Die FOOD & LIFE tischt neu auf

München. Neues Hallenkonzept, neue Themenflächen, große Protagonisten – vom 29. November bis 3. Dezember 2017 lädt die FOOD & LIFE auf dem Messegelände München ein, die aktuellen Ernährungstrends und Spezialitäten mit allen Sinnen zu erleben. Spitzenköche, Winzer, Brauer, Baristas, Fleischexperten und Sommeliers geben zudem praktische Tipps für den perfekten Genuss zu Hause. Und zum ersten Mal stellt die FOOD & LIFE gebündelt auf der „FOOD START.up Area“ kulinarische Highlights von innovativen Manufakturen vor.

Dieses Jahr erwarten die Besucher in der Halle C3 einige neue kulinarische Aktionsflächen: Auf der neuen Kochbühne lassen sich regionale Starköche in die Töpfe schauen, die „Genusswerkstatt Bayern“ präsentiert Premium-Produkte aus der Heimat, Top-Baristas führen im „Kaffeehaus München“ vor, wie Kaffeespezialitäten entstehen und auf der Themenfläche „Best Steak“ zeigen regionale Metzger, was gutes Fleisch ausmacht. Im Fokus der FOOD & LIFE stehen handwerklich hergestellte Köstlichkeiten von rund 300 Manufakturen aus Europa, die Besucher probieren und kaufen können. Abgerundet wird das Genusserlebnis durch ein abwechslungsreiches Programm mit zahlreichen Workshops und Tastings, die von Experten ihres Fachs messetäglich angeboten werden.

„Genusswerkstatt Bayern“: heimische Schätze im Rampenlicht

Regionale Erzeugnisse liegen hoch im Kurs. Laut Ernährungsreport des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft ist nach dem persönlichen Geschmack (97%) die regionale Herkunft (73%) das wichtigste Kaufkriterium . Eine gute Gelegenheit, heimische Spezialitäten neu zu erleben, bietet die bayerische Gemeinschaftsbeteiligung auf der FOOD & LIFE. Dort präsentieren rund 40 bayerische Hersteller ihre Delikatessen aus handwerklicher Erzeugung. Mittelpunkt des Gemeinschaftsstandes ist die „Genusswerkstatt Bayern“, in der das Bayerische Landwirtschaftsministerium seine neue „Premiumstrategie“ der Öffentlichkeit vorstellt. Hier können Messebesucher heimische Premiumprodukte entdecken, sowie die Produzenten und Geschichten, die dahinter stecken, kennenlernen. Zudem informieren Sommeliers über diese besonderen kulinarischen Schätze, die sich durch ihre außergewöhnlich hohe Qualität von alltäglichen Produkten unterscheiden. In den täglichen Kochshows bereiten die regionalen Premium-Köche Stefan Fuß aus Rohrbach (Gasthaus Goldener Stern) und Josef Hartl aus Türkenfeld (Gasthof Hartl Zum Unterwirt) ein hochwertiges Vier-Gänge-Menü zu und bieten die frischen Gerichte zur Verkostung an. Zu guter Letzt stellen die Verbände des bayerischen Ernährungshandwerks die Vielfalt ihrer Produkte vor und machen sichtbar, was Bayern Besonderes zu bieten hat.

„Best Steak“: Tipps rund um die beliebten Cuts

Zum ersten Mal greift die FOOD & LIFE das Thema Fleisch auf einer gesonderten Themenfläche auf. Bei Livedemonstrationen erläutern regionale Metzger und Fleischexperten alles Wissenswerte rund um das „Best Steak“. Worauf sollte man beim Steak-Einkauf achten? Wie erkennt man den Reifegrad des Fleisches? Welche Steak-Cuts versprechen unverfälschten Genuss? Wie lassen sich diese Edelteile vom Rind am besten grillen? Zusammen mit Metzgern aus der Region erklärt Fleisch- und Grill-Experte Elmar Fetscher, welche köstliche Steakvielfalt ein Rind aufweist, beantwortet alle Fragen rund um die beste Zubereitung und animiert zum Probieren. Selbstverständlich lassen sich die bevorzugten Steak-Cuts anschließend mit nach Hause nehmen.

