TV Welling – TuS 05 Daun 27:34 (14:20)

Eigentlich hätte Dauns Trainer Markus Willems dem scheidenden Spielertrainer der Gastgeber, Kai Schäfer einen anderen Abschied gegönnt. Doch letztlich geht der Sieg der Eifelaner in Welling nach einem guten Spiel völlig in Ordnung.

Bereits zur Pause war die Begegnung beim 14:20 entschieden. Die Gäste, die ohne den an der Schulter verletzten Luca Willems antreten mussten, fanden überhaupt nicht in die Begegnung, lagen 3:0 zurück, wirkten unkonzentriert und kassierten dafür die Quittung. Allmählich aber stabilisierte sich der Deckungsverband der Dauner, bei dem Julian Keitsch gemeinsam mit Bene Rathay und Mani Schnupp den Mittelblock organisierten. Über 6:6 setzte sich Daun ab, gab die Führung nicht mehr ab. … weiterlesen »

Handballspielgemeinschaft Wittlich

Verbandsliga: Auch in Arzheim nichts zu holen
Ohne den aus persönlichen Gründen verhinderten Trainer Burkhard Praeder reiste die HSG Wittlich nach Arzheim und kassierte dort eine 22:27 (13:14) Niederlage. Für Praeder übernahm Michael Teusch, Trainer der zweiten Herrenmannschaft, das Coaching. „Auf jeden Fall war die Einstellung der Mannschaft in Arzheim positiv. Bis zum 18:19 in der 45. Minute hielten wir das Spiel offen, dann setzte sich der Gastgeber auf fünf Tore 23:18 in der 52. Minute entscheidend ab. Im Tor war Igor Herget erneut ein großer Rückhalt. Insgesamt hielt er fünf Siebenmeter! Aus dem Rückraum unterstrich Fabian Hammann mit sechs Treffern seine Torfgefährlichkeit. Im Angriff spielten wir in den entscheidenden Minuten zu undiszipliniert und wurden durch das Gegenstoßspiel von Arzheim bestraft“, resümierte Abwehrchef und Co-Trainer Martin Kräber. HSG: Herget im Tor, Bollig, Kutscheid, Rudolphi, Kräber (2/1), Kriewitz (1), Pietzonka (1), Hammann (6), Weiskopf (3), Schabio, Kopel (2), Riotte (2), Schilz (5/3). … weiterlesen »

Oberliga-Frauen weiter auf Erfolgskurs

Die HSG Wittlich unterstreicht mit dem souveränen 33:26 (15:13) Auswärtserfolg in Zweibrücken ihre momentane Leistungsstärke und klettert auf Platz 5 der Tabelle. Das Team von Trainer Thomas Feilen bleibt damit im siebten Spiel in Folge ungeschlagen! … weiterlesen »

Anzeige


TUS 05 Daun – HSG Irmenach/Kleinich/Horbruch 26:26 (11:15)
Punktgewinn oder Punktverlust? Gerechtes Remis? So Recht wollte keiner der beiden Trainer diese Frage gleich nach der Begegnung beantworten. Sahen die Gäste nach dem ersten Spielabschnitt eigentlich wie der verdiente Sieger aus, folgte eine zweite Hälfte, in der die Dauner die Nase kurz vor Ende vorne hatten und beim 24:21 mit zwei klaren Chancen die Möglichkeit verpassten, den Sack zuzumachen und damit die Entscheidung herbeizuführen.
Die Gäste aus dem Hunsrück legten los wie die Feuerwehr, erzielten vier Tore in Folge zum 0:4 und schienen auf dem Weg, ihre Erfolgsserie weiter ausbauen zu können. In der 10. Minute hatte Dauns Trainer Markus Willems genug, beim 1:6 legte er die grüne Karte auf den Zeitnehmertisch und rüttelte seine Spieler endgültig wach. … weiterlesen »

Handballspielgemeinschaft Wittlich

Oberliga Frauen: HSG Wittlich – TV Bassenheim 32:32 (16:19)
7:1 Punkte aus den vier Spielen gegen die Topmannschaften der Liga! So lautet die eindrucksvolle Zwischenbilanz der Wittlicher Damen nach dem Spitzenspiel gegen den Meisterschaftsanwärter aus Bassenheim.  Die Gäste waren in den Anfangsminuten die klar bessere Mannschaft, die sich vom 2:3 auf 4:10 absetzte. Feilen reagierte, stellte taktisch um und seine Mannschaft rappelte sich regelrecht auf, hatte im Tor mit Guilia Wilhelmi einen starken Rückhalt und so glichen die Eifelanerinnen beim 12:12 wieder aus. Bis 14:14 blieb es ein Spiel auf Augenhöhe, dann gelang dem Gast mit zwei Treffern in Folge die 14:16 Pausenführung. … weiterlesen »

