Startschuss für den Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft 2017“

Vulkaneifel. Eine der bedeutendsten Bürgerinitiativen in Rheinland-Pfalz, der Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ wird in diesem Jahr wieder auf Kreis-, Gebiets- und Landesebene ausgetragen. Teilnehmen können Ortsgemeinden, Orts- und Stadtteile bis zu 3.000 Einwohnern. Längst hat der seit 55 Jahren ausgetragene Wettbewerb das Image, ausschließlich reine Schönheitsaspekte zu bewerten, abgestreift. Im Vordergrund der Bewertung steht vielmehr, wie die Dörfer mit ihren individuellen Ausgangsbedingungen und kulturellen Traditionen umgehen und ihre eigene Zukunft nachhaltig gestalten. Leben, Wohnen und Arbeiten im Dorf:

Die gesamte Dorfgemeinschaft ist aufgerufen, aktiv an der Gestaltung des eigenen Ortes und seiner Umgebung mitzuwirken. Historische Bausubstanz, Ortsgeschichte, Natur und Umwelt, bürgerschaftliches Engagement, soziale und kulturelle Aktivitäten aber auch Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen – dies sind die wichtigsten Themen, mit dem sich der Wettbewerb befasst. Ganz wichtig: Der Dorfwettbewerb bietet die Möglichkeit der unmittelbaren Beteiligung der Bevölkerung an der Weiterentwicklung des eigenen Heimatortes. Jung und Alt, Einzelpersonen oder Vereine – alle können mitmachen und sich in ihr Dorf einbringen! Gerade die Herausforderungen des demographischen Wandels und die hiermit verbundenen strukturellen Veränderungen machen es erforderlich, gute Ideen und Projekte in den Dörfern eben von den dort lebenden Menschen zu entwickeln, sich also „einzumischen“. Im Rahmen des diesjährigen Dorfwettbewerbes wird neben dem bekannten Sonderpreisen „Innenentwicklung“ und „Demographiepreis“ vom Minister des Innern und für Sport, Roger Lewentz, erstmals ein Sonderpreis „Kinder- und jugendfreundliche Dorferneuerung“ ausgelobt. Beispielgebende Initiativen und Projekte, mit denen das Interesse für die Belange und Bedürfnisse der Kinder und Jugendliche gefördert wird, werden hier zusätzlich prämiert.

Es ist zu wünschen, wenn sich möglichst viele Gemeinden und Stadt-/Ortsteile aus unserem Landkreis am diesjährigen Dorfwettbewerb beteiligen würden. Der Kreissieger nimmt später am Gebietsentscheid der Region Trier teil. Eine Teilnahme am Wettbewerb ist auch als sinnvolle Ergänzung zu einer Dorfmoderation anzusehen, deren Ziel ebenfalls das Einbringen und Mitgestalten der Dorfbevölkerung ist. Anmeldungen zum Dorfwettbewerb 2017 sind bis Anfang März an die Kreisverwaltung Vulkaneifel in Daun zu richten. Für Fragen rund um den Dorfwettbewerb stehen Markus Kowall (06592/933-325, E-Mail: markus.kowall@vulkaneifel.de) und Manfred Simon (06592/933-218, E-Mail: manfred.simon@vulkaneifel.de) von der Kreisverwaltung Vulkaneifel gerne zur Verfügung.

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.