Staatlich geprüfte Wirtschafter für Landbau am DLR Eifel verabschiedet

Bitburg. Am Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Eifel wurde das Wintersemester 2016/2017 am Schulstandort Bitburg erfolgreich beendet. In einer Feierstunde wurden die dies­jährigen Absolventen der einjährigen landwirtschaftlichen Fachschule verabschiedet.

Strahlende Gesichter nach der Zeugnisübergabe: Die 14 frisch gebackenen Wirtschafterinnen und Wirtschafter für Landbau des DLR Eifel mit Dienststellenleiterin Dr. Anja Stumpe (links) und Klassenlehrerin Andrea Höller (rechts).

Dienststellenleiterin Dr. Anja Stumpe betonte in ihrer Begrüßungsrede, wie wichtig eine fundierte Aus- und Weiterbildung für den landwirtschaftlichen Berufsstand sei. Karl Hahn, Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier, wünschte den Absolventen viel Erfolg, um die zu­künftigen beruflichen Herausforderungen erfolgreich zu meistern.

Juliane Romberg, Leiterin der Abteilung Schule, stellte die wesentlichen Punkte, die den Schulalltag in diesem Wintersemester prägten, in den Vordergrund ihres Semesterrückblicks. Daran anknüpfend blickte Schülersprecher Christoph Daun aus Sicht der Schüler auf die Fachschulzeit zurück. Ergänzend dazu präsentierte Mitschüler Eric Scheuer seinen Film von der Klassenfahrt nach Fontaine (Frankreich). Auf dieser Fahrt besuchten die Schüler nicht nur verschiedene landwirtschaftliche Betriebe, sondern tauschten auch ihre beruflichen Erfahrungen mit französischen Schülern aus.

Dieser Blick über den „Tellerrand“ prägte auch die weiteren Vorträge. Heike Schifferings, Absolventin der Technikerausbildung am DLR Eifel, schilderte ihre Erfahrungen im Top-Kurs der Andreas Hermes Akademie, den sie als prägend für ihre persönliche Entwicklung und ihre Fähigkeit als Führungskraft empfunden habe. Fabian Reichert, ebenfalls Absolvent des DLR Eifel, ist einen anderen Weg gegangen. Er sammelte in einem großen Milchviehbetrieb in Michigan (USA) während eines sechsmonatigen Praktikums Erfahrungen. Besonders die optimale Betreuung der Tiere in großen Beständen und der Umgang mit Mitarbeitern haben ihn fachlich bzw. als Führungskraft weiter gebracht.

Matthis Wahlen stellte seine Hausarbeit „Milchproduktion und Kälberhaltung im Betrieb Marx & Wahlen in Reinsfeld“ vor. Dieses Beispiel veranschaulicht den Einsatz moderner Fütterungs- und Melktechnik und zeigt die Entwicklungsfortschritte auch in den heimischen Betrieben.

Eric Scheuer aus Saarburg und Ralf Zelder aus Plein wurden als Klassenbeste ausgezeichnet.

Die erfolgreichen Absolventen

Folgende Schüler haben die Ausbildung zum Staatlich geprüften Wirtschafter für Landbau am DLR Eifel erfolgreich abgeschlossen: Lukas Baustert, Waxweiler; Christoph Daun, Hörscheid; Lisa–Ursula Elsen, Badem; Fabienne Engel, Ralingen; Kai Hilgers, Pintesfeld; Jana Lamberty, Arzfeld; Patrick Meier, Ingendorf; Michael Peifer-Weihs, Üttfeld; Axel Pinten, Dingdorf; Alexander Pütz, Ellscheid; Eric Scheuer, Saarburg; Patrick Weiß, Roscheid; Matthis Wahlen, Reinsfeld; Ralf Zelder, Plein.

Dr. Anja Stumpe zeichnete die Klassenbesten – Eric Scheuer und Ralf Zelder – für ihre Leistungen aus. Sie erhielten Buchprämien des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz (MWVLW) und des Vereins Landwirtschaftlicher Fachbildung (VLF) Eifel; außerdem erhielt jeder einen Gutschein über ein Jahresabonnement der DLG–Fachzeitschrift. Die Waldbauvereine übergaben Christoph Daun zusätzlich als Klassenbestem im Fach Waldbau Buchpräsente.

Dr. Anja Stumpe gratulierte den Absolventen und forderte sie auf, die eigene Zielsetzung schrittweise umzusetzen. Schritt für Schritt erreiche man die angestrebten Ziele besser. Sie wünschte den Absolventen viel Erfolg auf ihrem Weg.

 

Anschließend luden die Fachschüler die Gäste und das Lehrerkollegium zum Buffet und zur gemeinsamen Feier ein.

V.Juliane Romberg

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.