Handball aktuell: HSV Rhein-Nette – TuS Daun 23:18 (10:10)

Schon die Vorzeichen standen für die Dauner nicht gut: Daniel Eich zog sich im Training einen Nasenbeinbruch zu und Mani Schnupp ging grippekrank ins Spiel. Gegenüber dem torreichen Hinspiel war die Dauner Angriffsleistung im Rückspiel nur ein „laues Lüftchen“. Das war auch die Meinung von Trainer Markus Willems: „Mit 18 Toren kannst du kein Rheinlandligaspiel gewinnen, 23 Gegentreffer auswärts sind o.k.“, fasste Willems zusammen. Im Hinspiel hatte sich Daun mit 33:30 durchgesetzt! … weiterlesen »

Anzeige

Handballspielgemeinschaft Wittlich

Oberliga-Frauen setzen Siegesserie fort
Nach dem deutlichen 32:23 (18:12) Auswärtssieg bei der TSG Mainz-Budenheim schaute Trainer Thomas Feilen mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf die Partie zurück: „Zum einen haben wir einen in dieser Höhe nicht erwarteten Erfolg gefeiert, zum anderen beklagen wir die Verletzungen von zwei Stammspielerinnen“. So kugelte sich Jennifer Simonis kurz vor Spielende den Ellenbogen aus und Marisa Lang zog sich eine Handverletzung zu. Wie schwer die Verletzungen sind, wird sich erst Anfang der Woche herausstellen. Bereits im Training musste Sina Meeth passen, die nach einem Mittelhandbruch für den Rest der Saison ausfällt. … weiterlesen »

Handballspielgemeinschaft Wittlich

Oberliga Frauen:
HSG Wittlich – SG Ottersheim/Bellheim/Zeiskam 27:24 (17:12)

Für die Überraschung des Spieltages sorgte die HSG Wittlich, die den Tabellenführer OBZ mit 27:24 auf den Heimweg schickte.  Gut auf den Gast vorbereitet, ging die HSG in die Begegnung, setzte sich nach einer torarmen Anfangsphase vom 2:2 in der 9. Minute über 7:3, 10:5 auf 15:9 ab, hatte dabei den Positionsangriff der Gäste gut im Griff, unterband auch über weite Strecken das Tempospiel der Gäste, die aber über Aussen zum Erfolg kamen. „Hier haben wir sicher den einen oder anderen Treffer zuviel kassiert, doch das ist verständlich. Zur Pause führten wir völlig verdient mit 17:12“, freute sich der HSG Trainer. Doch die Pause kam für die Eifelanerinnen nicht zum richtigen Zeitpunkt! Die Mannschaft fand jetzt schwer ins Spiel und so kam der Tabellenführer über 17:15 zum 21:21 Ausgleich. Die Begegnung drohte zu kippen, doch genau jetzt fing sich der Wittlicher Deckungsverband wieder, der mit Torfrau Guilia Wilhelmi die überragende Spielerin im Kasten hatte. Am Ende standen 50 Prozent gehaltener Bälle in der Statistik der Torfrau! Mit fünf Treffern in Folge entschieden die HSG Spielerinnen jetzt die Begegnung. „Ein Spiel voller Emotionen, mit viel Leidenschaft und Kampf geführt und auf hohem spielerischen Niveau. Letztlich war unser Spiel zusätzlich geprägt von einer hohen taktischen Disziplin. Am Ende stand ein verdienter Sieg für meine Mannschaft auf der Anzeigetafel. Nach Spielende zeigte sich aber erneut das freundschaftliche Verhältnisse zu OBZ, das wir schon seit Jahren pflegen“, resümierte Feilen.
HSG: Wilhelmi – Keil, Burch (3), Barthen (3), Junglen, Gräber (5), Rolinger, Simonis (2/2), Schmiedebach (3), Lang (3), Lukanowski (1), Schenk (5/4).

Rheinlandliga Frauen:
TV Bassenheim II – HSG Wittlich II 28:26 (20:13)
Beim Tabellendritten aus Bassenheim unterliegt das Team aus Wittlich knapp mit 28:26! Doch so recht wusste Wittlichs Trainer Thomas Feilen nach dem Abpfiff nicht, wie er dieses Spiel einschätzen sollte. Im ersten Spielabschnitt hatte sein Team erhebliche Probleme im Deckungsverband, die Körpersprache fehlte um ernsthaft mithalten zu können. Zur Pause schien die Begegnung entschieden! Viele technische Fehler hatten sich die Eifelanerinnen zudem geleistet und waren auch im zweiten Spielabschnitt zunächst nicht im Spiel! Immer wieder vertändelten die Gäste nach den Ballgewinnen ihre Chancen, letztlich fehlte die Konsequenz im Umschaltspiel von Abwehr auf Angriff. Die ab der 56. Minute angeordnete offene Manndeckung führte dann fast noch zu einem glücklichen Punktgewinn. „Das Ergebnis ist ok, aber leistungsmäßig war das nicht das, was wir normal abrufen können. Unser Standardlevel haben wir nie erreicht! Der Sieg der Gastgeber ist verdient, für uns war in einem schwachen Spiel durchaus mehr drin“, gab Feilen zu.
HSG: Diede und Hayer – Ambros (4/1), Junglen (2), Flesch (9), Gaß, Esch (3), Teusch (3), Blasius (1), Clemens (1), Ertz (2), Steffens (2), Schurich (1), Lopez