„Kaffeehaus München“: Kaffee-Tastings und Barista-Shows

Im „Kaffeehaus München“ erwartet Messebesucher der einzigartige Geschmack von handgerösteten Kaffees. Neben verschiedenen Kaffee-Verkostungen gibt es dort die Möglichkeit, unterschiedliche Zubereitungsarten von Kaffeespezialitäten zu testen. Zudem gibt es Vorträge und Vorführungen rund um das Thema Kaffee – von der richtigen Zubereitung von Filterkaffee über Latte-Art-Vorführungen bis hin zur richtigen Verkostung mit dem entsprechenden Zubehör. So erfährt man zum Beispiel, wie die Form einer Tasse auf den Geschmack von Kaffee wirkt und welches Geschirr ideal für den perfekten Genuss ist.

„FOOD START.up Area“: Coole Ideen aus München, Berlin oder Hamburg

Ein weiteres Highlight der FOOD & LIFE ist die neue Themenfläche „FOOD START.up Area“. Dort haben junge und innovative Food-Unternehmen zum ersten Mal die Möglichkeit, ihre kulinarischen Ideen gebündelt auf der Messe vorzustellen. Mit dabei: Der Gewinner des „Crowdfunding Contest Food 2017“, bei dem elf Newcomer aus ganz Deutschland mit innovativen Projekten ins Rennen gegangen sind. Geehrt wird der Sieger auf der Messe am Mittwoch, 29. November. Alle Teams haben spannende Produkte im Angebot, die mit Hilfe der Crowdfunding-Kampagne umgesetzt werden. Unter den Teilnehmern gibt es zum Beispiel einen neuen Bio-Insektensnack, den Power-Drink „Koldbrew Tonic“ oder trendige „Mealpreps“ zum Mitnehmen.

„Genusstreffpunkt“: vom Laien zum Genussexperten

Unter fachkundiger Anleitung können Messebesucher verschiedene Workshops und Seminare auf der FOOD & LIFE besuchen. Der „Genusstreffpunkt“ befindet sich direkt neben der Halle C3 in einer separaten Lounge. Dort können die Teilnehmer in aller Ruhe lernen, probieren und vergleichen. Das Angebot reicht von der Verkostung unterschiedlicher Teeschätze aus Japan über einen Sensorik-Parcours zu Wein und Schokolade bis hin zu einer Entdeckungsreise durch heimische Honigsorten. Die diesjährigen Weinseminare leiten Experten der European Wine Education, einem der führenden Lehrinstitute zum Thema Wein. So entführt Chefsommelier Jean-Jacques Marcel praxisnah in die Welt edler Tropfen, erklärt, wie man ein Weinglas schwenkt, was das Etikett über den Wein verrät, was Aromen wie „nasser Hund“ bedeuten und warum ein „langer Abgang“ Spaß machen kann. Zudem werden internationale Weiß- und Rotweine probiert und prickelnde Schaumweine verkostet. Da die Teilnehmerzahl pro Workshop auf 20 Personen begrenzt ist, empfiehlt sich eine rechtzeitige Ticketbuchung unter www.food-life.de/seminar-tickets.

Kochbühne: Tischlein deck dich!

Bei einer kulinarischen Reise durch die Halle C3 darf der Besuch der Kochbühne nicht fehlen. Dort treten Top-Köche aus Bayern und dem Alpenraum in mehr als 20 Kochshows auf. Live vor dem Publikum schnippeln, braten und backen die renommierten Könner am Herd. Auf Augenhöhe verraten sie ihre Tipps und Tricks für zu Hause und stellen ihr Können mit Kostproben unter Beweis. Unter ihnen wird zum Beispiel TV-Koch Hans Jörg Bachmeier seine ebenso bodenständige wie raffinierte Küche demonstrieren (Do., 30.11.2017 um 15 Uhr), Sternekoch Martin Fauster und Patissière Gabi Taubenheim – das Spitzen-Duo aus dem Königshof München – erklären wichtige Techniken und Kniffe aus der gehobenen Küche (Sa., 2.12. 2017 ab 15 Uhr). „Just Cook it“ ist der Slogan des gebürtigen Iren und Wahlmünchners Shane McMahon, der mit seiner wilden Weltküche die Genießer auf der FOOD & LIFE begeistern wird (So., 3.12.2017, 13 Uhr).

