Straffreie Abgabe von Schusswaffen bis 30. Juni möglich

KREIS MYK. Über eine halbe Tonne und Holz, mehr als 250 Lang- und Kurzwaffen sowie Messer, Schlagstöcke und Schreckschusswaffen wurden zuletzt im Auftrag der Waffenbehörde der Kreisverwaltung zerstört. In den vergangenen Jahren landeten hunderte Pistolen, Revolver und Gewehre in riesigen Schredderanlagen einer Spezialfirma in Trier. … weiterlesen »

Kreishaussturm am Schwerdonnerstag in Mayen

KREIS MYK. Die Cowgirls und Squaws belagerten schon im Morgengrauen am Schwerdonnerstag das Kreishaus, um das Office von Sheriff Alexander Saftig zu stürmen. Als die närrische Meute dann tatsächlich den Angriff startete, hatte der Kreischef keine Chance und wurde schnell überwältigt. Pünktlich um 11:11 Uhr wurde sein Amt von den Bewohnerinnen des wilden Westens übernommen. Bis Aschermittwoch haben nun die Närrinnen in Mayen-Koblenz das Sagen. Erst danach will man die Friedenspfeife rauchen.

 

5. Touristikmesse Koblenz

am 17. und 18. Februar 2018 in der Rhein-Mosel-Halle in Koblenz

Koblenz. Wenn sich am Samstag, den 17. Februar 2018, um 10:00 Uhr wieder die Türen der Rhein-Mosel-Halle öffnen, können sich die zahlreichen reiselustigen Besucher auf über 70 Aussteller freuen, die über vielfältige Urlaubsmöglichkeiten informieren. Liebhaber von Kreuzfahrten und Busreisen kommen ebenso auf ihre Kosten, wie Aktivurlauber, die auf der Suche nach den schönsten Zielen von Wander- und Fahrradreisen sind. Erholungssuchende finden ihr Verwöhnprogramm bei den Anbietern von Gesundheits- und Wellnessreisen und auch Menschen mit Einschränkungen können ihr Traumurlaubsziel auf der Touristikmesse entdecken. … weiterlesen »

Anzeige

Handarbeitskreis Trimbs unterstützt Hospizverein

Ende Januar übergab der Handarbeitskreis aus Trimbs eine Spende in Höhe von 600€ an den Hospizverein Region Mayen.

Im Frühjahr 2014 fand das erste Treffen dieser Gruppe, die aus 6 Frauen bestand, im Leseraum des Bürgerhauses in Trimbs statt. Im ersten Jahr wurden Strümpfe, Mützen und Schals gestrickt, die an Prof. Dr. Trabert in Mainz gespendet wurden, zur Weitergabe an Obdachlose. 2015 wurden die handgefertigten Kleidungsstücke an Flüchtlinge in Münstermaifeld gegeben. 2016 fand erstmals ein Adventskaffee mit Basar zum Verkauf der Handarbeiten statt. Im Dezember 2016 verstarb eine der sechs Frauen. … weiterlesen »

Starke Marktanteilsgewinne trotz schwieriger Rahmenbedingungen

Volksbank RheinAhrEifel zahlt für das Geschäftsjahr 2017 eine Dividende von 5 Prozent

Mayen. Die Volksbank RheinAhrEifel hat das Geschäftsjahr 2017 mit einem guten Ergebnis abgeschlossen. Die Bilanzsumme stieg – auch bedingt durch die Fusion mit der ehemaligen Volksbank Mülheim-Kärlich – auf 2,574 Milliarden Euro (2016: 2,330 Milliarden Euro). Das Eigenkapital der Genossenschaftsbank wuchs auf 280 Millionen Euro. Auch bei den Kundeneinlagen gab es ein Plus. Die Kunden vertrauten der Bank im vergangenen Jahr 2,037 Milliarden Euro an. … weiterlesen »

Caritas Werkstätten haben neue Beschäftigtenvertretung gewählt

Mayen. In den Werkstätten der St. Raphael Caritas Alten- und Behindertenhilfe GmbH fand im November 2017 die Wahl des neuen Werkstattrats statt. Rund 1.000 Beschäftigte an allen Standorten des Werkstattverbunds waren aufgerufen, ihre Interessenvertretung für die nächsten vier Jahre zu wählen. Der Werkstattverbund besteht aus den Caritas Werkstätten in Mayen, Polch, Cochem, Ulmen und Sinzig sowie den INTEC-Betrieben in Bad Neuenahr-Ahrweiler und Cochem. … weiterlesen »

Anzeige

Offiziere beenden Ausbildung

MAYEN. Für 32 junge Offiziere endete am vergangenen Donnerstag, dem 14. Dezember 2017, die bis zu sechseinhalb Jahre dauernde Ausbildung. In einer Feierstunde im Alten Rathaus wurden die Absolventen des Offizierlehrgangs Teil III verabschiedet. Der Kommandeur des Zentrum Operative Kommunikation der Bundeswehr (ZOpKomBw), Oberst Dr. Stefan Gruhl, Mayens Oberbürgermeister, Wolfgang Treis, und der für die Durchführung des Lehrgangs verantwortliche Inspektionschef, Oberstleutnant Robert Späth, überreichten den Lehrgangsteilnehmern die Urkunden und das Tätigkeitsabzeichen der Operativen Kommunikation. … weiterlesen »

Firma KBN aus Niederzissen lebt Inklusion

Caritas Werkstätten vermitteln Beschäftigten auf den allgemeinen Arbeitsmarkt Bereits seit 2015 beschäftigt das Handwerksunternehmen KBN – Industrielle
Beschichtungstechniken aus Niederzissen Peter Hartz in seiner Belegschaft. Das Besondere daran: Hartz war Werkstattbeschäftigter der Caritas Werkstätten im Kreis Ahrweiler. Bisher arbeitete er im Rahmen eines ausgelagerten Werkstattarbeitsplatzes bei der Firma KBN. … weiterlesen »

Jugendhäuser statt Kirchenvermögen

Eifeler Unternehmer startet Crowdfunding-Kampagne, um sich gegen das Bistum Trier zur Wehr setzen zu können

Christian Becker betreibt mit seinen 20 Mitarbeitern seit 11 Jahren Jugendunterkünfte in der Eifel und ist nach einem mehrjährigen Streit mit seinem Vertragspartner Bistum Trier inzwischen ratlos. Zwei Gerichtsprozesse hat er mittlerweile gewonnen, aber das Bistum zeigt sich davon unbeeindruckt. „Die Gerichte haben die fristlose Kündigung ganz klar und eindeutig zurückgewiesen“, so Becker, aber das bedeute für eine Bistumsverwaltung wie in Trier ganz offensichtlich nicht, dass man sich nun an die geschlossenen Verträge halte müsse. Seit dem letzten Urteil im Mai hat sich nichts mehr getan. „Als kleiner Unternehmer“, so Becker weiter „kann ich es mir finanziell gar nicht leisten, meine Rechte durchzusetzen. Gerichts- und Anwaltskosten müssen vorfinanziert werden und dass mir da schnell die Luft ausgeht, wissen die ganz genau.“ … weiterlesen »

Anzeige

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.