Mit Vollgas in das letzte Saisondrittel – im Großen wie im Kleinen

Nürburgring. Die VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring startet mit Vollgas in das letzte Saisondrittel. Der siebte von neun Läufen in der Saison 2017 führt am Samstag, 23. September 2017, über die klassische Distanz von vier Stunden auf der 24,358 Kilometer langen Kombination aus Nürburgring Kurzanbindung und Nordschleife. Mit vorläufig 167 Fahrzeugen ist das 57. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen des Dortmunder MC sehr gut besetzt … weiterlesen »

Wird der belgische Rallye-Meister in der Eifel gekürt?

St.Vith (B).- Alljährlich am letzten Samstag im September ist die East Belgian Rally (EBR) in den fünf Gemeinden der belgischen Eifel (Büllingen, Bütgenbach, Amel, St.Vith und Burg-Reuland)  das Stelldichein der nationalen und internationalen Motorsportszene. Das Event, das 2017 zum 12. Mal ausgetragen wird, zählt als vorletzter Lauf der belgischen Rallye-Meisterschaft (BRC) sowie für die niederländische Meisterschaft. Es stößt nicht nur in ganz Belgien, sondern wegen der Grenznähe auch in Deutschland, den Niederlanden und Luxemburg auf großes Interesse. … weiterlesen »

40 Jahre – Kissling Motorsport – Ein Jubiläumsfest für Opel Astra TCR Kunden

Kissling Motorsport feiert sein 40-jähriges Firmenjubiläum. „Wir sind stolz. Auf alle Siege mit allen Kunden über die lange Zeit“, strahlt Firmengründer und heutiger Senior-Berater Helmut Kissling beim Rückblick auf seine erfolgreiche Rennsport-Unternehmung. Über 600 Einzelerfolge und 19 Meistertitel exklusiv mit Opel-Tourenwagen gehen auf das Konto von Kissling Motorsport. „Seit 1989 sind wir offizieller Partner von Opel Motorsport“, ergänzt der erfolgreiche Firmengründer Helmut Kissling voller Stolz, dessen Lebenswerk die Sportlichkeit der Marke Opel geprägt hat. „In der Rundstrecke, auf der Rallye oder im Cup-Sport. Mit allen sportlich, legendären Opel-Modellen. Angefangen mit dem Kadett C bis zum aktuellen TCR Astra. In allen berühmten Serien und Meisterschaften, in Entwicklung, Renneinsatz und Vertrieb,“ lässt er die erfolgreichen Meilensteine nochmal Revue passieren. … weiterlesen »

Anzeige

Nürburgring 24h-Termine: Neuer Sechs-Jahres-Plan steht

  • Veranstalter des ADAC Zurich 24h-Rennens treffen Vorabvereinbarung über Termine der nächsten Jahre
  • Abstimmung mit capricorn Nürburgring GmbH und Rock am Ring
  • Vier der nächsten sechs 24h-Rennen finden im Juni statt

Die Veranstalter des ADAC Zurich 24h-Rennens haben mit einer Vorabvereinbarung zu den Terminen der kommenden Jahre wichtige Weichen für die Zukunft des größten Rundstreckenrennens der Welt stellen können. Bis 2023 sind die 24h-Termine im Kalender der Eifelstrecke nun reserviert. Ein wichtiger Eckpunkt war dabei die Abstimmung mit den Organisatoren von „Rock am Ring“. Das Mammutkonzert hat – ebenso wie das ADAC Zurich 24h-Rennen – einen erheblichen Vorlauf für Aufbau und Logistik. Schon jetzt steht damit fest: Nach dem frühen Termin im kommenden Jahr (10. – 13. Mai) wird das Rennen fünf Mal in Folge später stattfinden. 2019 in der dritten Juni-Woche, 2020 am letzten Mai-Wochenende und ab 2021 dann jeweils zwischen Anfang und Mitte Juni. … weiterlesen »