Hochprozentiger Zuwachs: Munich Whisk(e)y Market

Mit dem Munich Whisk(e)y Market (MWM) bekommt die FOOD & LIFE dieses Jahr hochprozentigen Zuwachs: Dem „Wasser des Lebens“, wie Whiskyfans die edle Spirituose nennen, ist ein eigenes Event im Rahmen der Messe gewidmet. Regionale und internationale Aussteller laden am Samstag, 2. und Sonntag, 3. Dezember 2017 zum Entdecken, Kennenlernen und Verkosten zahlreicher Whiskys ein. Am Freitag, 1. Dezember 2017 wird die Premiere des MWM bei einem Pre-Opening gebührend gefeiert.

Die FOOD & LIFE findet vom 29. November bis 3. Dezember 2017 auf dem Messegelände München in Halle C3 statt. Sie ist täglich von 9:30 bis 19 Uhr geöffnet. Vergünstigte Eintrittskarten sind im Internet erhältlich. Mit dem Ticket kann auch die parallel stattfindende Heim+Handwerk besucht werden. Weitere Informationen zum Programm, zu den Ausstellern und zum Aufenthalt auf der Messe gibt es im Internet unter www.food-life.de und auf Facebook unter www.facebook.com/FoodLifeMuenchen/.  (pd/red)

25. November 2017: Spektakulärstes Skiopening der Alpen und Startschuss für einen „High-End-Winter“ im Trofana Royal

Ischgl ist eine internationale Marke, die für Winterurlaub der Superlative steht. Die Luxusadresse unter Ischgls Hotels ist das Gourmet- und Relaxhotel Trofana Royal. Fünf Sterne Superior, fünf Hauben in zwei verschiedenen Restaurants und zwei Lilien zeichnen die exklusive Genusswelt in der Silvretta Bergwelt aus. Am 25. November 2017 fällt mit dem spektakulärsten Skiopening der Alpen der Startschuss in eine neue Wintersaison der Extraklasse. Silvretta, Paznaun, Ischgl – das sind die klingenden Worte, die das Herz aller Wintersportler höherschlagen lassen. Mitten im Herz dieser großartigen Berglandschaft, direkt an der Skipiste, liegt das Trofana Royal. … weiterlesen »

Die 69. Deutsche Weinkönigin heißt Katharina Staab

Neustadt a.d.Weinstraße, 30.09.2017. Die 69. Deutsche Weinkönigin heißt Katharina Staab und kommt aus Oberhausen an der Nahe! Als Deutsche Weinprinzessinnen stehen ihr Charlotte Freiberger von der Hessischen Bergstraße und Laura Lahm aus Rheinhessen zur Seite.

Glücklich und unter dem lautstarken Jubel der mitgereisten Fans nahm Katharina Staab die Krone und zahlreiche Glückwünsche entgegen. Wissensstark und engagiert präsentierte sich die 27-jährige Marketing-Managerin bereits im Vorentscheid, charmant und wortgewandt war ihr Auftreten im äußerst spannenden Finale. Damit überzeugte sie die Fachjury und gewann die Sympathien der rund 800 Zuschauer im Saalbau in Neustadt an der Weinstraße. Als 69. Deutsche Weinkönigin ist sie nun im Auftrag des Deutschen Weininstituts (DWI) ein Jahr lang auf über 200 Terminen im In- und Ausland als Botschafterin für den deutschen Wein unterwegs.

