Team mit Stern startet in die zehnte Runde

Gerolstein. Die Initiative Team mit Stern feiert in diesem Jahr Jubiläum: Bereits zum zehnten Mal sucht Gerolsteiner nach gemeinnützigen Projekten und förderungswürdigen Ideen in der Region Vulkaneifel. Ab dem 12. Februar 2018 dürfen sich Projektgruppen aus den Verbandsgemeinden der Region für eine Förderung bewerben. Für die 10. Runde erweitert Gerolsteiner zugleich den Kreis der teilnahmeberechtigten Verbandsgemeinden: In diesem Jahr können erstmals Teams und Projekte der VG Kelberg teilnehmen. Weiterhin sind auch die Gemeinden Gerolstein, Hillesheim, Daun und Obere Kyll dabei und dürfen die Chance auf eine einmalige finanzielle Förderung nutzen.
Gerolsteiner erwidert das Vertrauen der Region
Jedes Team darf bei der Einreichung der Ideen selbst bestimmen, in welcher Höhe das Projekt gefördert werden soll. Zwischen 1.000 und 5.000 Euro stehen als Fördersumme bereit – insgesamt investiert der Gerolsteiner Brunnen 50.000 Euro. „Seit die Initiative Team mit Stern im Jahr 2010 startete, wurden Dank des Einsatzes der Teilnehmer über 170 Projekte für Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren realisiert“, freut sich Robert Mähler, Vorsitzender der Geschäftsführung des Gerolsteiner Brunnen. „Als regional-verankertes Unternehmen ist es für Gerolsteiner wichtig, die Region der Vulkaneifel – in der Gerolsteiner Mineralwasser gewonnen wird – nachhaltig zu fördern und die Gemeinden zu unterstützen.”

Der Bewerbungszeitraum läuft bis 2. April 2018. Alle Bewerbungen können auf 
www.team-mit-stern.de oder über die „Team mit Stern“-Formulare eingereicht werden. Ab dem 9. April 2018 werden alle Projekte, die die Teilnahmebedingungen erfüllen, auf der Aktionsseite vorgestellt. Bürgerinnen und Bürger können die eingereichten Projektideen bis einschließlich 7. Mai 2018 bewerten und kommentieren. Wer das Rennen macht, bestimmt die Bevölkerung und eine Jury des Gerolsteiner Brunnen.

Gerolsteiner-Mitarbeiter als Projektpaten aktiv involviert
Auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gerolsteiner Brunnen bringen sich aktiv ein, um einzelne Teams zu unterstützen: Als Projektpaten beraten sie die Teams und helfen bei der Umsetzung der Ideen. Gefördert wurden im letzten Jahr Projekte aus zahlreichen unterschiedlichen Richtungen: Das “PowerOrchester” der Musikschule “Spiel mit” war ein Inklusionsprojekt, in dem junge Musikanfänger, ältere Instrumental-Einsteiger und Menschen mit Behinderung zusammen musizierten. Die “BMX-Kids” haben im vergangenen Jahr ihre BMX-Halle ausgebaut und die Förderung für neue Rampen genutzt. Das Team “Fitness 50 Plus” kümmerte sich um ein aktives Umfeld älterer Menschen und ist auf sportliche Betätigung und Mobilität bis ins hohe Alter bedacht.

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.