Weitere Fördermittel für den ländlichen Raum

Eifelkreis Bitburg-Prüm. Gute Nachrichten für den Eifelkreis Bitburg-Prüm: Der zugehörige Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes erhält 5.050 Euro zur Förderung des Projektes „Interkulturelle Begegnungsmöglichkeiten im Themenbereich Sport und Kultur“. Die Fördermittel stammen aus dem seit 2015 bestehenden Bundesprogramm Ländliche Entwicklung. Der Eifeler Bundestagsabgeordnete erklärt zu der Förderung: „Eines der Ziele des Bundesprogramms ist es, innovative Projekte für ein aktives Miteinander der Menschen auf dem Land zu unterstützen.

Das prämierte Projekt des Deutschen Roten Kreuzes schafft genau das: Eine inklusive Gesellschaft, die über Sport und kulturelle Begegnungen Menschen mit und ohne Migrationshintergrund zusammenführt.“ Das von der Union geführte Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hatte die Mittel für das Bundesprogramm dieses Jahr erst von 45 auf 55 Mio. Euro erhöht. Schnieder bekräftigt: „Kultur und Sport haben eine integrationsstiftende Wirkung, die ihresgleichen sucht. Insbesondere der Sport hebt die Grenzen zwischen Nationalitäten, Sprachen und Hautfarben auf. Hier können wir die Werte vermitteln, die unser Zusammenleben prägen.“ Schnieder ruft daher alle interessierten Personen, Vereine oder Körperschaften auf, sich mit eigenen Ideen für Modellvorhaben bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung zu bewerben.

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.