 

„Super, alles super“, fand die frisch gekürte Weinmajestät unmittelbar nach ihrer Wahl ausnahmsweise vorerst keine Worte. „Ich kann es noch gar nicht fassen“, jubelte sie kopfschüttelnd und hatte dabei Freudentränen in den Augen. Sie freue sich „auf viele Reisen in möglichst viele Länder, um die deutschen Weine weltweit zu vertreten.“

In der Wahlgala, die live vom SWR Fernsehen übertragen wurde, setzte sich Katharina Staab gegen fünf Mitbewerberinnen durch, die nach ihrem gelungenen Auftritt am vergangenen Samstag ebenfalls von der Jury ins Finale gewählt wurden. Hier stellten die sechs jungen Fachfrauen in mehreren Runden ihre weinsensorischen, rhetorischen und kommunikativen Fähigkeiten unter Beweis. Sie kommentierten zunächst ihren eigenen Einspielfilm und meisterten eine verdeckte Weinprobe. Im Spiel „Wein-Straßenstars“ zeigten sie Menschenkenntnis, indem sie einschätzten, welcher der drei zuvor befragten „Straßenstars“ bestimmte Vorlieben oder Gewohnheiten hat und über das Thema Wein Bescheid weiß.

Prinzessin oder Königin?

Nach der Zwischenabstimmung der Jury ging es unter den drei noch verbliebenen Anwärterinnen „nur“ noch um die Frage, welche Weinkrone es werden wird. Dazu galt es, aus einer Theaterszene zwischen Hagen und Gunther möglichst viele Weinbegriffe herauszufiltern. In der letzten Aufgabe hatte jede der drei Kandidatinnen zu einem persönlichen Foto eine einminütige Rede zu halten.

Katharina Staab beeindruckte hier durch Natürlichkeit und Lockerheit, aber auch mit Charme und Souveränität. Die höchste deutsche Weinkrone geht damit nach vier Jahren wieder an die Nahe, dorthin hatte Nadine Poss sie 2013 zuletzt geholt.

Charlotte Freiberger nahm die Prinzessinnenkrone „voller Stolz“ entgegen. „Ich freue mich einfach auf alles, was jetzt kommt“, kommentierte die 26-jährige, die als Winzerin im elterlichen Betrieb in Heppenheim arbeitet.

Glücklich schaut auch Laura Lahm aus Rheinhessen auf das vor ihr liegende Jahr als Deutsche Weinprinzessin. „Erstmal mit meiner Familie anstoßen“, war das erste Vorhaben der 25-jährigen Weinbautechnikerin.

(Fotos: Deutsches Weininstitut)

Anzeige

Fantissima – Deutschlands erfolgreichste Dinnershow ist wieder gestartet

Die Dinnershow im Phantasialand setzt in ihrer 14. Saison neue Maßstäbe

Brühl, im September 2017. Fantissima, die Dinnershow im Phantasialand, lädt seit nunmehr 14 Jahren ein zu einer faszinierenden Reise zwischen Show und Lifestyle, Erlebnis und Genuss und ist nicht zuletzt wegen ihrer einzigartigen Symbiose von Entertainment, Ambiente und Kulinarik heute die erfolgreichste Dinnershow Deutschlands. … weiterlesen »

Wer wird Deutsche Weinkönigin 2017?

Für die Bewerberinnen aus den 13 deutschen Weinbaugebieten für die diesjährige Wahl zur Deutschen Weinkönigin wird es langsam spannend. Am Samstag, 23. September, werden die jungen Weinfachfrauen ab 16:00 Uhr auf der Bühne des Saalbaus in Neustadt an der Weinstraße ihr Fachwissen unter Beweis stellen.

Diese 13 Kandidatinnen stellen sich zur Wahl der Deutschen Weinkönigin 2017: 