Oberliga weibliche B-Jugend:
HSG Wittlich– SG TSG/MJC Mainz-Bretzenheim 20:20 (12:12)
Die Wittlicher Spielerinnen zeigen endlich was in ihnen steckt und kommen zum verdienten Punktgewinn gegen den Tabellenfünften. Wittlich kam sehr gut ins Spiel und führte mit 4:1. Erst hier wurden die Gäste wach, kämpften sich ran und gingen sogar in Führung. Die HSG ließ sich aber nicht beeindrucken, zeigte Kampfgeist und legte jedes Mal nach. So führte Wittlich 14 Sekunden vor der Pause mit 12:11, fing sich aber mit dem Pausenpfiff durch Unachtsamkeit den Ausgleich.  Beide Mannschaften taten sich im zweiten Spielabschnitt schwer. Wittlich versuchte mit einer Manndeckung den Kopf der gegnerischen Mannschaft auszuschalten, was jedoch zu Lücken und Abstimmungsfehlern im sonst sehr gut stehenden Abwehrverband führte. So setzte sich Mainz im Laufe des Spiels zwischenzeitlich mit drei Toren auf ein 16:19 ab.  Nach einer erneuten taktischen Umstellung im Abwehrverband der Wittlicher stabilisierte sich dieser wieder. Mit viel Moral und unglaublichem Willen, dieses Spiel gewinnen zu wollen, kämpfte sich Wittlich in den letzten Minuten wieder heran und kämpfte sich durch einige abgefangene Bälle auf 19:19 heran.  Die spannende Schlussphase war eingeleitet: Bretzenheim legte vor. Doch Wittlich ließ den Kopf nicht hängen, zog in der letzten Minute gleich. Beim Stand von 20:20 kam die Abwehr zum Ballgewinn, hatte die Möglichkeit zur erneuten Torchance. Es folgte der Fehler und Bretzenheim bekam Einwurf und somit die Möglichkeit zum Sieg. Ein gut geführter Angriff von Bretzenheim führte mit der Schlusssirene zum Siebenmeter. Doch Bretzenheim zeigte Nerven und Laura Kehl sicherte mit dem gehaltenen Siebenmeter den Punktgewinn für die Wittlicher Mannschaft.  Beide Trainerinnen sind sich hier einig, dass das Unentschieden dem Spielverlauf absolut gerecht wird.
HSG: Schiffer, Kehl – Teusch (1), Braun (9/2), Riotte (1), Bauer, Schaaf, Lopez (5), Mögling, Clemens (3), Naguschewski

Oberliga weibliche C-Jugend: 29:42 (12:20)
HSG Wittlich – SG Ottersheim/Bellheim/Zeiskam/Kuhardt
„29 Tore geworfen und am Ende doch mit 29:42 verloren“, so lautet das Fazit des heutigen Spiels der Wittlicher Mädels am Samstagnachmittag. In einem schnellen und fairen Spiel knüpften die Mädels der HSG leider nicht an die guten Mannschaftsleistungen der beiden letzten Spiele an. Bis zum 5:5 war die Anfangsphase ein offener Schlagabtausch. Technische Fehler brachten den Gegner schnell mit drei Toren in Führung, die dieser das ganze Spiel über konsequent weiter ausbaute, was schon der Halbzeitstand von 12:20 zeigt. Das Spiel der HSG war geprägt von vielen Einzelaktionen und einer über weite Phasen nicht vorhandenen Abwehr. Der Gegner konnte durch sein schnelles Spiel die Wittlicherinnen immer wieder überraschen und viele einfach herausgespielte Tore erzielen.
Stroh, Arnoldi (1), Battel (5), Kloep (10), Liss (1), Naguschewski, Parpat (1), Reidenbach, Schaaf (2), Teusch (7), Zens (1)

