RSS-Feed

Unter Drogen Verkehrsunfall verursacht: 60.000 Euro Sachschaden

Rittersdorf. Am Samstagabend, 03.02.2018, ereignete sich in Rittersdorf ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 23 Jahre alter, ortsunkundiger Fahrer eines PKW missachtete an der Kreuzung die Vorfahrt eines Krankentransportwagens des Rettungsdienstes, der auf der L 9 unterwegs war. Der Wagen des Rettungsdienstes befand sich nicht auf einer Einsatzfahrt. Der PKW fuhr nahezu ungebremst in den Kreuzungsbereich ein, wodurch es dort zu einem heftigen Zusammenstoß der Fahrzeuge kam. Die beiden Mitarbeiter des Rettungsdienstes, als auch zwei Mitfahrer in dem PKW, erlitten leichte Verletzungen und wurden zu einer Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. An den unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand jeweils ein Totalschaden. Die Schadenshöhe wird insgesamt auf ca. 60.000 Euro geschätzt. Bei dem Unfallverursacher lagen Hinweise auf eine Beeinflussung durch Betäubungsmittel vor. Ein von der Polizei durchgeführter Vortest bestätigte diese Vermutung. Dem Fahrer wurde daher eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt.

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.