RSS-Feed

Deutscher Mühlentag am 21. Mai 2018

Willkommen in der Historischen Wassermühle Birgel

Birgel. Über 100 Mühlen werden bundesweit am Deutschen Mühlentag wieder geöffnet sein. Das wird wieder ein besonderes Erlebnis, nicht nur für Mühlenfreunde sein. Dabei auch dieses Jahr wieder die Historische Wassermühle an der Oberen Kyll, die 1996 durch Erwin Spohr restauriert und dem Publikum zugänglich gemacht wurde. Das historische Mühlen-Center in Birgel lädt alle ein, ob Groß und Klein, die alten Mühlentraditionen wiederzuentdecken.

Am Pfingstsonntag und auch am Pfingstmontag kann man das breitgefächerte Angebot auf dem Mühlengelände zwischen 11:00 und 17:00 Uhr bei freiem Eintritt besuchen. Alle Mühlen sind voll funktionsfähig. So kann man nicht nur beim Kornmahlen zusehen, sondern es eröffnen sich Blicke in das große Feld weiterer Mahltechniken. Auf der Schneidemühle liegt eine mehrere hundert Jahre alte Buche – kein Problem. Auch damit kommt Urgroßvaters Technik zurecht. Die Ölmühle, ein Monstrum von eisernen Gerätschaften, produziert noch heute Öle, die auch vermarktet werden. Dies gilt auch für die Senfmühle. Jeder Besucher kann die hier hergestellten verschiedenen Senfsorten probieren. Alle Senfsorten werden mit naturreinen Zutaten in Birgel vor Ort produziert. Am besten schmeckt der Senf zum Steinofenbrot, dass im historischen Backhaus ebenfalls in der Mühle hergestellt wird. Des weiteren hat sich das Spektrum der Eigenprodukte durch eine eigene Schnapsbrennerei erweitert. Auch hier kann man Zeuge werden, wie edle Brände entstehen.

In diesem Jahr bietet die Birgeler Mühle den Kindern wieder etwas besonderes an. Sie erleben die traditionelle Handwerkstechnik.
Neben Brot backen wie zu Urgroßmutters Zeiten und dem eigenen Herstellen von Senf nach altem überliefertem Rezept, werden sie in der Getreidemühle ihr eigenes Müsli herstellen.

Jedes Kind erhält seine selbst hergestellten Produkte mit nach Hause.

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.