Quelle: mosel-handball.de

Ergebnisse vom Wochenende:
OL Frauen:    HSG Wittlich – SG Ottershheim/Bellheim/Zeiskam    27:24
RL Frauen:    TV Bassenheim II – HSG Wittlich II    28:26
OL weibl. B-Jugend:    HSG Wittlich – SG TSG/DJK Mz-Bretzenheim    20:20
OL weibl. C-Jugend:    HSG Wittlich – SG Ottersh./Bellh./Zeisk./Kuh.    29:42
RL männl. B-Jugend:    HSG Wittlich – JSG Bendorf/Vallendar    35:28
BL weibl. C-Jugend:    HSG Wittlich II – JSG Obere Nahe    22:37
BL männl. C-Jugend:    HSG Wittlich  – JSG MJC Trier/HSC Igel    31:15
BL männl. D-Jugend:    HSG Wittlich II – HSG Kastellaun/Simmern    16:27
BL männl. D-Jugend:    HSG Wittlich  – JSG MJC Trier/HSC Igel    21:24
*OL=Oberliga, RL=Rheinlandliga, LL=Landesliga, BK=Bezirksklasse, BL=Bezirksliga

Die nächsten Heimspiele in der BBS Wittlich:
Sonntag, 26.03.2017
11:00 Uhr:    OL weibl. C-Jugend    HSG – TSG Friesenheim
13:00 Uhr:    BL weibl. D-Jugend    HSG – HSC Schweich

TV Bassenheim – TuS 05 Daun 31:21 (13:11)

Dauns Trainer Markus Willems hatte vor der Begegnung darauf hingewiesen, dass es ein anderes Spiel werden würde als das Hinspiel vor drei Wochen und er sollte Recht behalten. Gewannen die Eifelaner das Hinspiel, kam die Mannschaft jetzt in Bassenheim regelrecht unter die Räder.  „Bassenheim zeigte sich gut auf unsere Abwehr eingestellt und kam zu Beginn häufig mit Anspielen über den Kreis zum Abschluss“, klagte Co-Trainer Pat Brümmer.  Dennoch verlief das Spiel zunächst ausgeglichen. „Beim Stand von 5:5 vergaben wir einige Chancen und gerieten mit 8:5 in Rückstand. Beim Stand von 13:9 in der 25. Minute drohte die Vorentscheidung, aber wir konnten bis zum Pausenpfiff noch mal auf 13:11 verkürzen. Wir haben in der ersten Halbzeit nicht schlecht gespielt und erarbeiteten uns gute Chancen. Leider hatten wir viel Pech mit Pfosten- und Lattentreffern oder der Bassenheimer Keeper Alexander Klapthor verhinderte klarste Möglichkeiten. Nichtsdestotrotz waren wir, trotz des 2 Tore Rückstands, optimistisch das Spiel noch drehen zu können“, erklärte Brümmer.
… weiterlesen »

Anzeige

Handballspielgemeinschaft Wittlich

Oberliga-Frauen mit drittem Sieg in Folge
Die HSG Wittlich gewann auswärts in Mundenheim deutlich mit 25:18 Toren. Vor drei Wochen gab es gegen denselben Gegner zu Hause einen 26:20 Erfolg. Damit ist das Team von Trainer Thomas Feilen mit 20:18 Punkten auf den 6. Tabellenplatz vorgerückt und fort nun am Samstag zu Hause den Tabellenführer, die SG Ottersheim/Bellheim/Zeiskam, heraus.

Rheinlandliga Frauen gewinnen Lokalderby
Einig waren sich beide Trainer nach der Begegnung, dass der Wittlicher 25:22 (14:9) Heimsieg gegen die HSG Hunsrück II verdient war. Sowohl Gastgebertrainer Thomas Feilen als auch Gästecoach Martin Bach sahen ein Spiel, bei dem letztlich auch das Torhüterduell klar an die Gastgeberinnen ging. Wittlich versuchte, mit einer offensiven Deckung die gegnerischen Angriffe früh zu unterbinden. Die Anfangsphase verlief torarm. Dann setzte sich Wittlich vom 3:2 in der 8. Minute kontinuierlich ab und profitierte dabei von den Ballgewinnen in der Abwehr. … weiterlesen »

Handballspielgemeinschaft Wittlich

Oberliga Frauen: TG Osthofen – HSG Wittlich 17:21 (8:11)
Wittlich gewinnt das vier-Punkte Spiel in Osthofen und setzt sich im Mittelfeld der Tabelle fest! Das Team von Trainer Thomas Feilen landet einen „extrem wichtigen und verdienten Sieg“ (Zitat Feilen), den er im Vorfeld auch von seiner Mannschaft eingefordert hatte.

Es war ein von kämpferischen Momenten geprägtes Spiel, in der die Eifelanerinnen in den entscheidenden Phasen das clevere und auch bessere Team waren. Die Gastgeber versuchten mit einer aggressiven Deckung, den Wittlicher Angreiferinnen den Schneid abzukaufen, wechselten zwischen der 6:0 und 5:1 Formation hin und her. Doch immer hatten die HSG Spielerinnen im ersten Spielabschnitt die richtige Antwort parat. … weiterlesen »

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.