Land-Motorsport holt ersten Audi-Sieg in der VLN 2017

Nürburgring. Beim sechsten VLN-Lauf folgte auf Nebel am Morgen Regen und Sonnenschein im Rennen. Und am Ende strahlte Connor De Phillippi mit der Sonne um die Wette: „Endlich der erste VLN-Sieg in diesem Jahr“, freute sich der US-Amerikaner am Kommandostand seines Teams. Wenige Sekunden zuvor hatte sein Teamgefährte Robin Frijns im Audi R8 LMS beim 40. RCM DMV Grenzlandrennen auf Platz eins die Ziellinie überquert. Sechs Rennen lang musste Montaplast by Land-Motorsport – das mit drei Siegen erfolgreichste Team der vergangenen VLN-Saison – auf den ersten Erfolg in diesem Jahr warten. Im Ziel betrug der Vorsprung auf die Markenkollegen Frank Stippler und Nikolaj Moller-Madsen von Phoenix-Racing 16,415 Sekunden. Martin Ragginger und Klaus Bachler belegten im Porsche 911 GT3 R von Falken Motorsports nach vier Stunden Rang drei. … weiterlesen »

DTM sorgt für heiße Tourenwagen-Action auf dem Nürburgring

• In der Eifel werden vom 8. bis 10. September die Weichen im Titelkampf gestellt
• Acht Fahrer haben noch beste Chancen auf die DTM-Krone
• US-Weltstar Anastacia rockt die DTM am Nürburgring
• Freitag ist Schnuppertag: Eintrittskarten ab zehn Euro

Nürburgring. Am kommenden Wochenende ist es soweit: Die DTM gastiert vom 8. bis 10. September am Nürburgring. Wenn in der populärsten internationalen Tourenwagenserie um jeden Millimeter Asphalt auf der Strecke gekämpft wird, ist packende Rennaction vorprogrammiert. … weiterlesen »

Anzeige

Fahrer des Motor-Sport-Verein Osann-Monzel e. V. im ADAC erfolgreich in der Deutschen-Slalom-Meisterschaft 2017 unterwegs – 3. Tabellenplatz für Ralf Orth und beste Dame Michelle Bläsius

Osann-Monzel. An der Deutschen-Automobil-Slalommeisterschaft 2017 nahmen unter der Bewerbung des Motor-Sport-Vereins Osann-Monzel e. V. im ADAC das Kinheim-Kindeler Tochter-Vater-Gespann Michelle und Manfred Bläsius sowie Ralf Orth aus Bergweiler teil. Die Meisterschaft wurde in 13 Slalomveranstaltungen und dies überwiegend auf ehemaligen Militärflugplätzen ausgetragen. Für die Meisterschaftswertung wurden die Besten zehn Ergebnisse herangezogen. … weiterlesen »

DTM-Endspurt startet auf dem Nürburgring

• Vom 8. bis 10. September macht die DTM auf dem Nürburgring Station
• Enger Titelfight zwischen Audi, BMW und Mercedes-Benz spitzt sich zu
• Freitag ist Schnuppertag: Eintrittskarten ab zehn Euro

Nürburgring. Auf dem Nürburgring beginnt die heiße Schlussphase in der DTM. Wenn die besten Tourenwagen-Piloten der Welt vom 8. bis 10. September in der Eifel Station machen, erwartet die Besucher spannende und packende Rennaction mit bärenstarken Boliden von Audi, BMW und Mercedes-Benz. Im engen Titelkampf geht es zur Sache, die Attacken werden härter. Als Tabellenführer reist Mattias Ekström in die Eifel. „Ich komme mit 14 Punkten Vorsprung zum Nürburgring und möchte die Tabellenführung auch dort verteidigen“, kündigt der Audi-Pilot an. Der schnelle Schwede greift nach dem dritten DTM-Titel. Aber die Konkurrenz ist hart – und kommt aktuell vor allem aus dem eigenen Lager. Mit Routinier Ekström, DTM-Rookie René Rast und Lokalmatador Mike Rockenfeller aus Neuwied hat die Marke mit den vier Ringen in den Top 3 gleich drei ganz heiße Eisen im Feuer. Doch bei mehr als 150 zu vergebenden Punkten haben die Verfolger von BMW und Mercedes-Benz durchaus noch beste Chancen im Kampf um die DTM-Krone. Eintrittskarten für das packende Tourenwagen-Wochenende gibt es ab zehn Euro über die Info- und Ticket-Hotline des Nürburgrings unter 0800 2083200 (kostenlos aus dem deutschen Festnetz) und im Internet unter www.nuerburgring.de. … weiterlesen »

