Progressive Muskelentspannung

Im Alltag entspannen mit Progressiver Muskelentspannung

Progressive Muskelentspannung nach Jacobson ist eine einfache und wirksame Entspannungsmethode zum gezielten Stressabbau. Durch systematische An- und Entspannung der Muskulatur können Sie Ihr Körpergefühl verbessern, verspannte Muskeln lockern und mehr Gelassenheit erreichen. Entspannungsübungen tragen dazu bei, mit Stresssituationen und Ängsten gelassener umzugehen oder einfach im Alltag mal abzuschalten. … weiterlesen »

WOCHE DES SEHENS 2017 – Ausstellung und Vorträge in Uersfeld

Während der Woche des Sehens finden in ganz Deutschland Veranstaltungen zum Thema statt. So auch am 14.10.23017 in Uersfeld.  

Das Team der PRO RETINA Deutschland e.V. ist eine Selbsthilfevereinigung von Menschen mit Netzhautdegenerationen. Man möchte Netzhauterkrankungen in den Fokus unserer Gesellschaft rücken – erklären, warum ein Mensch sich mit dem Langstock bewegt und dennoch „sehen“ kann – ein Phänomen, das große Teile der „sehenden Bevölkerung“ verunsichert. Mit der Diagnose einer Netzhauterkrankung verändert sich Vieles im Leben der Betroffenen – es bedarf zeitnah einer Modifizierung seiner Lebenssituation auf die „neuen Gegebenheiten“ um „normal“ weiterleben zu können – die Akzeptanz und der Respekt aus dem sozialen Umfeld spielen dabei eine nicht unerhebliche Rolle. … weiterlesen »

Lendenwirbelsäulenoperation, muss man immer versteifen? – verschiedene Techniken, alternative Möglichkeiten –

Spondylodese-Selbsthilfegruppe Mittelmosel-Eifel e.V. informiert:

Wittlich. Zu diesem Vortrag lädt die Spondylodese SHG alle Interessenten am Donnerstag, den 28.9. 2017, um 19:00 Uhr, im Mehrgenerationenhaus, Wittlich, Kurfürstenstraße 10, ein. Manche Beschwerden an der Wirbelsäule müssen mit einer Operation behandelt werden. Eine operative Versteifung ist dabei gängiges Verfahren. … weiterlesen »

Anzeige

Große Resonanz bei der Bad Bertricher Venen-und Lipödem Woche

Bad Bertrich. Traditionell veranstaltete die Deutsche Venen-Liga e.V. und die Capio Mosel-Eifel-Klinik in der Woche vom 09. bis 15. September die Bad Bertricher Venen-Woche®. Bereits seit 1996 findet diese Aufklärungs- und Informationskampagne im Kampf gegen die Volkskrankheit Venenleiden regelmäßig jedes Jahr statt. Dabei standen Venen-Check-Ups, Arztvorträge sowie viele sportliche Aktivitäten, wie z.B. Venen-Gymnastik, -Walking, Wassergymnastik und Kneipp-Güsse auf dem Programm. Die Resonanz war groß: „Viele Interessierte nutzten die gemeinsame Aktion und waren begeistert, wie einfach es ist, Krampfadern vorzubeugen bzw. sich Sicherheit zu verschaffen, dass alles in Ordnung ist“, so Petra Hager-Häusler, Verwaltungsdirektorin der Capio Mosel-Eifel-Klinik.

Krampfadern machen auch vor Prominenten nicht halt

Bad Bertrich. Wer an Venenkrankheiten leidet, ist in zweierlei Hinsicht betroffen: Zum einen machen Venenleiden nachhaltig Beschwerden, zum anderen beeinträchtigen Besenreiser und Krampfadern das Aussehen, was bekanntlich für Prominente besonders wichtig ist. Auch Angelina Jolie (42) soll unter Krampfadern leiden. (Quelle: OK! Magazin)
„Als Grundsatz gilt: Jede Krampfaderbehandlung muss für den Patienten so schonend und so ästhetisch wie möglich sein. Minimal-invasive, sogenannte schnitt- und narbenfreie Therapieverfahren sowie Kathetertechniken (Laser, Radiowelle, Schaumverödung) und venenerhaltende Operationsverfahren (Klappenkorrektur) mit geringer Rekonvaleszenzzeit sind heute bei erfahrenen Venenspezialisten selbstverständlich. Die Eingriffe können in örtlicher Betäubung vorgenommen werden. … weiterlesen »

