Weltpremiere für vier Sportwagen, US-Debüt des neuen Cayenne

718 Cayman GTS

Cayenne Turbo

718 Boxster GTS

Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo

Stuttgart. Mit vier Weltpremieren zündet Porsche auf der Los Angeles Auto Show ein weiteres Neuheiten-Feuerwerk: Der Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo, der 718 Boxster GTS und der 718 Cayman GTS übernehmen jeweils die Spitzenposition ihrer Modellreihe, während sich der 911 Carrera T als puristisches Leichtgewicht empfiehlt. Weiterhin feiert die neue Generation des Cayenne ihren ersten Auftritt in den USA. Die Los Angeles Auto Show findet vom 29. November bis zum 10. Dezember 2017 statt.

Der Sportwagenhersteller präsentiert die Neuheiten bei der Porsche Presse-Konferenz im Convention Center in der Petree-Halle am 29. November um 11:10 Uhr (Pacific Standard Time; 20:10 Uhr MEZ).

Porsche bleibt auch 2017 in den USA auf der Erfolgsspur. Mit 45.952 ausgelieferten Fahrzeugen liegt der Absatz in den drei ersten Quartalen um 2,7 Prozent über dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Zuwächse verzeichnen insbesondere der Macan (+16,3 Prozent) und der neue Panamera (+52,5 Prozent). Die Zahlen spiegeln die hohe Wertschätzung der US-amerikanischen Kunden wider. So belegt der Sportwagenhersteller in der aktuellen Studie „Automotive Performance, Execution and Layout Study (APEAL)“ des US-Meinungsforschungsinstitutes J.D. Power zum 13. Mal in Folge den ersten Platz in der Gesamtwertung und bleibt damit weiterhin die Automarke mit der höchsten Attraktivität für Autofahrer in den USA.

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.