Leichenfund in Mehrfamilienhaus in Trier-Nord – Staatsanwaltschaft Trier erhebt Anklage gegen 50-jährigen Tatverdächtigen wegen Mordes

Die Staatsanwaltschaft Trier hat gegen einen 50-jährigen Mann aus dem Obdachlosenmilieu Anklage wegen Mordes an einer 57 Jahre alten Frau erhoben, deren sterblichen Überreste am 16.09.2016 bei Aufräumarbeiten auf dem Dachboden eines Mehrfamilienhauses in Trier-Nord gefunden worden waren. Die Staatsanwaltschaft geht aus den bereits in der Pressemitteilung vom 24.11.2016 dargelegten Gründen davon aus, dass die Frau im März 2012 Opfer eines Tötungsdelikts geworden ist. Nach dem Ergebnis der von der Kriminaldirektion Trier durchgeführten Ermittlungen hält sie folgenden Geschehensablauf für hinreichend wahrscheinlich: … weiterlesen »

Mehr Zeit und weniger Stress im Job

HWK-Tagesseminar am 27. April 2017

Trier. „Keine Zeit!“ – Wer kennt diese Antwort nicht, oft dazu aus dem eigenen Mund? Gerade am Arbeitsplatz macht es sich bemerkbar, dass Zeit nicht vermehrbar ist. Zugleich steigen Aufgaben und Ansprüche. Das Ergebnis: Zeitstress und die Gefahr von Burnout! Was lässt sich dagegen tun: Noch mehr Disziplin und Planung? Oder ein besseres persönliches Management? Antworten darauf gibt das Seminar „Persönliche Arbeitstechnik – die beste Anlage fürs Leben“ am 27. April 2017 in der Handwerkskammer (HWK) Trier. Im Mittelpunkt stehen Wege zu mehr Zeitsouveränität: von einem Selbsttest über die Themen Störfaktoren, Energieräuber, Disziplin, Arbeitsprinzipien und Prioritäten, Strategien gegen Fremdsteuerung bis hin zu Tipps für zielorientierte Kommunikation. Der Lehrgang findet von 9:00 bis 16:00 Uhr statt. Die Seminargebühr beträgt 200 Euro.

Weitere Informationen und Anmeldung: Claudia Marx, Tel. 0800/0207-400, E-Mail: cmarx@hwk-trier.de.

Schwerer Auffahrunfall auf der BAB A-1

Riol. Am Donerstagnachmittag gegen 16:30 Uhr kam es auf der BAB 1, Richtungsfahrbahn Saarbrücken, kurz vor dem Autobahnparkplatz „Rioler Wald“ zu einem schweren Auffahrunfall eines Pkw auf einen Sattelzug, bei dem der Pkw-Fahrer schwer verletzt worden ist.

Ein Pkw-Fahrer aus dem Raum Trier befuhr den rechten von drei Fahrstreifen hinter einem deutschen Sattelzug. Kurz vor dem Autobahnparkplatz wollte der Pkw-Fahrer den vor sich fahrenden Sattelzug überholen. Dabei übersieht er einen neben sich fahrenden Pkw, bricht den Überholvorgang ab und fährt fast ungebremst unter den Sattelanhänger. Dabei wird der Pkw-Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Der Sattelzug kann noch auf die Standspur gelenkt werden und bleibt dort nicht mehr fahrbereit stehen. Der Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt.
… weiterlesen »

Anzeige

13. Trierer Ostermarkt

Donnerstag, 30. März bis Sonntag, 02. April 2017

Ideen fürs Osterfest

Auf dem 13. Trierer Ostermarkt bieten auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Aussteller wunderbare Ideen für das bevorstehende Osterfest: Oster-, Frühlings- und Gartendekorationen, handgefertigte Figuren aus Heu und weiteren Naturmaterialien, Genähtes, Gestricktes sowie Schmuck und Accessoires aus Zinn, Silber, Edelsteinen, und anderen Materialien. Dazu gesellen sich Mitbringsel wie Blumen, Kränze, Seifenjuwelen, Produkte aus Olivenholz sowie handgefertigte Keramik und viele andere österliche Geschenkideen.
Kulinarische Spezialitäten runden den Besuch auf dem Ostermarkt ab und bieten alles, was das Herz bei solch einem Frühjahrsbesuch in der ältesten Stadt Deutschlands begehrt. … weiterlesen »

Dachdeckermeisterbetrieb Denis

Wir sind ein in der Region Trier – einschließlich Luxemburg – tätiger Dachdeckermeisterbetrieb. Wir stehen für ein bestmögliches Preis-/Leistungs-Verhältnis. Deshalb arbeiten wir nur mit ausgewählten Fachbetrieben aus der Region zusammen, die diesen Anspruch mittragen.

