Brand einer Hütte und Wohnwagen an einem Angelweiher bei Nohn

Nohn. Am 17.11.2017 gegen 16:40 Uhr kam im Bereich der Nohner Wasserfälle auf dem Gelände eines Angelweihers, an der Landstraße 68 zwischen Oberehe-Stroheich und Nohn gelegen, zu einem Brand einer Holzhütte und zweier sich auf dem Gelände befindlicher, festinstallierter Wohnwagen. Beim Eintreffen der etwa 32 Feuerwehrleute der Feuerwehren Nohn, Üxheim, Leuderdorf und Hillesheim, sowie der Polizeibeamten der Polizeiinspektion Daun befand sich ein Wohnwagen bereits in Vollbrand und konnte nicht mehr gerettet werden. Die sich ebenfalls dort befindliche Holzhütte, sowie ein weiterer Wohnwagen waren bereits durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen worden, konnten aber durch die vor Ort eingesetzten Feuerwehrleute gerettet werden.

Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befanden sich keinerlei Personen auf dem Gelände. Es kam zu keinerlei Personenschaden. Der entstandenen Sachschaden dürfte sich nach erster Schätzung auf etwa 7000 € belaufen. Zur Klärung der Brandursache, zu welcher derzeit noch keinerlei Angaben gemacht werden können, wurden Brandermittler der Kriminalpolizei hinzugezogen. Hinweise zur Tat oder mögliche Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Brand werden an die Polizeiinspektion Daun unter 06592/96260 erbeten.

 

 

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.