Hanna Jansen liest in Ulmen

Ulmen. Der Theater- und Literaturverein der Verbandsgemeinde Ulmen lädt am Sonntag, 19. November, um 15 Uhr zu einer Lesung und Bilderschau der Autorin Hanna Jansen über das afrikanische Land Ruanda in den Sitzungssaal der Verbandsgemeindeverwaltung Ulmen, Marktplatz 1, 56767 Ulmen ein. Die Autorin stammt aus dem Eifelort Sassen (Vulkaneifelkreis) und wurde insbesondere durch ihren mehrfach ausgezeichneten Jugendroman „Über tausend Hügel wandere ich mit dir“ bekannt.

Hanna Jansen wurde durch ihre aus aller Welt stammenden elf Pflegekinder dazu motiviert, sich intensiv mit Ruanda, einem der ärmsten Länder Afrikas, auseinanderzusetzen. So erzählt sie in diesem Roman einfühlsam und kenntnisreich über dieses Land und die Beziehungen einer dort lebenden Jugendlichen mit ihren traumatisierten Eltern. Den Stoff dazu erarbeitete sie sich in vielen Gesprächen mit einer jungen Frau aus Ruanda und die den dort vor einigen Jahren stattgefundenen Völkermord überlebte, bei dem aber deren ganze Familie ermordet wurde.

Hanna Jansen stellt auch ihren neuen Roman „Herzsteine“ vor, eine berührende Geschichte des Erwachsenwerdens und die damit einhergehenden Auseinandersetzungen mit den Eltern aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet. In diese Sichtweisen werden die Erinnerungen einer jungen Mutter an ihre Kinderzeit in Ruanda eingestreut, die vor dem Völkermord nach Europa geflohen ist.

Die Autorin wird aus beiden Büchern lesen und im Anschluss noch Bilder aus Ruanda zeigen. In der Pause wird den Gästen durch den Theater- und Literaturverein der Verbandsgemeinde Ulmen Kaffee und hausgemachter Kuchen angeboten.
Karten zu dieser Lesung und Bilderschau sind ab sofort im Vorverkauf bei der Verbandsgemeindeverwaltung Ulmen und in der Buchhandlung „Leseecke“ in Bahnhofstrasse in Ulmen zum Preis von 5 Euro erhältlich; an der Tageskasse kostet der Eintritt 7 Euro. (wp)

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.