  • Ahr: Theresa Ulrich
  • Baden: Magdalena Malin
  • Franken: Silena Werner
  • Hessische Bergstraße: Charlotte Freiberger
  • Mittelrhein: Daniela Schwager
  • Mosel: Lisa Schmitt
  • Nahe: Katharina Staab
  • Pfalz: Anastasia Kronauer
  • Rheingau: Stephanie Kopietz
  • Rheinhessen: Laura Lahm
  • Saale-Unstrut: Jenny Meinhardt
  • Sachsen: Friederike Wachtel
  • Württemberg: Andrea Ritz
Am Ende wird eine 70-köpfige Fachjury aus Vertretern von Weinwirtschaft, Politik und Medien entscheiden, wer die sechs Finalistinnen sein werden, die am Freitag, den 29. September die Chance haben, zur 69. Deutschen Weinkönigin gewählt zu werden.Unter der lautstarken Unterstützung von vielen Hundert Fans im Saal gilt es für die jungen Weinfachfrauen bei der Vorentscheidung, anspruchsvolle Fragen rund um die Weinbereitung, das Weinmarketing und zum Umgang mit Wein kompetent, verständlich und prägnant zu beantworten. Zudem werden den Kandidatinnen spielerische Aufgaben gestellt, in denen sie ihre Spontanität zeigen können. Ein wichtiger Aspekt der Fachbefragung ist auch die Fähigkeit, sein Weinwissen in englischer Sprache zu vermitteln. „Wir setzen die Deutsche Weinkönigin und die beiden Deutschen Weinprinzessinnen auf Veranstaltungen rund um den Globus ein. Darum wird von der Jury großer Wert auf ein gutes Englisch gelegt“, erläutert die Geschäftsführerin des Deutschen Weininstituts (DWI), Monika Reule.

Der ebenso informative wie spannende Wettstreit kann live im Internet auf der Homepage der Deutschen Weinkönigin www.deutscheweinkoenigin.de und des SWR www.swr.de mitverfolgt werden. Die Aufzeichnung wird einen Tag später, am 24. September, um 13.45 Uhr im SWR Fernsehen ausgestrahlt/gesendet.

Auf der Homepage der Deutschen Weinkönigin stellt das DWI alle Kandidatinnen im Portrait vor und gibt umfangreiche Hintergrundinformationen rund um das Amt und die amtierenden Botschafterinnen für den deutschen Wein.

Weine & Winzer in der CASA Tony M.

Weinpräsentation und Wein-Party im Museum Tony Munzlinger

Wittlich. Am Samstag, 23. September 2017 stellen sechs junge und junggebliebene Winzer aus Wittlich und der Mittelmosel ihre Weinkollektionen an ihren Probierständen auf zwei Etagen im außergewöhnlichen Ambiente des Museums mit Werken des Malers, Cartoonisten und Filmemachers Tony Munzlinger vor. Die Gäste haben die Chance, die Winzer in lockerer Atmosphäre persönlich kennen zu lernen und ihre Weine zu verkosten. … weiterlesen »

Anzeige

Raffinierte Sommerküche mit Zucchini

Nachhaltige Ernährung:

Landfrauen Vulkaneifel/Berenbach. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt, dass Sie 3 Portionen Gemüse und 2 Portionen Obst über den Tag verteilt essen sollen.
Ein hoher Gemüse und Obstverzehr senkt das Risiko für Krebs und Herzkreislauferkrankungen. Die sekundären Pflanzenstoffe im Gemüse und Obst sind es, die Bakterien hemmen, vor Infektionen schützen und das Immunsystem beeinflussen. In der Sommersaison können Sie Zucchini fast täglich in Ihre Mahlzeiten einplanen, sie sind preiswert und überall zubekommen. Vielleicht sogar aus dem eigenen Garten. … weiterlesen »

Der fünfte Jahrgang der Europa-Miniköche EIFEL ist gestartet

Meckel. Eine neue Gruppe der Europa-Miniköche EIFEL ist im Gasthaus Herrig in Meckel an den Start gegangen. Der Bundestagsabgeordnete Patrick Schnieder hat auch für den fünften Jahrgang der Europa Miniköche EIFEL die Schirmherrschaft übernommen.

„Gesundheit durch richtige Ernährung in einer intakten Umwelt“ – so lautet das Motto des Miniköche-Projektes, an dem in der aktuellen Gruppe 29 Kinder aus der Eifel durch Tobias Stadtfeld und Thomas Herrig an die Grundlagen des gastronomischen Handwerks herangeführt werden. … weiterlesen »

Munich Whisk(e)y Market feiert Premiere

München. Mit dem Munich Whisk(e)y Market (MWM) bekommt die FOOD & LIFE in München dieses Jahr hochprozentigen Zuwachs: Dem „Wasser des Lebens“, wie Whiskyfans die edle Spirituose liebevoll und auch ein wenig ehrfürchtig nennen, ist ein eigenes Event im Rahmen der FOOD & LIFE gewidmet. Regionale und internationale Aussteller laden am Samstag, 2. und Sonntag, 3. Dezember 2017 zum Entdecken, Kennenlernen und Verkosten zahlreicher Whiskys ein. Am Freitag, 1. Dezember 2017 wird die Premiere des MWM bei einem Pre-Opening gebührend gefeiert.


