RSS-Feed

31. TECHNO-CLASSICA ESSEN 2019 – Die automobile Weltausstellung vom 10.* bis 14. April 2019

Foto: Brigitte Doeppes

● Die TECHNO-CLASSICA ESSEN präsentiert die komplette Vielfalt der internationalen Klassik-Szene – zum 30. Geburtstag mit vielen Neuerungen
● Die ganze Klassik-Welt unter einem Dach:
● Sonderschau: Tour de France Legends
● Welt-Handelszentrum für Klassiker und Liebhaberfahrzeuge
● Prestige Cars
● Auktion: Coys
● Auktion: RM Sotheby‘s
● Alles für die Restaurierung und Erhaltung
● Clubs & Welt Club Grand Prix
● Verbände und Museen
● Ersatzteile und Werkzeuge – alt und neu
● Dienstleistungsangebot und Informationen
● Modern Classics – Klassiker der Zukunft
● Motorräder, Boote, Flugzeuge und historische Nutzfahrzeuge
Automobilia, Literatur
● Modellautos
● Kunst und Lifestyle
● Schnäppchenmärkte unter freiem Himmel

Innovativ sein und dabei Gutes noch besser machen: Seit 30 Jahren ist es die große Stärke der Techno-Classica Essen, sich nicht auf Erfolgen auszuruhen. Stets an der eigenen Performance arbeiten, auf stabilen Fundamenten Neues aufbauen und dabei auch nicht den Blick für die Details verlieren – dieses bedingungslose Bekenntnis zur Selbstoptimierung überzeugt Aussteller und Besucher seit 1989. Auch die Techno-Classica Essen 2019 ist Beleg für dieses Selbstverständnis, mit noch besucherfreundlicher geordneter Belegung in den umgestalteten Hallen der Messe Essen und neuen Attraktionen, die den Trends der Klassikerszene Rechnung tragen. Dabei kann sich die Leitmesse für klassische Fahrzeuge weiter auf alle Partner verlassen, die ihren einzigartigen Erfolg erst ermöglichen: Enthusiasten, Clubs und Interessengemeinschaften, die mit Herz und Verstand für den Erhalt automobilen Kulturgutes sorgen. Hersteller, Zulieferer, Händler und Werkstätten, die Liebhaber klassischer Fahrzeuge als bedeutende und sachverständige Zielgruppe zu schätzen gelernt haben, um deren Bedürfnisse man sich immer umfassender kümmert. Und natürlich die Verbände und Museen, die einen unverzichtbare Netzwerker, die anderen Bewahrer und Erforscher automobiler Tradition.

Für alle gemeinsam ist die jährliche Begegnung in Essen mehr als ein Pflichttermin. Für sie ist die Klassik-Weltmesse ein Fest, das man mit Gleichgesinnten und Freunden feiert: Willkommen auf der Techno-Classica Essen 2019!

S.I.H.A. Sonderschau „Tour de France Legends“

Foto: Brigitte Doeppes

Die Sonderschau der Techno-Classica Essen 2019 ist einmal mehr dem Motorsport gewidmet: Unter dem Titel „Tour de France Automobile Legends“ werden rund um den „Palais de l’Automobile“ in der neuen Halle 5 legendäre Teilnehmer des berühmten Etappenrennens präsentiert, das zwischen 1899 und 1986 in Frankreich ausgetragen wurde. Die Goldene Ära dieses Rennens begann in den 1950er-Jahren – mit Zwischenwertungen auf gesperrten Rennstrecken – und dauerte bis Mitte der 1960er-jahre. Ferrari war damals das Maß der Dinge. Im internationalen Rennkalender war „die Tour“ eines der wichtigsten Motorsportereignisse. Als in den späten 1960er-Jahren Sportprototypen wie Ferrari 512 S mitfahren durften – auch bei den Etappen auf öffentlichen Straßen – entsprach das Rennen immer weniger den internationalen Sicherheitsstandards. 1986 wurde die 50. und letzte Tour de France Automobile durchgeführt. Die Techno-Classica Essen erinnert mit einigen der spektakulärsten Boliden der 1950er- 1960er-Jahre an die schönste Zeit und präsentiert in der Sonderschau unter anderem einen Ferrari 250 Tour de France, einen Porsche 550 Spyder, einen Deutsch-Bonnet HBR 5, einen Jaguar C-Type, einen Ferrari 250 GT Berlinetta (SWB) und einen Aston Martin DB2 Werkswagen.