Klinikum Mittelmosel Zell lädt zu Infoveranstaltung im September ein

Zell. Am Mittwoch, 27. September, lädt das Klinikum Mittelmosel zu einer kostenfreien Informationsveranstaltung ein. Ab 18:00 Uhr wird Dr. Hanno Verheggen, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin des Klinikum Mittelmosel, das Vorhofflimmern in den Mittelpunkt rücken. In der Veranstaltung werden Fragen beantwortet wie: Woran erkenne ich Vorhofflimmern? Welche Risikofaktoren gibt es? Ist die Erkrankung lebensbedrohlich?
Welche Therapiemöglichkeiten stehen zur Verfügung? Weiterhin besteht im Rahmen der Veranstaltung die Gelegenheit zu einer Fragerunde. Veranstaltungsort: Klinikum Mittelmosel (1. Untergeschoss), Barlstr. 7, 56856 Zell. Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen unter 06542 97 1350.

Anzeige

Wirbelsäulenerkrankungen

Wittlich. Die Spondylodese-SHG Mittelmosel-Eifel e.V. bietet am Donnerstag, den 21. Sept. 2017, um 14:30 Uhr das nächste kostenlose Beratungsgespräch im Mehrgenerationenhaus-Kinderschutzbund Wittlich, Kurfürstenstr. 10 an. Spondylodese ist eine operative Wirbelsäulenversteifung. Unterschiedliche Erkrankungen können eine solche Operation erfordern wie z.B. Instabilität auf Grund von Wirbelgleiten oder nach Bandscheibenoperation, Skoliose und Unfallfolgen. Es werden auch Patienten informiert, die noch nicht operiert sind und Probleme mit der Wirbelsäule haben. Die SHG bietet Aufklärung, Erfahrungsaustausch, Infoabende sowie auch von Fachärzten gehaltene Vorträge. Jeder Betroffene ist zu den Beratungsgesprächen herzlich willkommen. Auskunft und Anmeldung: P. Göttges, Tel.: 06532 2067 E-Mail, petra.goettges@spondy-gruppe.de

Lokales Gesundheitszentrum Mittelmosel lädt zu kostenfreier Infoveranstaltung ein

Traben-Trarbach. Am Donnerstag, 21. September, lädt das Lokale Gesundheitszentrum Mittelmosel in Traben-Trarbach zu einer kostenfreien Infoveranstaltung. Ab 18:00 Uhr heißt es in diesem Arzt-Patienten-Seminar „Von der Arthrose zum künstlichen Gelenk“. Schmerzende Gelenke sind im Alltag nahezu allgegenwärtig. Wenn die Bewegung zur Qual wird, verringert sich auch die Lebensqualität, die Mobilität wird eingeschränkt. Chefarzt der Unfallchirurgie sowie Orthopädie des Klinikums Mittelmosel, Dr. Faez Georg Chahoud, wird im Rahmen der Veranstaltung erläutern, wie es zur Arthrose kommt und welche Therapieverfahren zur Wahl stehen. … weiterlesen »

Anzeige

Schüler der Gesundheits- und Krankenpflege haben Examen erfolgreich am Bildungszentrum für Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen Eifel-Mosel abgeschlossen

Wittlich. Nach drei Jahren verabschiedet das Bildungszentrum für Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen Eifel-Mosel Pflegeschülerinnen und -schüler in das Berufsleben. „Gemeinsam sind wir stark“ – mit diesem Motto feierten am 7. September 2017 insgesamt 38 Schüler(innen) der Gesundheits- und Krankenpflege das erfolgreiche Ende ihrer Ausbildung. Vor der Übergabe der Urkunden und Zeugnisse wurden die jetzt examinierten Pflegekräfte mit einem stimmungsvollen Gottesdienst in das Berufsleben entlassen. … weiterlesen »

Tagung für Suchtselbsthilfegruppen in den MEDIAN Kliniken Daun Thommener Höhe

Preisverleihung an Berliner Selbsthilfeprojekt

Darscheid. Am 02.09.17 trafen sich wie jedes Jahr wieder Gruppenleiter und Teilnehmer von Selbsthilfegruppen aus der Region, ganz Deutschland sowie Belgien und Luxemburg zur Selbsthilfetagung der Thommener Höhe. In diesem Jahr ging es um die Zusammenarbeit zwischen der beruflichen Suchthilfe und den Suchtselbsthilfegruppen. Die Zusammenarbeit der Suchtselbsthilfe mit der beruflichen Suchthilfe, wie zum Beispiel Suchtberatungsstellen, Krankenhäuser und Fachkliniken, hat eine lange Tradition. Gemeinsam wird Menschen geholfen, die eine Suchterkrankung entwickelt haben. … weiterlesen »

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.