ZEICHEN DER ZEIT – Kabarett mit Alice Hoffmann

Alice Hoffmann! Wer kennt sie nicht als „Hilde Becker“ aus der ARD Kultserie „Familie Heinz Becker“. In ihrer Paraderolle der naiven, lieben aber einfältigen Hausfrau wurde sie einem bundesweiten Publikum bekannt. Aktuell ist sie in den TV-Sendungen „Schreinerei Fleischmann“ und „Spätschicht“ des SWR zu sehen. … weiterlesen »

Multivisionsreportage „Übermorgenland – Oman & Emirate“

In der Preview zu den 9. Dauner Fototagen erleben die Besucher am Sonntag, 12. November um 16:00 Uhr im FORUM DAUN, eine faszinierende Bild- und Tonreise in den Orient. Der bekannte Fotograf, Autor und Abenteurer Hardy Fiebig führt in seiner Live- Multivisionsreportage “Übermorgenland -Oman & Emirate“ tief in das Herz Arabiens. Er gilt als der Orient-Experte der Szene. Als Jugendlichter verbrachte er acht Jahre in Kairo, spricht fließend Arabisch und hat einen persönlichen Zugang zur orientalischen Kultur und Mentalität. Das von Märchen und Mythen so reich geprägte Morgenland ist für ihn wie eine zweite Heimat. Informativ und unterhaltsam erlebt man in seiner Multivision faszinierende Begegnungen mit der Natur und seinen Bewohnern zwischen Wanderdünen, Weihrauchbäumen und Wolkenkratzern.

Sieben Jahrtausende reichen die archäologischen Spuren der Golfregion in die Vergangenheit zurück und prägten auch Europa in vielfältiger Weise. Nach der kulturellen Blütezeit lag die Region bis zu den ersten Ölfunden in den 1930er Jahren im Dornröschenschlaf, bevor der rasante Aufstieg der märchenhaften Glitzerwelten Abu Dhabis, Dubais und weiteren Zentren begann. Doch es gibt noch die andere Welt Arabiens, ein Leben in alten Traditionen abseits der bekannten Tourismusziele. Da ist zum Beispiel die Heimat des mystischen Duftstoffes Weihrauch, das Sultanat von Oman, eine spektakuläre Landschaft und eine Kultur die in vielen Facetten noch an das alte, faszinierende Arabien erinnert. Da ist aber auch die politische Verwerfung der Gegenwart. Der Blick in den Orient ist aus jedem Blickwinkel spannend. Vor der Reportage präsentiert das Fotostudio Nieder das Programm der Dauner Fototage 2018. Tickets zur Preview sind in den Fotostudios Nieder, im FORUM DAUN, sowie online unter www.dauner-fototage.de im VVK (19 Euro) erhältlich.

Progressive Muskelentspannung

Im Alltag entspannen mit Progressiver Muskelentspannung

Progressive Muskelentspannung nach Jacobson ist eine einfache und wirksame Entspannungsmethode zum gezielten Stressabbau. Durch systematische An- und Entspannung der Muskulatur können Sie Ihr Körpergefühl verbessern, verspannte Muskeln lockern und mehr Gelassenheit erreichen. Entspannungsübungen tragen dazu bei, mit Stresssituationen und Ängsten gelassener umzugehen oder einfach im Alltag mal abzuschalten. … weiterlesen »

Anzeige

WOCHE DES SEHENS 2017 – Ausstellung und Vorträge in Uersfeld

Während der Woche des Sehens finden in ganz Deutschland Veranstaltungen zum Thema statt. So auch am 14.10.23017 in Uersfeld.  

Das Team der PRO RETINA Deutschland e.V. ist eine Selbsthilfevereinigung von Menschen mit Netzhautdegenerationen. Man möchte Netzhauterkrankungen in den Fokus unserer Gesellschaft rücken – erklären, warum ein Mensch sich mit dem Langstock bewegt und dennoch „sehen“ kann – ein Phänomen, das große Teile der „sehenden Bevölkerung“ verunsichert. Mit der Diagnose einer Netzhauterkrankung verändert sich Vieles im Leben der Betroffenen – es bedarf zeitnah einer Modifizierung seiner Lebenssituation auf die „neuen Gegebenheiten“ um „normal“ weiterleben zu können – die Akzeptanz und der Respekt aus dem sozialen Umfeld spielen dabei eine nicht unerhebliche Rolle. … weiterlesen »

Wird der belgische Rallye-Meister in der Eifel gekürt?

