Vulkaneifel mit den UNESCO Global Geoparks auf der ITB 2017 präsent

Berlin. Auch in diesem Jahr präsentierte sich der Naturpark und UNESCO Global Geopark Vulkaneifel auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin, der weltweit größten Messe der Tourismusbranche. An einem Gemeinschaftsstand mit weltweiten Vertretern der UNESCO Global Geoparks wurde erfolgreich für das internationale Netzwerk und dessen Philosophie geworben.

Nunmehr im sechsten Jahr hintereinander bildete die Halle 4.1, die das Themenfeld „nachhaltiges Reisen“ präsentiert, auch die Plattform für das weltweit agierende Netzwerk der Globalen Geoparks. „Für uns Vulkaneifeler ist es eine besondere Ehre und als Gründungsmitglied des Globalen Geopark Netzwerkes zugleich auch eine Verpflichtung, das weltweite Netzwerk auf dieser international wichtigsten Tourismusmesse vertreten zu dürfen“, sind sich Landrat Heinz-Peter Thiel und Dr. Andreas Schüller, Geschäftsführer des Natur- und Geoparks Vulkaneifel, einig.
Tatkräftig unterstützt wurde der Gemeinschaftsstand von 12 Partnern aus 7 Ländern. Das Angebot stieß auf großen Anklang: unter anderem informierten sich der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Volker Wissing und die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken über das Geoparknetzwerk. … weiterlesen »

Fit, fitter, FIBO: Auf zur weltgrößten Fitnessmesse im April in Köln

Köln. In der Messehalle trainieren? Die neuesten Fitnesstrends erleben? Die beste Ausstattung für das Sportjahr 2017 erwerben? Das alles geht nur auf der FIBO. 160.000 Quadratmeter voller Action, Neuheiten und Erlebnisse erwarten die Privatbesucher am 8. und 9. April 2017. Mitmachen ausdrücklich erwünscht.

Die „World of Group Fitness“ in Halle 4.1 bietet Erlebnis pur: Die neuesten Kurse zum Beispiel von ZUMBA, Jumping Fitness und Piloxing helfen auf den Weg zum Summer Body. Auf zwei Bühnen und im Body & Mind Forum lädt die FIBO PASSION zum gemeinsamen Work-out: equipment based und klassische Group Fitness gibt es ebenso wie auf Entspannung angelegte Body-and-Mind-Kurse. … weiterlesen »

29. TECHNO-CLASSICA ESSEN

Die automobile Weltausstellung vom 5.* bis 9. April 2017

Essen. Mit mehr als 200.000 Besuchern im vergangenen Jahr ist die Techno-Classica Essen nicht nur die besucherstärkste Klassik-Messe weltweit, sondern dokumentiert mit ihrer Beliebtheit auch die ständig wachsende Wirtschaftskraft der Oldtimer- und Liebhaberfahrzeuge-Szene. Sie zementiert mit mehr als 1.250 Ausstellern aus über 30 Nationen ihre Bedeutung als Nummer 1 der internationalen Klassik-Messen und bietet ein umfassendes Bild der internationalen Klassik-Szene. … weiterlesen »

Anzeige

DEHOGA-Präsident und Landrat leisten Wirtschaftsförderer „Erste Hilfe“ nach Schwächeanfall

Berlin. Der erste Messetag auf der weltgrößten Reisemesse ITB war informativ und anstrengend  zugleich. Sämtliche Messehallen komplett belegt – rund 10.000 ausstellende Unternehmen aus 184 Ländern und Regionen. Die Eifel als Ganzes, eine der meist besuchten Destinationen Deutschlands, gehörte dazu. Längst ist es zur guten Tradition geworden, dass die Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens und die Eifel Tourismus GmbH zu einem gemeinsamen Empfang einladen. Der Messestress und die Hektik des Tages ist an diesem Abend einem Gast zum Verhängnis geworden. Wie aus dem Nichts erlitt der Mann einen Schwächeanfall.
Der rheinland-pfälzische DEHOGA-Präsident Gereon Haumann erkannte die Lage sofort und leistete gemeinsam mit Landrat Heinz-Peter Thiel (Vulkaneifel) Erste Hilfe. Wenige Minuten später war der Rettungsdienst zur Stelle, versorgte den Mann vor Ort und verbrachte ihn anschließend in ein naheliegendes Krankenhaus, wo er vorzüglich versorgt wurde. Vorsorglich blieb der Mann noch zwei Tage im Krankenhaus zur Beobachtung. Inzwischen geht es ihm wieder gut, sodass er aus eigener Kraft seinen Heimweg in die Eifel antreten konnte.

Eifel-Mosel-Region präsentiert sich auf der ITB in Berlin

Berlin. Globaler Marktplatz sowie Kompass für eine weltumspannende Branche: Die ITB Berlin hat ihre Rolle als die wichtigste Leitmesse der internationalen Reiseindustrie eindrucksvoll unterstrichen. An den fünf Messetagen zwischen dem 8. und 12. März 2017 präsentierten sich mehr als 10.000 ausstellende Unternehmen aus 184 Ländern und Regionen an 1.092 Messeständen den Besuchern. Mittendrin, am Rheinland-Pfalz-Messestand war auch auch die Eifel-Mosel-Region vertreten. Zahlreiche Vertreter aus der Region, aber auch der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing haben den Messestand von Rheinland-Pfalz in Berlin besucht.
… weiterlesen »

TechniSat arbeitet gemeinsam mit dem Hasso-Plattner-Institut in Potsdam am Smart Home der Zukunft

Daun/Potsdam. Wie sieht das Smart Home der Zukunft aus? Wie lässt es sich am einfachsten bedienen? Diesen Fragen sind Studenten der HPI School of Design Thinking im Rahmen eines studentischen Forschungsprojekts, das von TechniSat in Auftrag gegeben wurde, nachgegangen.
Als innovatives Unternehmen arbeitet TechniSat mit wissenschaftlichen Einrichtungen und Start-ups zusammen. „Auf diese Weise schaffen wir nicht nur Synergieeffekte hinsichtlich neuer Technologien, sondern unterstützen auch Lehre und Forschung in Deutschland“, erklärt Marc Prüm, Leiter Business Development bei TechniSat Digital GmbH, die vielfältige Zusammenarbeit.

