Kinder der Eifel – aus anderer Zeit

Ernst Landsberg – Rechtshistoriker aus Stolberg

In auffälligem Gegensatz zur fundamentalen Bedeutung, die Recht auch im Leben früherer Generationen spielte, steht die geringe Bekanntheit derjenigen Gelehrten, die sich wissenschaftlich mit Rechtsgeschichte beschäftigen. Dies gilt sogar für den Juristen Ernst Landsberg, der zu Lebzeiten immerhin als „Geschichtsschreiber der deutschen Rechtswissenschaft“ (Otto von Gierke) gewürdigt worden war. … weiterlesen »

The winner is … – Preisziehung der Adventskalenderaktion

Bei der letzten Adventskalenderaktion im Dezember 2016 konnten sich die Stadtbücherei Wittlich und die Kreisergänzungsbücherei Bernkastel-Wittlich wieder über eine große Beteiligung freuen. Insgesamt 195 Lehrkräfte der Grundschulen bestellten für ihre Klassen einen Adventskalender, bestehend aus Briefumschlägen mit einer spannenden Fortsetzungsgeschichte des beliebten Kinderbuchautors Stefan Gemmel. Basierend auf seiner Trilogie „Die Zauberkugel“ erzählte er die magische Geschichte von Alex und seinem Freund Sahli, der sich auf der Flucht vor dem bösen Dschinn Argus befindet und die Wunder der Adventszeit erlebt. … weiterlesen »

Bilderbücher 2016 – Themen und Trends

Am vergangenen Montag fand in der Stadtbücherei Wittlich der jährliche Bilderbuchvortrag statt. Diplom-Bibliothekarin Annette Münzel referierte über Themen und Trends auf dem Buchmarkt und stellte beispielhaft einzelne Titel vor. Das Sonderthema „Vom Flüchten und Ankommen“ behandelte jahrgangsübergreifend Bilderbücher zu den Themen Krieg, Migration und Integration. Zusätzlich erhielten die 40 Teilnehmerinnen aus Kitas, Grundschulen und kleineren Büchereien noch kurze Hinweise auf besonders geeignete Titel zur Sprachförderung, insbesondere für den Bereich Deutsch als Fremdsprache. Die Möglichkeit, sich alle von der Stadt- und Kreisergänzungsbücherei 2016 erworbenen Bilderbücher anzusehen und dort weitere Entdeckungen zu machen, wurde von den Besucherinnen intensiv genutzt. Für Interessierte, die den Vortragstermin nicht wahrnehmen konnten, liegt in den kommenden Wochen eine Liste aller Bilderbücher des Vorjahres an der Informationstheke                                                                                                               der Stadtbücherei zum Mitnehmen bereit. … weiterlesen »

Anzeige

„Als die Bilder laufen lernten“

Wanderraben-Präsentation in der Stadt- und Kreisergänzungsbücherei

Schon etwas erschöpft von seiner langen Reise kehrte der Wittlicher Wanderrabe zum vorletzten Mal in sein heimatliches Nest in die Stadt- und Kreisergänzungsbücherei zurück. Die letzten acht Wochen verbrachte er in den Kindertagesstätten Kinderbeuern und Wintrich, wo er liebevoll umsorgt wurde. … weiterlesen »

Carsten Sebastian Henn liest in Wittlich

Interessantes aus einem „kulinarischen Krimi“

Wittlich. Bei ihm geht es fast immer um Köstlichkeiten, die zum Tode führen. Ob es der letzte Aufguss, eine letzte Praline, ein letzter guter Whisky oder wie im aktuellen Roman „Der letzte Champagner“ ist, immer kommt jemand auf mysteriöse Weise um. Dann sind die Fähigkeiten von Professor Bietigheim und seinem Hund Benno von Saber gefragt. Da Henn aber „kulinarische Krimis“ schreibt, wird nicht nur ermitteln, sondern man lässt es sich auch gut gehen. Seinen neuesten Krimi, der im November 2016 im Pendo Verlag erschienen ist, stellt Carsten Sebastian Henn am 9.Mai 2017 in der Altstadt Buchhandlung in Wittlich vor.