St.Vith (B).- Alljährlich am letzten Samstag im September ist die East Belgian Rally (EBR) in den fünf Gemeinden der belgischen Eifel (Büllingen, Bütgenbach, Amel, St.Vith und Burg-Reuland)  das Stelldichein der nationalen und internationalen Motorsportszene. Das Event, das 2017 zum 12. Mal ausgetragen wird, zählt als vorletzter Lauf der belgischen Rallye-Meisterschaft (BRC) sowie für die niederländische Meisterschaft. Es stößt nicht nur in ganz Belgien, sondern wegen der Grenznähe auch in Deutschland, den Niederlanden und Luxemburg auf großes Interesse. … weiterlesen »

Wer wird Deutsche Weinkönigin 2017?

Für die Bewerberinnen aus den 13 deutschen Weinbaugebieten für die diesjährige Wahl zur Deutschen Weinkönigin wird es langsam spannend. Am Samstag, 23. September, werden die jungen Weinfachfrauen ab 16:00 Uhr auf der Bühne des Saalbaus in Neustadt an der Weinstraße ihr Fachwissen unter Beweis stellen.

Diese 13 Kandidatinnen stellen sich zur Wahl der Deutschen Weinkönigin 2017: 

  • Ahr: Theresa Ulrich
  • Baden: Magdalena Malin
  • Franken: Silena Werner
  • Hessische Bergstraße: Charlotte Freiberger
  • Mittelrhein: Daniela Schwager
  • Mosel: Lisa Schmitt
  • Nahe: Katharina Staab
  • Pfalz: Anastasia Kronauer
  • Rheingau: Stephanie Kopietz
  • Rheinhessen: Laura Lahm
  • Saale-Unstrut: Jenny Meinhardt
  • Sachsen: Friederike Wachtel
  • Württemberg: Andrea Ritz
Am Ende wird eine 70-köpfige Fachjury aus Vertretern von Weinwirtschaft, Politik und Medien entscheiden, wer die sechs Finalistinnen sein werden, die am Freitag, den 29. September die Chance haben, zur 69. Deutschen Weinkönigin gewählt zu werden.Unter der lautstarken Unterstützung von vielen Hundert Fans im Saal gilt es für die jungen Weinfachfrauen bei der Vorentscheidung, anspruchsvolle Fragen rund um die Weinbereitung, das Weinmarketing und zum Umgang mit Wein kompetent, verständlich und prägnant zu beantworten. Zudem werden den Kandidatinnen spielerische Aufgaben gestellt, in denen sie ihre Spontanität zeigen können. Ein wichtiger Aspekt der Fachbefragung ist auch die Fähigkeit, sein Weinwissen in englischer Sprache zu vermitteln. „Wir setzen die Deutsche Weinkönigin und die beiden Deutschen Weinprinzessinnen auf Veranstaltungen rund um den Globus ein. Darum wird von der Jury großer Wert auf ein gutes Englisch gelegt“, erläutert die Geschäftsführerin des Deutschen Weininstituts (DWI), Monika Reule.

Der ebenso informative wie spannende Wettstreit kann live im Internet auf der Homepage der Deutschen Weinkönigin www.deutscheweinkoenigin.de und des SWR www.swr.de mitverfolgt werden. Die Aufzeichnung wird einen Tag später, am 24. September, um 13.45 Uhr im SWR Fernsehen ausgestrahlt/gesendet.

Auf der Homepage der Deutschen Weinkönigin stellt das DWI alle Kandidatinnen im Portrait vor und gibt umfangreiche Hintergrundinformationen rund um das Amt und die amtierenden Botschafterinnen für den deutschen Wein.

Anzeige

Der Rock ist zurück an der Mosel – Vier „Warlords“ mit einer Vision

Record-Release-Party und „Rockbuster Newcomer Band Contest“ im Oktober

Die im Spätsommer letzten Jahres gegründete Newcomer Band „Philosophical Warlords And The Kiss“ besteht aus vier jungen Musikern von der Mosel, deren Vision es ist, den Menschen den Rock zurückzubringen. Sie orientieren sich an Hardrock-Größen wie Metallica, Black Sabbath oder Manowar, die schon in den frühen 80ern auf den großen Bühnen der Welt spielten. Jedoch vergessen die „Warlords“ dabei nicht, ihre eigenen Vorstellungen von Sound, Dynamik oder modernen Herangehensweisen umzusetzen und verleihen den zeitlosen Riffs und Songstrukturen ein neues Gewand. Dies zeigt sich in ihren Kombinationen aus geradlinigen Hardrock-Riffs und leicht abschweifenden psychedelischen Parts, die meist von eindrucksvollen Soli des Lead-Gitarristen oder der markanten Stimme des Frontmanns zusammengehalten werden. … weiterlesen »

