RSS-Feed

Integration durch Bildung

Ein Jahr Bildungskoordinator im Landkreis Vulkaneifel

Daun. Vernetzen, abstimmen sowie Angebote transparent machen: Seit März 2017 ist Andreas Reichert Bildungskoordinator für Neuzugewanderte bei der Kreisverwaltung Vulkaneifel in Daun.
Die kommunale Koordinierungsstelle der Bildungsangebote für Neuzugewanderte wird zunächst für zwei Jahre zu 100 Prozent aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung finanziert. Ihr Auftrag: Integration durch Bildung. Im Landkreis Vulkaneifel sind 2015/2016 aufgrund der gestiegenen Zuwanderung viele neue Sprachangebote entstanden, die speziell für die Neuzugewanderten konzipiert wurden. Dabei zählen zu der Gruppe der Neuzugewanderten sowohl Nicht-EU- Bürger wie auch EU-Bürger. Ein Überblick zu aktuellen Bildungsangeboten findet sich auf der Homepage des Landkreises Vulkaneifel (www.vulkaneifel.de) sowie in dem regelmäßig erscheinenden Newsletter Migration und Integration. Das Ziel der Arbeit im Jahr 2018 von Andreas Reichert ist es unter anderem dazu beizutragen, dass die Übergänge in Ausbildung und in den Arbeitsmarkt gelingen. Viele Arbeitgeber klagen über den akuten Fachkräftemangel, daher will er bei diesem Thema aufklären und Herausforderungen gemeinsam lösen. Ein erster Schritt ist im vergangenen November in Kooperation mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Vulkaneifel mbH mit einer Informationsveranstaltung diesbezüglich gesetzt worden. Weitere Schwerpunkte sind die Ausbildungsfähigkeit zu fördern und die Alphabetisierung von Neuzugewanderten zu unterstützen.


Integration bleibt eine langfristige Aufgabe aller Akteure, die nicht mit dem Besuch eines Integrationskurses abgeschlossen ist. Vielmehr wird weiter ein Augenmerk auf die berufsbezogene Sprachförderung gelegt, um die Menschen als Fachkräfte in den verschiedenen Branchen zu gewinnen. So ist im Bereich der Pflege ein berufsbezogener Pflegesprachkurs in Planung. Andreas Reichert hat sich nach einem Jahr nicht nur in der Verwaltung gut vernetzt, auch über die Kreisgrenze hinweg ist er in regelmäßigem Kontakt zu den Koordinierenden für Neuzugewanderte aus den Nachbarlandkreisen, um ähnliche Herausforderungen gemeinsam zu lösen. Unterstützung erhält er außerdem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, das durch die Transferagentur Rheinland-Pfalz-Saarland spezielle Beratungs- und Fortbildungsangebote anbietet. Zusammengefasst vernetzt sich die Bildungskoordination für Neuzugewanderte lokal, regional und national, stimmt sich ab mit den Bildungsakteuren vor Ort, macht Angebote transparent, deckt Handlungsbedarfe auf und berät Interessierte zu integrativen Angeboten und Möglichkeiten.

Weitere Informationen zum Thema Integration erhalten Sie bei Andreas Reichert, Bildungskoordinator der Kreisverwaltung Vulkaneifel, Tel.: 06592/933-298, E-Mail: andreas.reichert@vulkaneifel.de.

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.