RSC Prüm Racer bei Flandern Rundfahrt dabei

Edgar Barthel Foto RSC

Am ersten April-Wochenende fand dieses berühmte Straßenradrennen statt.  „De Ronde“ die Hochmesse des Flämischen Radsports. Diese Strecke genießt in Flandern Kultstatus. Zum 101. Mal fand ein Profilradrennen statt. Samstag starten die Hobbyradfahrer die einen riesigen Pulg von 16.000 Starten zählten. Unter Ihnen Edgar Barthel vom RSC Prüm.

Dieses Jahr führte die Strecke wieder über die Muur von Geraardsbergen, ein 1 km langes Steigung mit Anstiegen bis zu 20 % und das teilweise auf dem berüchtigten belgischen Pflaster. Für Barthel lief es gut, die ersten 70 km bei Regen mit einem guten 33-Schnitt und nach 100 km kamen die ersten Helligen, diese kurzen giftigen Steigungen die schon einiges abverlangen. Insgesamt sind 16 Helligen Bestandteil der Streckführung. Bei km 203 und km 217 folgen die berühmten Passagen unter ihnen der Paterberg. Dieser Berg gilt als einer der härtesten und gemeinsten Ansteige die nach der bereits zurückgelegten Distanz so richtig in die Beine gehen. Nach 8 h und 14 Min. erreichte Edgar Barthel mit einen 29-er Schnitt das Ziel. Ein Volksfest ohne Gleichen beschreibt es die Stimmung im Radsportverliebten Belgien

 

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.