelder, die wir mit unserem neuen Klimaschutzkonzept, dem „Masterplan 100% Klimaschutz“ in Angriff nehmen werden“.
Derzeit trägt der Verkehrssektor zu 28% des Gesamtenergieverbrauchs im Landkreis bei und bedient sich größten Teils fossiler Quellen. Die E-Mobilität liefert hier einen wichtigen Baustein für zukunftsweisende und umweltfreundliche Mobilität.

Die Ladesäule in Zell fügt sich damit nach den Ladestationen in Cochem (evm) und Kaisersesch (innogy) als dritte im Landkreis Cochem-Zell ein.

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.