… weiterlesen »

Anzeige

Patrick Schnieder MdB empfängt über 100 Gäste aus der Heimat in seinem Berliner Büro zum Eifelschmaus im Deutschen Bundestag

Berlin. Der Eifeler Bundestagsabgeordnete Patrick Schnieder hat anlässlich der ITB zum traditionellen Eifelschmaus in sein Berliner Bundestagsbüro geladen. „Der Eifelschmaus hat mittlerweile Tradition und gehört für viele Vertreter unserer Heimat, die zur ITB nach Berlin kommen, zum festen Messeprogramm. Ich freue mich, dass wir die Tradition in diesem Jahr fortsetzen können“, erklärte Patrick Schnieder zu Beginn des Eifelschmauses in seinem Büro. Gut 100 Gäste haben den Weg in das Paul-Löbe-Haus im Regierungsviertel gefunden. Bei Spezialitäten aus der Eifeler Heimat des Abgeordneten kamen Bundestagsabgeordnete, Vertreter der Tourismusbranche aus Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Belgien und Luxemburg, Botschaftsvertreter aus Belgien und Luxemburg und Kommunalpolitiker der Region ins Gespräch.
… weiterlesen »

Großer Traum für Klausener Junge erfüllt

Dortmund/Klausen. Am Samstag wurde der große Traum von Emil Marenberg aus Klausen wahr: Er durfte mit dem Maskottchen Emma von Borussia Dortmund gemeinsam mit den  Fußballstars des BVB einlaufen.
Vor knapp einem Jahr hatte sich Emil bei dem BVB Kids-club als Einlaufkind beworben und bekam dann schnell den Zuschlag für einen der sehr gefragten Plätze.
Papa Tobias ist gebürtiger Dortmunder und hat Emil schon zur Geburt als BVB Mitglied angemeldet. Emil spielt selber aktiv bei der F-Jugend „JSG Untere Salm“ Fußball.
… weiterlesen »

Neue Panne beim Flughafen Hahn Verkauf

Hahn. Was beim Mehrheitseigner des Flughafen Hahn auf rheinland-pfälzischer Seite aus heutiger Sicht erstaunlicherweise vollkommen problemlos notariell abgesegnet worden ist, sorgt in Hessen für eine neue Verzögerung von unbestimmter Dauer, möglicherweise von weiteren vier Wochen. Siegfried Englert von der Deidesheimer ADC GmbH bezeichnet es selbst als Schlamperei im Umgang mit Dokumenten. In Hessen war der Notartermin vergangene Woche geplatzt. Die Unterlagen waren offensichtlich nicht stimmig. Man wollte über den Verkauf der 18,5 Prozent Anteile mit der neu gegründeten pfälzischen ADC GmbH erst nochmal verhandeln. Es seien kurzfristig noch offene Fragen mit den Strukturen des Käufers zu klären, hieß es kurz und knapp.
… weiterlesen »

Anzeige

Größter Etikettenschwindel aller Zeiten

So wird aus einem „1,- Euro Schnäppchen“ ein Millionengrab

Hahn. Es ist an sich schon ein Skandal, dass der Flugverkehr in Deutschland zwei Steuerbefreiungen genießt, die ihm einen deutlichen Wettbewerbsvorteil gegenüber dem Schienen- und Straßenverkehr verschaffen. Zum einen ist das Flugbenzin (Kerosin) völlig unbesteuert, zum anderen wird bei internationalen Flügen keine Mehrwertsteuer erhoben.

Einst ein Prestige-Objekt
Bislang weitgehend unbeachtet findet die größte Subventionierung des Flugverkehrs auf dem Boden statt: Der Staat baut auf seine Rechnung Straßen- und Schienenstrecken als Zubringer zu den Flughäfen, die oft keine andere Funktion haben, als die Flughäfen zu bedienen. So geschieht es auch in Rheinland-Pfalz seit 1991 mit dem politischen „Prestige-Objekt“ Flughafen Hahn.  Ironischerweise sind solche Projekte, wenn sie den Flughafen im Rahmen des Personennahverkehrs erschließen, unter dem Haushaltsposten „Förderung des Öffentlichen Personennahverkehrs“ zu finden – obwohl eine solche Maßnahme eine Attraktivitätssteigerung des Luftverkehrs ist. Durch diese indirekten Förderungen wird der Flughafen Hahn seit Jahren in der Lage versetzt, Luftfahrtgesellschaften bis zu 50 Prozent günstigere Konditionen anzubieten. … weiterlesen »

„Nachhaltiges Engagement“: Gerolsteiner siegt im Deutschland Test

Gerolsteiner ist Preisträger für „Nachhaltiges Engagement“ in der Kategorie Alkoholfreie Getränke und erhält dafür das Focus-Money Siegel

Gerolstein, Februar 2017. Welche Unternehmen übernehmen in Deutschland soziale, ökonomische und ökologische Verantwortung? Welche Marke steht für nachhaltiges Engagement? Um diese Frage zu beantworten, führten Deutschland Test und Focus-Money gemeinsam mit dem Kölner Analyse- und Beratungshaus ServiceValue eine bundesweite Online-Umfrage durch. … weiterlesen »

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.