Bistum Trier eröffnet diesjährige Sternsingeraktion in Völklingen

Völklingen. „Segen bringen, Segen sein. Frieden! Im Libanon und weltweit.“ Unter dieser Überschrift hat am 02. Januar im Bistum Trier die diesjährige Sternsingeraktion begonnen. Rund 500 Sternsingerinnen und Sternsinger samt ihren erwachsenen Begleitungen nahmen an der bistumsweiten Aussendung in Völklingen St. Eligius und im Weltkulturerbe „Alte Völklinger Hütte“ teil.

„Der Friede beginnt mit einem Lächeln“, sagte der Saarbrücker Jugendpfarrer Christian Heinz zu Beginn und so war das Lächeln und das Lachen ein durchgehendes Thema des Aussendungsgottesdienstes mit Weihbischof Robert Brahm. Nach Hause zurückgekehrt, hatten sich die jungen Leute – zusammen mit rund 20.000 weiteren Sternsingerinnen und Sternsingern im Bistum Trier – in den Tagen um den 06. Januar auf den Weg zu den Menschen ihrer Wohnorte gemacht, um die Häuser und ihre Bewohnerinnen und Bewohner zu segnen und für die weltweiten Anliegen der Sternsinger zu sammeln.

Der Brauch des Sternsingens oder Dreikönigsingens ist uralt. Die heute vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und vom BDKJ getragene Aktion, hat sich über die Jahre zum weltweit größten Hilfswerk von Kindern für Kinder entwickelt. Seit 1959 haben die Sternsinger in Deutschland über 858 Millionen Euro gesammelt. Damit wurden 65.000 Projekte unterstützt.

Mehr zur Aktion im Netz unter: www.sternsinger.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja