JOLEKA – Hier wird Familienfreundlichkeit groß geschrieben

Neuer EIFEL Arbeitgeber

v.l.: Ewald Rieder, Markus Pfeifer, Fabian und Daniel Rieder, Judith Klassmann-Laux, Landrat Heinz-Peter Thiel

Kalenborn-Scheuern / Prüm. Das Traditionsunternehmen JOLEKA GmbH & Co. KG aus Kalenborn-Scheuern erhielt jüngst das Zertifikat „EIFEL Arbeitgeber“. Das auf den Bau von Fenstern, Haustüren und Wintergärten spezialisierte Unternehmen ist seit über 80 Jahren fest in der Eifel verwurzelt.
Regionales und soziales Engagement ist kennzeichnend für das Familienunternehmen. In der vierten Generation von den beiden jungen Geschäftsführern Fabian und Daniel Rieder geführt, setzt JOLEKA seit letztem Jahr konsequent eine zukunftsfähige Strategie um.

So übernahm das Unternehmen vor wenigen Monaten den renommierten Wintergartenspezialisten Kalverkamp. Und baut damit den eigenen Schwerpunkt „Wintergärten“ und „Terrassendächer“ weiter aus. Im zunehmenden Wettbewerb um Nachwuchs- und Fachkräfte baut JOLEKA auf eine familienfreundliche Personalpolitik. So durfte das Unternehmen Anfang dieses Jahres – nach einem umfangreichen Prüfverfahren – die begehrte Auszeichnung „Familienfreundlicher Arbeitgeber“ in Empfang nehmen. In den letzten sechs Jahren zeichnete die Bertelsmann-Stiftung bundesweit rund 170 Unternehmen mit dem Qualitätssiegel aus.
JOLEKA ist als neuer „EIFEL Arbeitgeber“ ein Vorzeigeunternehmen. Damit die Beschäftigten Familie und Beruf möglichst in allen Lebenssituationen im Einklang halten können, traf der Familienbetrieb eine ganze Reihe organisatorischer Vorkehrungen. Hierzu zählt insbesondere eine konsequent gepflegte Kommunikations- und Informationskultur. Sowie konkrete Unterstützungsangebote für die Beschäftigten im familiären Umfeld. Dies zeigt, dass eine familienfreundliche Personalpolitik für das Unternehmen nicht nur einen hohen Stellenwert besitzt, sondern dass diese auch glaubwürdig und ganzheitlich umgesetzt wird.

Heinz-Peter Thiel, Landrat des Landkreises Vulkaneifel, und Judith Klassmann-Laux, Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Vulkaneifel gratulieren gemeinsam mit Markus Pfeifer von der Regionalmarke EIFEL den Geschäftsführern Ewald, Daniel und Fabian Rieder, zum Beitritt in die Arbeitgebermarke EIFEL und zu ihrem zukunftsorientierten Familienunternehmen.

Der Bereich EIFEL Arbeitgeber ist die dritte und jüngste Säule der Regionalmarke EIFEL. Unter dem Dach der Qualitätsmarke haben sich außerdem die Bereiche EIFEL Gastgeber und EIFEL Produzent fest etabliert. Kern aller drei Bereiche ist der Nachweis einer unabhängig geprüften, hohen Qualität aus der Eifel. Die Region als Lebens-, Wirtschafts- und Kulturraum wird somit gemeinschaftlich von innen heraus gestärkt.

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.