Welt-Handelszentrum für Klassiker und Liebhaberfahrzeuge

Mehr als 2.700 Klassiker, Sammler- und Liebhaberfahrzeuge, Youngtimer und Prestige-Automobile machen die Techno-Classica Essen im Frühjahr 2019 wieder zum weltgrößten Klassiker-Handelsplatz – die Crème de la Crème der internationalen Klassik-Händler gibt sich hier ein Stelldichein mit Anbietern von Gebrauchsklassikern und privaten Verkäufern.

Erste Erfolge der großen Auktionshäuser in diesem Jahr lassen einigen Optimismus zu, was die Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Klassikern betrifft. Echte Wertanlagen – ob Vor- oder Nachkriegsfahrzeuge – liegen trotz leichter Beruhigung beim Preisanstieg weiter im Trend. Entsprechend wird die Verkaufsrate wohl auch 2019 wieder bei 50 Prozent und darüber liegen. Weit über 180.000 Besucher garantieren eben maximale Aufmerksamkeit für das Gebotene. Ein weiterer Anreiz für Händler – und gut gepflegte Tradition auf der Techno-Classica Essen– ist der Concours d’Élégance, bei der eine internationale Jury aus Experten und Fachjournalisten die schönsten, elegantesten und attraktivsten Händler-Klassiker kürt und „the Best of Show“ wählt. Eine gute Platzierung ist ein Image-Gewinn für Händler und künftige Besitzer …

Das Angebot der Techno-Classica Essen bleibt auf höchstem Niveau international: Der Anteil von Anbietern aus Europa oder Übersee wird 2019 bei über 30 Prozent liegen, was natürlich auch Interessenten aus aller Welt nach Essen führt. Sie werden vor allem in den Hallen 1, 1A (RM Sotheby’s Auktion), 3, 5, 7 und 8 und Gruga-Halle (Coys Auktion) fündig und profitieren von der besucherfreundlichen, übersichtlicheren Hallenbelegung. Der Veranstalter hat jedoch darauf geachtet, dass auch langjährige Techno-Classica Essen Enthusiasten keine Probleme haben werden, sich wie gewohnt zurechtzufinden.

Prestige Cars

Auch die Klassiker von morgen sind in Essen präsent. Längst haben die Hersteller erkannt, dass es keine bessere Gelegenheit gibt, die eigene Marken-DNA herauszustellen, als das Nebeneinander von klassisch und neu. Aktuelle Trends im Automobilbau schaffen hier Spannungsfelder, die man durchaus positiv und mit Genuss ausloten kann. Auch wer ein Luxus- oder Prestige-Automobil sucht, wird auf der Techno-Classica Essen fündig: Auf die Luxussportler, Edel-Limousinen und Sonderanfertigungen treffen die Begriffe Faszination, Individualität, Schönheit, Spaß und Charakter besonders zu. Fans moderner Klassiker müssen auch in diesem Jahr keine Angst haben, zu kurz zu kommen: Auch 2019 zündeln neue Boliden wie Alpina B7, Porsche 992 oder Lamborghini Huracán Evo, um nur drei Beispiele zu nennen, an der nächsten Leistungsexplosion – künftige Klassiker mit Prestige, ganz unstreitig.

Coys Auktion

Das Dutzend ist voll: Zum zwölften Mal veranstaltet das renommierte britische Auktionshaus Coys eine Klassiker-Versteigerung bei der Techno-Classica Essen. Wie in den drei Jahren zuvor nutzen die Klassik-Spezialisten aus Richmond/London die Arena in der Gruga-Halle um voraussichtlich über 100 Fahrzeuge – vom erschwinglichen Youngtimer bis zum hochkarätigen Edel-Klassiker – unter den Hammer zu bringen. Die bei der Coys Auktion angebotenen Sammlerautomobile sind während der gesamten Messedauer ausgestellt und können in dieser Zeit besichtigt werden. Die Auktion findet am 13. April statt.

Bei Redaktionsschluss war die Meldefrist für Fahrzeug-Angebote noch nicht abgelaufen, doch einige der bislang gemeldeten Klassiker weisen auf eine hochklassige Auktion hin. Zu den bis jetzt gemeldeten Klassikern zählen ein Porsche Carrera GT (2005), ein Mercedes-Benz 300SL Roadster (1961), ein Maserati Sebring (1963), ein BMW Z8 Roadster (2002) und ein BMW M1 aus dem Jahr 1979. Mit diesem auf Autogasbetrieb umgerüsteten Auto stellte der Rennfahrer Harald Ertl 1981 mit 301,4 km/h einen Geschwindigkeitsweltrekord für Flüssiggas-Automobile auf. Coys präsentiert das Unikat als unrestauriertes Einzelstück. Weitere Infos unter www.coys.co.uk

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.