Die geheimnisvollen 13 – zwölf Maare und ein Katersee

Sonntag, 23.04.2017, 11.00 Uhr, Meerfelder Maar

Die nächste Veranstaltung im Rahmen der besonderen Sonntagsreihe „Die geheimnisvollen 13: Zwölf Maare und ein Kratersee“, im Zuge derer jeden Sonntag eine geführte Wanderung zu einem anderen Maar der Vulkaneifel angeboten wird, findet am kommenden Sonntag statt.

Der Naturpark und UNESCO Global Geopark Vulkaneifel präsentiert am So, 23.04.2017 eine geführte Wanderung um das Meerfelder Maar.

So. 23.04.2017 um 11:00 Uhr • Dauer ca. 1,5h

Unsere besondere Sonntagsreihe: Zwölf Maare und ein Kratersee
Führungen zu den vulkanischen Seen der Eifel. Heutiges Maar: Meerfelder Maar

Das Meerfelder Maar ist das größte Maar der Westeifel, aber nur ein Teil ist wassergefüllt. Das Dorf Meerfeld liegt innerhalb des Maartrichters. In der Klimaforschung kommt dem Meerfelder Maar eine besondere Bedeutung zu. Der Maarsee wurde im Lauf der Jahrtausende mit Sedimenten von vielen Metern Mächtigkeit verfüllt. Bohrkerne dieser Sedimente brachten wichtige Erkenntnisse zur Klimageschichte. Das Meerfelder Maar wurde 2008 von der Internationalen Union der Geowissenschaften als regionale Typlokalität zur Definition der erdgeschichtlichen Pleistozän/Holozän-Grenze festgelegt.

Preis: 5,- €, Kinder bis 12 Jahre frei

Gästeführer: Dr. Ernst Cleven, Tel.: 06599 927968, E-Mail: befk.cleven@t-online.de,  Treffpunkt: Parkplatz Meerfelder Maar Ost, Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen und Termine zur Sonntagsreihe „Die geheimnisvollen 13: Zwölf Maare und ein Kratersee“ sind auf der Homepage des Natur- und Geopark Vulkaneifel (www.geopark-vulkaneifel.de) unter der Rubrik „Unsere besondere Sonntagsreihe“ zu finden.

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.