Ford-Pilot Ott Tänak gewinnt ADAC Rallye Deutschland 2017

  • Mikkelsen und Ogier komplettieren das Podium nach einem packenden Schlusstag
  • 220.000 Besucher an den Strecken im Saarland und in den umliegenden Regionen
  • Titelentscheidungen in der WRC 2 für Pontus Tidemand und in der WRC 3 für Nil Solans
  • Armin Kremer auf Rang neun, Marijan Griebel in den Top-20, Julius Tannert gewinnt JWRC-Wertung

Nohfelden-Bosen. Ott Tänak (EST) gewinnt nach Angaben des Veranstalters vor rund 220.000 Zuschauern die ADAC Rallye Deutschland 2017 und sichert sich den zweiten WRC-Sieg seiner Karriere. Für das M Sport World Rally Team ist es der erste Sieg beim deutschen Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft. 16,4 Sekunden hinter dem Mann im Ford Fiesta WRC beendete Andreas Mikkelsen (NOR) im Citroën C3 WRC die ADAC Rallye Deutschland. Vorjahressieger Sébastien Ogier (FRA) im Ford Fiesta WRC belegt mit 30,4 Sekunden Rückstand auf Tänak den dritten Rang. Der viermalige Weltmeister übernimmt dabei wieder die Tabellenführung in der Fahrerwertung der FIA World Rally Championship vor Thierry Neuville (BEL). Auch deutsche Fahrer durften am Bostalsee jubeln: ADAC Stiftung Sport-Förderpilot Julius Tannert (GER) feierte einen Klassensieg in der Junior-WRC-Wertung, Armin Kremer (WRC) beendete die ADAC Rallye Deutschland als bestplatzierter Deutscher im Ford Fiesta WRC auf Rang neun. … weiterlesen »

Anzeige

VLN: Regenschlacht am Nürburgring – Ein Fall für Manthey-Racing

Nürburgring. Erfahrung war Trumpf beim ROWE 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen, dem fünften Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring. Wechselnde Witterungsbedingungen rund um die anspruchsvollste Rennstrecke der Welt – das war eindeutig ein Fall für Manthey-Racing. Mit einer souveränen Strategie setzten sich Romain Dumas, Kevin Estre und Mathieu Jaminet im Porsche 911 GT3 R durch und wurden mit einem Vorsprung von 3:18,233 Minuten vor Martin Ragginger und Klaus Bachler im Elfer von Falken Motorsport abgewinkt. Rang drei sicherten sich Frank Stippler und Peter Terting im Audi R8 LMS von Phoenix-Racing. … weiterlesen »

Titelkampf im ADAC Opel Rallye Cup spitzt sich zu

  • Jacob Madsen gewinnt den ersten Lauf im Rahmen der ADAC Rallye Deutschland
  • Der Ausfall von Tabellenführer Tom Kristensson macht den Titelkampf spannend
  • Hinter dem Iren Calvin Beattie fährt der Deutsche Philipp Hetz erstmals aufs Podest

Der Titelkampf im ADAC Opel Rallye Cup 2017 hat wieder neu Fahrt aufgenommen. Nach seinem dritten Saisonsieg beim ersten Wertungslauf im Rahmen der ADAC Rallye Deutschland hat der Däne Jacob Lund Madsen den Rückstand auf Tabellenführer Tom Kristensson aus Schweden von zuvor 72 auf nur noch 24 Punkte eingedampft. Kristensson verlor durch einen unfallbedingten Ausfall bereits in der dritten Wertungsprüfung (WP) massiv an Boden und liegt nun nur noch 17 Zähler vor dem Iren Calvin Beattie, der als Zweitplatzierter zum fünften Mal in dieser Saison aufs Treppchen fuhr. Den dritten Rang belegte der Hamburger Philipp Hetz, der damit im Gesamtklassement einen Sprung auf Position 6 machte. … weiterlesen »

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.