Mit dem Munich Whisk(e)y Market (MWM) bekommt die FOOD & LIFE in München dieses Jahr hochprozentigen Zuwachs: Dem „Wasser des Lebens“, wie Whiskyfans die edle Spirituose liebevoll und auch ein wenig ehrfürchtig nennen, ist ein eigenes Event im Rahmen der FOOD & LIFE auf dem Messegelände München gewidmet. Regionale und internationale Aussteller laden am Samstag, 2. und Sonntag, 3. Dezember 2017 zum Entdecken, Kennenlernen und Verkosten zahlreicher Whiskys ein. Am Freitag, 1. Dezember 2017 wird die Premiere des MWM bei einem Pre-Opening gebührend gefeiert.

Immer mehr Genießer entdecken, dass Whisky nicht gleich Whisky ist, sondern eine unglaubliche Vielfalt an Aromen bietet. Diese Entdeckungsreise lässt sich am Samstag, 2. und Sonntag, 3. Dezember 2017 auf dem Munich Whisk(e)y Market (MWM) im Rahmen der FOOD & LIFE fortsetzen – oder auch beginnen, wenn man zum ersten Mal in ein Glas mit der fassgereiften Spirituose hineinschnuppern möchte. Von fruchtig-mild bis kräftig rauchig, von Single Malt über Bourbon bis zu Roggenwhisky reicht das hochwertige Angebot an den Ständen. Der Besuch des MWM ist allen Besuchern der FOOD & LIFE mit einem Übertrittsticket von 5 Euro möglich. Im Ticketpreis inbegriffen ist ein Whisky-Nosingglas, damit dem Genuss an den Whiskyständen nichts im Wege steht.

Limitierte Messeabfüllung Munich Edition

Wer einen ganz besonderen Whisky sucht, wird hier fündig: Exklusiv für die Messe wurde von Ian Macleod ein 2006er Chieftains Speyside Malt aus dem Sherry Hogshead mit 66,3 Prozent Vol. ausgewählt. Außerdem wird es von der Benromach Distille eine Single Cask Abfüllung „Munich Edition 2017“ geben. Beide Abfüllungen sind nur auf dem MWM erhältlich und nur solange der Vorrat reicht. Alles andere als limitiert ist die große Auswahl an internationalen Whiskymarken und unabhängigen Abfüllern, die dort präsentiert werden. Namen wie Bruichladdich, Tomatin, Glenlivet, Jameson, Tamdhu, Edradour, Paul John oder Blaue Maus versprechen Whiskygenuss vom Feinsten.

Pre-opening am Freitagabend

Auf ein ganz besonderes Highlight können sich die 1.000 Whiskyfans freuen, die sich eines der limitierten Tickets für das Pre-opening des Munich Whisk(e)y Market am Freitag, 1. Dezember 2017 sichern. Ab 18 Uhr haben sie nicht nur Gelegenheit, das Angebot des MWM vorab zu erkunden und die Aussteller zum Fachsimpeln zu treffen, sondern können auch ein buntes Rahmenprogramm genießen. Kilt-Maker, Live-Musik, eine Getränkebar und schottische Spezialitäten machen den Whiskygenuss zu einem stimmungsvollen Rundumerlebnis. Das Ticket für das Pre-opening kostet 30 Euro – limitiertes Whisky-Nosingglas inklusive. Zudem kann mit dem Ticket bereits tagsüber die FOOD & LIFE und die parallel stattfindende Heim+Handwerk am Freitag, 1. und auch am Samstag, 2. Dezember besucht werden. So haben Liebhaber erlesener Destillate die Möglichkeit, auf der FOOD & LIFE in Halle C3 heimische Edelbrände sowie handwerklich hergestellten Gin und Wodka zu probieren.