Trierweiler. Die schützende Funktion eines Daches ist genauso gefragt wie attraktive Optik. Das Dach ist deshalb die Visitenkarte eines Hauses. Neben der Form spielt insbesondere die Art der Eindeckung eine wichtige Rolle für ein individuelles Erscheinungsbild. Ob Neueindeckung oder Sanierungsvorhaben – wenn es um handwerklich solide Dachgestaltung geht, sollte man die Kompetenz eines Fachbetriebes nutzen.
… weiterlesen »

Polizei nimmt Jugendlichen nach Angriffen auf Frauen fest

Konz. Schneller Ermittlungserfolg von Polizei und Staatsanwaltschaft: Die Ermittler haben am Freitagabend, 10. März, einen Jugendlichen festgenommen, der in der vergangenen Woche in Konz zwei Frauen angegriffen und eine dabei schwer verletzt haben soll. Nach umfangreichen Ermittlungen und Fahndungsmaßnahmen, in die auch Spezialkräfte der Polizei eingebunden waren, gelang den Beamten am Freitag kurz nach 21 Uhr die Festnahme des 17-jährigen Konzers. Der Jugendliche steht im Verdacht, am Mittwochabend, 8. März, eine Frau in der Konzer Weinbergstaße angegriffen und schwer im Gesicht verletzt zu haben. … weiterlesen »

Anzeige

IHK setzt vier Nachfolgelotsen bei der Betriebsübergabe ein

Trier. Das Institut für Mittelstandsforschung hat ermittelt: In den kommenden fünf Jahren stehen etwa 1.200 Betriebe in der Region Trier vor der Übergabe an einen geeigneten Nachfolger. Häufig treten im Übergabeprozess Probleme auf. „Bei einer Nachfolgeregelung handelt es sich um einen einmaligen Vorgang, der sich nicht trainieren lässt“, sagt Raimund Fisch, Nachfolgeexperte der Industrie- und Handelskammer (IHK) Trier. Unternehmer warten entweder zu lange, ehe sie die Übergabe in die Wege leiten oder seien nicht bestmöglich darauf vorbereitet. Ein Problembereich ist vor allem die Finanzierung. Ein Viertel der Unternehmer wirbt mit einem überhöhten Kaufpreis, knapp die Hälfte der potenziellen Nachfolger berichtet von Schwierigkeiten bei der Finanzierung.
… weiterlesen »

Pilotjahrgang an der Hochschule Trier legt Gesellenprüfungen ab

Trier. Als vollen Erfolg werten die Handwerkskammer und die Hochschule Trier den bisherigen Verlauf des dualen Studiums „Bauingenieurwesen“. In einer kleinen Feierstunde erhielten jetzt die ersten sieben Teilnehmer des Pilotjahrgangs ihre Urkunden für die nach dem 5. Semester abgelegte Gesellenprüfung.
Das im Sommer 2013 gestartete neue Studienangebot kombiniert eine duale handwerkliche Berufsausbildung zum Maurer oder Straßenbauer mit einem Bauingenieur-Studium an der Hochschule Prof. Torsten Ebner von der Hochschule Trier hob in seinem Grußwort gerade dieses ideale Zusammenspiel von Praxisbezug und Theorie hervor, das den künftigen Bauingenieuren einen Vorsprung vor rein theoretisch ausgebildeten Absolventen verschaffe. Er würdigte aber insbesondere auch das Engagement und die Weitsicht der beteiligten Unternehmen als lohnende Investition in den eigenen Führungskräfte-Nachwuchs.
… weiterlesen »

Zeugenaufruf nach Schlägerei unter Fußball-Problemfans in Trier

Im Vorfeld des Regionalligaspiels SV Eintracht Trier gegen Kickers Offenbach kam es am Sonntag, 05.03.2017,12:25 Uhr, im Bereich der Simeonstraße / Höhe Porta Nigra zu einer Schlägerei zwischen Problemfans aus Trier und Offenbach. Nur durch die in unmittelbarer Nähe zum Tatort vorgehaltenen Polizeikräfte konnte die beginnende Auseinandersetzung zwischen ca. 20 – 25 Personen sofort unterbunden werden. … weiterlesen »

Anzeige

Einbrecher in Saarburger Arzpraxis

Zeugen nach Einbruch in Arztpraxis gesucht!

Saarburg. Nach einem Einbruch in eine Arztpraxis in der oberen Graf-Siegfried-Straße am Dienstag, 28.02.2017, zwischen 12.15 Uhr und 16.15 Uhr bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, die in Zusammenhang mit der Tat stehen könnten, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Saarburg, Tel.: 06581-91550 in Verbindung zu setzen.

Prozess gegen zwei westafrikanische Drogenhändler

Trier. Vor dem Landgericht Trier müssen sich am 16. März zwei westafrikanische Drohenhändler verantworten. Den beiden Angeklagten wird vorgeworfen im Zeitraum von März 2012 bis Januar 2013 bei 31 Gelegenheiten Handel mit fünf Zentner Rauschgift (mindestens 227,5 kg Marihuana und 1,5 kg Kokain) betrieben und hierbei in 30 Fällen Betäubungsmittel in nicht geringer Menge in die Bundesrepublik Deutschland eingeführt zu haben. Sie sollen bis zu ihrer Verhaftung ihren Lebensunterhalt durch internationale illegale Betäubungsmittelgeschäfte aus den Niederlanden heraus bestritten haben. Dazu sollen sie Kuriere zur Verbringung der Betäubungsmittel über die Landesgrenze eingesetzt haben. Auf diese Weise sollen die Angeklagten insgesamt zumindest 227,5 kg Marihuana umgesetzt haben, von denen nach Trier (20 kg) verbracht worden sein sollen.
… weiterlesen »

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.