„Auch Killer haben Karies“

Uersfeld. Im gut besuchten Nostalgikum bescherte Isabella Archan ihrem Publikum am 20.09.2017 eine Mordstheaterlesung. Mit viel Elan, großem schauspielerischem Talent und intensiver Sprache bereitete sie den Besuchern einen unvergesslichen Abend. Es ist fast schon Tradition, dass während des Krimifestivals Tatort Eifel im Zeitreisemuseum Nostalgikum in Uersfeld eine mörderische Veranstaltung stattfindet. So konnte das Publikum in diesem Jahr eine Lesung mit Isabella Archan zu ihrem neuesten Buch „Auch Killer haben Karies“ erleben.

Wobei das Wort Lesung nicht wirklich den Tatsachen entspricht. Isabella Archan begeisterte ihr Publikum mit einer schauspielerischen Darstellung von Szenen aus ihrem Buch, die die Besucher gleichermaßen zu Zeugen, Tätern oder gar Opfern hat werden lassen. In dem intimen Ambiente der alten Dorfkneipe des Museums war das Publikum hautnah am Geschehen beteiligt. Wobei die schummerige Atmosphäre ihr übriges zur schaurigen Szenerie beitrug. Wie auch in den Jahren zuvor konnten die Besucher in den Pausen das Museum besichtigen, mit der Schriftstellerin plaudern und bei einem Glas Sekt die kulinarischen Köstlichkeiten von Petra genießen.

Am Ende der Veranstaltung überlegten Publikum und Isabella Archan gemeinsam, wie es wäre, wenn ihr nächster Krimi im Nostalgikum spielen würde. In heiterer Stimmung und mit großem Allotria wurden Szenen des Verbrechens entwickelt. Auf die personelle Besetzung von Mörder und Opfer konnte man sich jedoch noch nicht einigen. Lassen wir uns also überraschen.

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.