Fritz Wepper und Detlef Bothe in der Vulkaneifel: Zahlreiche Krimi-Fans sehen packende True-Crime-Doku „Protokolle des Bösen“ beim „Tatort Eifel“

  • Kriminalist Stephan Harbort interviewte 50 deutsche Serienmörder; fünf dieser Gespräche wurden in dem Crime-Format „Protokolle des Bösen“ nachgestellt; die bekannten Schauspieler Fritz Wepper, Uwe Ochsenknecht, Michaela May, Detlef Bothe und Sven Martinek übernehmen darin die Rollen der Killer.
  • Zum 9. Krimi-Festival „Tatort Eifel“ kamen gestern Abend die TV-Stars Fritz Wepper und Detlef Bothe, Kriminalist Stephan Harbort, TV-Produzent Emanuel Rotstein und zahlreiche Krimifans in den Kinopalast Vulkaneifel in Daun.
  • A&E strahlt „Protokolle des Bösen: Fritz Wepper spielt die Bestie“ am 30. September um 23.30 Uhr auf A&E aus, die ganze Reihe erneut ab 9. Dezember.

Daun. 20.9.2017: Mörderische Spannung an Dienstagabend  Abend im Kinopalast Vulkaneifel in Daun: Anlässlich der Vorführung zweier Episoden des True-Crime-Formats „Protokolle des Bösen“ des TV-Senders A&E im Rahmen des 9. Krimi-Festivals „Tatort Eifel“ waren TV-Legende Fritz Wepper und Ex-James-Bond-Bösewicht Detlef Bothe in die Vulkaneifel gekommen, um die packende Serienkiller-Doku vorzustellen. … weiterlesen »

Erlöserkirche Gerolstein – 3. Lions Benefizkonzert

Gerolstein. Am 30. September um 18:00 Uhr lädt der Lions Club Vulkaneifel zu seinem dritten Benefizkonzert in die Erlöserkirche in Gerolstein ein. Mit dem erst vierzehnjährigen Pianisten Enrico Noel Czmorek präsentieren die Lions einen jungen, hochbegabten Künstler, der bereits zu den ganz großen Talenten seines Fachs zählt. Souverän meistert er schwierigste musikalische Herausforderungen und zeigt dabei nicht nur ein erstaunliches technisches Können, sondern auch eine sensible Musikalität. … weiterlesen »

Anzeige

Straßenbauarbeiten im Zuge der K 77 zwischen Birresborn und Salm

Wegen Straßenbauarbeiten muss die K 77 zwischen Birresborn und Salm am 20.09.2017 und 21.09.2017 für den Verkehr voll gesperrt werden. Eine Umleitungsstrecke für den Verkehr wird ab Birresborn über Michelbach und die L 29 bis nach Salm und umgekehrt, ausgeschildert. Rom kann während dieser Zeit nur aus Richtung Salm angefahren werden. Der Landesbetrieb Mobilität Gerolstein bittet die Bevölkerung um Verständnis.

Aktion Dreikönigssingen: Bischof Ackermann sendet Staffelstern aus

Trier/Koblenz/Saarbrücken. Die Reise beginnt: Bischof Dr. Stephan Ackermann hat am 16. September den Staffelstern der 60. Aktion Dreikönigssingen gesegnet und ihn Kindern der Katholischen Jugendgruppe (KJG) Altrich übergeben. Bis zur bundesweiten Aussen-dungsfeier der Sternsingerinnen und Sternsinger am 29. Dezember in Trier soll der Stern möglichst viele Orte im Bistum besuchen und so auf die größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder aufmerksam machen. „Ich hoffe, dass es viele Gruppen gibt, die den Stern aufnehmen und im Reisetagebuch erzählen, was sie erlebt haben“, sagt der Bischof. Es ist das erste Mal, das ein Staffelstern anlässlich der Aktion Dreikönigssingen auf Reisen geht. … weiterlesen »

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.