Trierer Weihnachtsmarkt zählt zu den schönsten in Europa

Trierer Weihnachtsmarkt

Trier.  Tourismusportal nominiert die 40. Jubiläumsausgabe für Online-Abstimmung Trier/Brüssel. Der 40. Trierer Weihnachtsmarkt gehört zu 24 nominierten Weihnachtsmärkten in Europa, für die ab dem 28. November eine Online-Abstimmung läuft. Die Tourismusplattform: www.europeanbestdestinations.com ruft seit fast zehn Jahren weltweit Reisende zu Abstimmungen auf und erstellt sogenannte „Bucket-Listen“ für das Internet. Schon jetzt zählt der Trierer Weihnachtsmarkt, vom 22. November bis zum 22. Dezember, für zahlreiche Tourismusexperten zu den romantischsten Weihnachtsmärkten in Deutschland. Als Busreiseziel ist der Trierer Weihnachtsmarkt bereits seit vielen Jahren beliebt und hat in diesem Jahr die Auszeichnung „TOP Busziel 2019“ des Internetportals www.busreisen.com aus München erhalten.

In diesem Jahr können sich die Besucher auf rund 90 liebevoll dekorierte Verkaufsstände vor dem imposanten Trierer Dom und auf dem mittelalterlichen Hauptmarkt freuen. Nur am Sonntag, den 24. November, bleibt der Weihnachtsmarkt aufgrund des Feiertages Totensonntag geschlossen. Fast täglich gibt es ein wechselndes Programmangebot für die ganze Familie vom historischen Puppentheater bis zum Star-Tenor.

Trierer Weihnachtsmarkt

Die offizielle Eröffnungsfeier mit dem Trierer Oberbürgermeister Wolfram Leibe ist am 26. November, um 17.00 Uhr. An diesem Tag wird auch die neue Deutsche Glühweinkönigin auf der Bühne am Domfreihof gekürt. Die Veranstalter rechnen im Jubiläumsjahr mit Besuchern aus der ganzen Welt. Das große Angebot mit handwerklichem Weihnachtsschmuck und leckeren regionalen Spezialitäten, wie dem „Winzerglühwein“ oder „Glühviez“, schätzen besonders
die Besucher aus Frankreich, Luxemburg und Belgien. Weitere Informationen zum Programm gibt es auf der Internetseite: www.trierer-weihnachtsmarkt.de oder auf Facebook/triererweihnachtsmarkt.

Dauer: 22. November bis 22. Dezember 2019, Die Öffnungszeiten des Trierer Weihnachtsmarktes: montags bis donnerstags: 10.30 – 20.30 Uhr, freitags und samstags: 10.30 – 21.30 Uhr, sonntags: 11.00 – 20.30 Uhr