… weiterlesen »

Erinnerungen an das Verlorene

Rezension zur zweiten Auflage des Buches von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hermann Simon „Die Gärten der verlorenen Erinnerung“

Beim Lesen fallen einem Gottfried Kellers Verse ein:
Die Zeit geht nicht, sie stehet still, wir ziehen durch sie hin…

Die Generation, die in der Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts geboren wurde, ist nicht durch die Zeit gezogen, sondern gerast. Es haben in der Geschichte der Menschheit noch keine so tiefgreifenden Veränderungen auf allen Ebenen stattgefunden, wie sie die nach 1945 bis circa 1960 Geborenen erfahren haben.
… weiterlesen »

Anzeige

Carsten Sebastian Henn liest in Wittlich

Interessantes aus einem „kulinarischen Krimi“

Wittlich. Bei ihm geht es fast immer um Köstlichkeiten, die zum Tode führen. Ob es der letzte Aufguss, eine letzte Praline, ein letzter guter Whisky oder wie im aktuellen Roman „Der letzte Champagner“ ist, immer kommt jemand auf mysteriöse Weise um. Dann sind die Fähigkeiten von Professor Bietigheim und seinem Hund Benno von Saber gefragt. Da Henn aber „kulinarische Krimis“ schreibt, wird nicht nur ermitteln, sondern man lässt es sich auch gut gehen. Seinen neuesten Krimi, der im November 2016 im Pendo Verlag erschienen ist, stellt Carsten Sebastian Henn am 9.Mai 2017 in der Altstadt Buchhandlung in Wittlich vor. … weiterlesen »

Bücherfrühling im Laacher Forum

Anselm Grün mit Nikolaus Schneider, Axel Hacke, Eckart von Hirschhausen, Rainer Maria Schießler, Pierre Stutz und Michael Winterhoff in Maria Laach

Der Frühling kommt, und damit stellen sieben Referenten im Laacher Forum ihre Werke vor. Eine Auswahl spannender, interessanter und informativer Neuerscheinungen und ihre Autoren. … weiterlesen »

Büchertrödel in der Stadtbücherei Wittlich

Wittlich. Wie in jedem Frühjahr führt die Stadtbücherei Wittlich auch 2017 einen großen Büchertrödel durch. Für wenig Geld können aus dem Bestand der Stadtbücherei seit Dienstag, 14. März, ausgeschiedene Bücher oder solche, die der Stadtbücherei geschenkt wurden, sich aber für den Bestand nicht eignen, erworben werden. Zu finden sind viele Krimis und Unterhaltungsromane, aber auch Kinder- und Sachbücher, CDs und CD-ROMs. Ein Besuch lohnt sich für alle, die gerne lesen und Bücher lieben. Der Büchertrödel findet im 2. Untergeschoss der Stadtbücherei Wittlich statt, die zu folgenden Zeiten geöffnet ist: Dienstags: 11:00 – 19:00 Uhr, mittwochs und donnerstags: 11:00 – 18:00 Uhr, freitags: 09:00 – 18:00 Uhr und samstags: 09:00 – 14:00 Uhr. Es wird empfohlen, Taschen o.a. Transportgefäße mitzubringen, da die Stadtbücherei keine Tüten verkauft und verschenkt.

Anzeige

Buchvorstellung: Was Oma einst anrichtete

Zum Thema „Eifeler Küchengeschichten“ erschien soeben eine Neuauflage von Joachim Schröder mit dem Titel „Was Oma einst anrichtete“.  Das Buch erzählt auf 252 Seiten, wie es früher im Haus, Backes, Stall, im Bauerngarten und auf dem Feld zuging.  Vom „deftigen Bauernfrühstück“ über „Eifelfladen“, „Milchsuppe“ und „Nuutzen“ handelt das Buch zwar auch, aber besonders lesenswert sind die teils heiteren, teils ernsten „Erzellcher“, Anekdoten und Sprüche rund um das Leben in der früheren Bauernküche. … weiterlesen »

„Dreamjumper“ – eine traumhafte Lesung

Gerolstein. Nach Wochen des Lernens erlebten die angehenden Abiturienten des Deutsch-Leistungkurses D3 ein literarisches Kontrastprogramm. Am 08. Februar las der Bitburger Autor Mirko Tomio aus „Dreamjumper“, dem ersten Teil seiner geplanten Trilogie. Nach einer kurzen wissenschaftlichen Einführung in die Welt der Träume illustrierte Tomio mit seinem engagierten und lebhaften Erzählstil Szenen seines Werkes. Im Zentrum der rasanten Handlung, die auch das ein oder andere Klischee belebt, steht der 15-jährige Taylor Turner, der die Fähigkeit besitzt, in die Träume anderer Menschen zu springen, diese zu manipulieren und so das Leben anderer zu beeinflussen. Für die Schüler des literaturerfahrenen Kurses eröffneten sich im anschließenden Gespräch mit dem Autor zahlreiche Fragen von der Handlungsebene über die Figurengestaltung und Inspiration des Autors bis hin zu seinem Erzählkonzept. Für die Schülerinnen und Schüler des Leistungkurses und ihren Lehrer, Herrn Aretz, ein gelungener Einblick in ein Genre, das ansonsten nicht im Fokus des gymnasialen Lehrplans steht.

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.