Zurück in die Eisenzeit

Im oberen Salmtal wurde bereits im 4. und 6. Jahrhundert Eisen hergestellt. Später entwickelte sich ein wichtiger industrielle Wirtschaftsraum mit 5 Stauwehren, 2 Eisen-erzanlagen, 3 Hochöfen und einigen Köhlerplatten. Bevor die Molitorsmühle zum Hotel umgebaut wurde, betrieb Nikolaus Molitor eine Getreidemühle und brachte Elektrizität in die Eifel. Das Dörfchen Eisenschmitt war die Vorlage für den Ort ‚Eisenschmitt‘ in Clara Viebigs Roman ‚Das Weiberdorf‘.

In diese geschichtsträchtige Gegend können Sie mit dem Eifelverein Üdersdorf eintauchen im Rahmen einer Halbtagswanderung am Sonntag, dem 25.06.2017, um 13.30 Uhr. Die leichte Strecke von 7 km Länge und 2 Stunden Dauer beginnt in Üdersdorf am Wanderwegweiser gegenüber der Kirche. Mit privaten PKWs wird in Fahrgemeinschaften zum Startpunkt am Zisterzienserkloster Himmerod gefahren, auf dessen Gelände sich Museum, Kunst- und Buchhandlung, Gewächshaus, Cafe, Gaststätte, Fischerei, Gäste- und Exerzitienhaus befinden.

Die Wanderführerin ist Ute Grönke-Jeuck.

 

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.