Kreissparkasse Vulkaneifel ehrt Vereine und Schulen anlässlich des Sportabzeichen-Wettbewerbes 2016

Vor vier Jahren startete die Kreissparkasse Vulkaneifel im Rahmen der Kooperation mit dem Deutschen Olympischen Sportbund den ersten  Sportabzeichen-Wettbewerb für Schulen und  Sportvereine im Landkreis Vulkaneifel. Aufgerufen sind seit dem alle sportlich aktiven Schüler und Vereinssportler das Sportabzeichen abzulegen. In Absprache mit dem Kreisbeauftragten für das deutsche Sportabzeichen im Landkreis Vulkaneifel, Klaus Kiefert, wird den Vereinen und Schulen hier seitens der Sparkasse eine breite Unterstützung gewährt.

„Unser Ziel ist es, noch mehr Menschen dafür zu begeistern, das Sportabzeichen abzulegen.“, erklärte von der Kreissparkasse Vulkaneifel Vorstandsmitglied Stephan Alt.  Schulen und  Sportvereine erhalten von der Kreissparkasse Vulkaneifel je Sportabzeichen eine finanzielle Unterstützung in Höhe von zwei Euro. Es sind mehr als 2100 Sportabzeichen im vergangen Jahr im Landkreis Vulkaneifel abgelegt worden. Insgesamt stellt die Kreissparkasse Vulkaneifel somit über 4300 Euro als Preisgelder zur Verfügung. Zusätzlich gibt es in Abhängigkeit von der Größe des Vereins oder der Schule einen Siegerpokal und eine Siegerurkunde.  Die Preise des Wettbewerbs sollen den Sport und das Team fördern. Schulen und Sportvereine erhalten daher Geldpreise für die Anschaffung von z. B. Sportgeräten oder Trikotsätzen.
„Sport fördern heißt Standorte lebenswert machen“, begründet KSK-Vorstandsmitglied  Stephan Alt das sportliche Engagement seines Instituts. „Die Kreissparkasse Vulkaneifel  ist seit Jahrzehnten verlässlicher Partner in der Förderung des Breitensportes hier vor Ort. Mit dem  Sportabzeichen-Wettbewerb  wird dieses Engagement im Sinne unseres Mottos „Gut für den Landkreis Vulkaneifel“ weiter ausgebaut. „Gemeinsam mit der Sparkasse erreichen unsere Kunden so in finanzieller und in sportlicher Hinsicht ihre persönlichen Bestleistungen“, resümiert Stephan Alt.

Monika Sauer, Präsidentin des Sportbundes Rheinland bedankte sich bei der Sparkasse für die wohltuende Unterstützung. Sie ergänzte: „Der Sportabzeichen-Wettbewerb der Sparkassen ist gleich doppelt gut: Zum einen motiviert der Wettbewerb, sich sportlich zu betätigen, und zum anderen kommen die Preisgelder dem Sportverein oder der Schule für sportbezogene Anschaffungen zugute.“.

Im Sportabzeichen-Wettbewerb 2016 lagen in der Kategorie Schulen das  Geschwister-Scholl-Gymnasium Daun, das St. Matthias Gymnasium und das Thomas-Morus-Gymnasium ganz vorne. Über zwei Drittel der Schülerinnen und Schüler haben in den jeweiligen Schulen das Sportabzeichen abgelegt. In der Kategorie Vereine  hat der SV Gerolstein 1919 e.V. die höchste Sportabzeichenquote. Zweiter ist der VFL 09 Jünkerath, dicht gefolgt vom Tus 05 Daun. Über 80 Prozent  der Mitglieder  haben im vergangen Jahr erfolgreich die Sportabzeichenprüfung bestanden.

Gut gemacht!

Die Kreissparkasse Vulkaneifel will auch diejenigen ehren, die hinter den Kulissen die Sportabzeichenabnahme organisieren und durchführen. Der Ehrenpreis im Sportabzeichen-Wettbewerb geht in diesem Jahr an Hermann Krämer-Eis für sein besonderes Engagement für das Deutsche Sportabzeichen im Landkreis Vulkaneifel. Er ist Sportlehrer am Thomas-Morus-Gymnasium  und dort seit Jahren für die Abnahme des Sportabzeichens verantwortlich.

Das Deutsche Sportabzeichen ist die bekannteste und bedeutendste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports in Deutschland. Mehr als 900.000 Vereins- und Freizeitsportler bestehen jährlich die Prüfungen des Deutschen Sportabzeichens. Je nach Alter und Geschlecht abgestuft, müssen fünf verschiedene Disziplinen im Laufe des Kalenderjahres erfolgreich absolviert werden. Abgelegt werden können die Prüfungen in Sportvereinen oder bei Sportabzeichen-Treffs, die auch Informationen über die einzelnen Disziplinen und erforderlichen Leistungen bereithalten.

Gemeinsames Ziel des Deutschen Olympischen Sportbundes und der Sparkassen-Finanzgruppe ist es, mehr Menschen zu sportlicher Fitness zu motivieren. Der Sportabzeichen-Wettbewerb ist dafür das ideale Instrument. Über das Online-Portal www.sportabzeichen-wettbewerb.de können sich Schulen, Sportvereine und Unternehmen ab dem 1. April 2017 auch zur Teilnahme am bundesweiten Sportabzeichen-Wettbewerb anmelden.

Auskünfte zum Wettbewerb erhalten Interessenten selbstverständlich auch in jeder Geschäftsstelle der Kreissparkasse Vulkaneifel.

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.