Neben dem Angebot rund um Whisky und Spirituosen lädt die FOOD & LIFE zu neuen und spannenden Geschmackserlebnissen ein. Vom 29. November bis 3. Dezember 2017 erwarten Messebesucher in der Halle C3 des Messegeländes München die Köstlichkeiten von rund 300 Ausstellern. Weitere Informationen zum Munich Whisk(e)y Market, den Ausstellern und dem Rahmenprogramm der FOOD & LIFE gibt es im Internet unter www.food-life.de und auf Facebook unter www.facebook.com/FoodLifeMuenchen/.

Munich Whisk(e)y Market – Informationen für Besucher

Ort: Der Munich Whisk(e)y Market findet im Rahmen der FOOD & LIFE auf dem Messegelände München im Eingang Nord statt. Der Zutritt ist nur über den Eingang West und die Halle C3 möglich.

Exklusives Pre-opening am Freitag, 1. Dezember 2017, 18:00-22:00 Uhr, limitiert auf 1.000 Besucher. Das limitierte Ticket in Höhe von 30 Euro ist ausschließlich online unter www.food-life.de/tickets ab Mitte September erhältlich. Whisky-Nosingglas und der Besuch der FOOD & LIFE bzw. der Heim+Handwerk am 1. und 2. Dezember 2017 sind im Preis inklusive.

Munich Whisk(e)y Market am Samstag, 2. und Sonntag, 3. Dezember 2017, von 9:30-19:00 Uhr

Tickets: Vergünstigte Eintrittskarten für die FOOD & LIFE sind im Internet ab Mitte September erhältlich. An den Kassen vor Ort (Eingang West) können Messebesucher Tagestickets zum Preis von 15 Euro kaufen. Das Übertrittsticket für den Munich Whisk(e)y Market in Höhe von 5 Euro inklusive Whisky-Nosingglas ist ausschließlich vor Ort In Halle C3 erhältlich.

Hinweis: Eine Alterskontrolle wird am Einlass in Halle C3 durchgeführt. Besucher unter 18 Jahren haben leider keinen Zutritt.

… weiterlesen »

Anzeige

Weine & Winzer in der CASA Tony M.

Weinpräsentation und Wein-Party im Museum Tony Munzlinger

Wittlich. Am Samstag, 23. September 2017, stellen sechs junge und junggebliebene Winzer aus Wittlich und der Mittelmosel ihre Weinkollektionen an ihren Probierständen auf zwei Etagen im außergewöhnlichen Ambiente des Museums mit Werken des Malers, Cartoonisten und Filmemachers Tony Munzlinger vor. Die Gäste haben die Chance, die Winzer in lockerer Atmosphäre persönlich kennen zu lernen und ihre Weine zu verkosten. Mit dabei sind die Wittlicher Weingüter Axel Mertes, Johannes Lütticken und Losen-Bockstanz sowie die Weingüter von der Mosel Dr. Hermann (Erden), Max Ferd. Richter (Mülheim) und Günther Steinmetz (Brauneberg). … weiterlesen »

Kulinarische Wanderung bei Ulmen

Ulmen. Der Eifelverein Ulmen bietet am Sonntag, 10. September, eine „kulinarische“ Wanderung an. Treffpunkt hierzu ist um 11:00 Uhr am Marktplatz. Auf einer etwa sieben Kilometer langen und leichten Wanderung geht es durch den Walberbusch ins „wilde“ Tal der Endert und wieder zurück nach Ulmen zum „Eifelstübchen“ bei Hans Paus im Großen Garten.
Dort erwarten die Gruppe dann neben einer Vielzahl kühler Getränke auch leckere, hausgemachte Reibekuchen nach Omas Rezeptur und ebenfalls selbstgemachtes Apfelmus. Die Wanderführung übernimmt Uli Esper, der auch um Anmeldung bis zum Samstag, 9. September, bittet (Tel.: 02676- 9529289), damit auch genügend Reibekuchenteig und Apfelkompott zur Verfügung steht. Zum Mitwandern und zur anschließenden Einkehr sind alle Interessierten ganz herzlich eingeladen.  (wp)

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.