Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (Erich Kästner)

BÜRGERDIENST e.V. spendet 150.000 Euro für die Erfüllung von Herzenswünschen an hilfsbedürftige, ältere Menschen im Landkreis Vulkaneifel

Der BÜRGERDIENST e.V. übergibt Landrat Thiel den Spendenscheck in Höhe von 150.000 Euro für die Erfüllung von Herzenswünschen älterer, hilfsbedürftiger Menschen im Vulkan-eifelkreis (v.l.n.r. Doris G. Lepper, 1. Vorsitzende des BÜRGERDIENST e.V., Landrat Heinz-Peter Thiel, Erwin Borsch, 4. Vorsitzender des BÜRGERDIENST e.V., sowie Andrea Rätz-Schröder, 2. Vorsitzende des BÜRGERDIENST e.V.)

Daun. Der Spendenscheck in Höhe von € 150.000 des BÜRGERDIENSTES e.V. wurde Landrat Heinz-Peter Thiel kürzlich in der Kreisverwaltung des Landkreises Vulkaneifel übergeben. Die Spende ist zweckgebunden und soll hilfsbedürftigen Senioren im Landkreis Vulkaneifel zugutekommen. Damit der Landkreis die Spende in der Höhe und mit dem Verwendungszweck annehmen konnte, war ein Kreistagsbeschluss notwendig. Dieser Beschluss wurde am 19.06.2017 von den Kreistagsmitgliedern verabschiedet.

„Wir möchten mit dieser Spende älteren Menschen die Möglichkeit geben, sich einen Herzenswunsch zu erfüllen. Dabei soll die Spende gerade denen zugutekommen, die im Alter – trotz Rente – auf Sozialhilfeleistungen angewiesen sind. Denn sie stellen ihre persönlichen Wünsche oft hinten an.“ erklärt Doris G. Lepper, 1. Vorsitzende des BÜRGERDIENST e.V., die Intension des Vereins.

„Mit dem Geld möchten wir diesen älteren Menschen eine ganz persönliche Freude bereiten und zeigen, dass man sie nicht vergisst. Sie sollen sich etwas Schönes gönnen, zum Beispiel etwas kaufen, das sie schon lange dringend brauchen oder aber etwas unternehmen, das sie schon lange nicht mehr gemacht haben. Genau für diese individuellen Wünsche ist unsere Spende gedacht.“, erläutert Doris G. Lepper weiter.

„Erst dank der tatkräftigen Hilfe der Mitarbeiter der Kreisverwaltung Vulkaneifel, Herrn Schützeberg, Herrn Engeln und Frau Borowski, war es dem BÜRGEDIENST e.V. überhaupt möglich, die Empfänger von Grundsicherung im Alter zu erreichen und die Spende an sie weiterzuleiten. Die Spendenempfänger erhalten die Mitteilung über die Spende und die Anweisung des Betrages nicht vom BÜRGERDIENST e.V., sondern unmittelbar von der Kreisverwaltung.“ so Doris G. Lepper weiter. Deshalb herzlichen Dank für diese Unterstützung.

„Wir freuen uns sehr über die großzügige Spende. Der BÜRGERDIENST e.V. möchte älteren Menschen, denen es finanziell nicht so gut geht, mit einem ‚einmaligen Geschenk’ etwas Gutes tun. Die Älteren haben in ihrem Leben viel für unsere liebens- und lebenswürdige Vulkaneifel getan, hier gearbeitet, Häuser gebaut, unsere Kultur geprägt und Kinder groß gezogen. Leider sind heute viele auf staatliche Grundhilfe angewiesen. Diesen Menschen soll mit einer Einmal-Zuwendung ein außerordentliches Geschenk zur freien Verfügung gemacht werden, eine Geste, die Freude bereiten soll und dafür kann man sich einfach nur herzlich bedanken. Eine derartige Spende in der Altershilfe hat es m.W. in der Geschichte des Landkreises Vulkaneifel noch nicht gegeben“, so Landrat Thiel bei der Spendenübergabe.

Jeweils 500 Euro für individuelle Herzenswünsche
Spendenempfangsberechtigt sind alle Empfänger von Grundsicherung im Alter, die zum Stichtag 1.07.2017 im Landkreises Vulkaneifel gemeldet waren.

Alle Spendenempfänger haben bereits ein Schreiben der Kreisverwaltung erhalten, in dem detailliert über die Geldspende informiert wurde. Jeder Empfänger erhält einmalig 500 Euro, die Ende August 2017 mit einer gesonderten Zahlung, zusätzlich zur Grundsicherungsleistung, durch die Kreisverwaltung überwiesen werden.


Der BÜRGERDIENST e.V.:
Miteinander für Mensch und Region
Der BÜRGERDIENST e.V. ist ein anerkannter gemeinnütziger Verein mit Sitz in Mürlenbach und finanziert sich durch Spenden von Privatpersonen und Unternehmen im Landkreis Vulkaneifel. Er wurde Ende 2009 gegründet.
Der BÜRGERDIENST e.V. versteht sich als finanzieller Förderer von gemeinnützigen Projekten, die durch Vereine, Organisationen oder Einrichtungen nicht vollständig mit Eigenmitteln oder in Eigenleistung umgesetzt werden können.
In seiner Satzung hat sich der BÜRGERDIENST e.V. die Förderung zahlreicher gemeinnütziger Zwecke zum Ziel gesetzt, um dem Vereinsmotto „Miteinander für Mensch und Region“ in möglichst vielfältiger Hinsicht gerecht zu werden.
Dank der über Jahre hinweg großzügigen Unterstützung der eigenen Spender ist es dem BÜRGERDIENST e.V. inzwischen seit fast 8 Jahren möglich, ein eigenes Stipendium an Schüler hiesiger Schulen zu vergeben, großzügige Förderbeträge oder kostspielige Anschaffungen von Feuerwehren, Musik- und Sportvereinen, Kindergärten, Schulen oder gemeinnützigen Einrichtungen, wie Tafeln, Caritas und Rotes Kreuz, Café Asyl, Haus der Jugend etc., zu zahlen.

Weitere Informationen und eine Übersicht über die bisher realisierten Projekte in der Region finden Sie auf der Homepage des BÜRGERDIENST e.V. unter www.buergerdienst.org.

Pressekontakt BÜRGERDIENST e.V.
Telefon: 06592 / 17 30 36 – 14 88
E-Mail: info@buergerdienst.org

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.