Ausfall der Notrufleitungen im Polizeipräsidium Trier

Sowohl im Dienstbezirk des Polizeipräsidiums Trier, sowie in anderen Teilen des Landes, fielen in der vergangenen Nacht die Notrufnummern 110 und 112 aus.

Seit ca. 6.30 Uhr sind die Dienststellen des Polizeipräsidiums Trier sowie die Feuerwehr wieder wie gewohnt über die Notrufnummer 110 und 112 zu erreichen. Das Polizeipräsidium Trier reagierte in der Nacht bereits mit einem Hinweis auf die weiterhin funktionierenden Amtsleitungen der einzelnen Dienststellen über den Nachrichtendienst Twitter.

Die Erreichbarkeiten aller Polizeidienststellen sind unter www.polizei.rlp.de zu finden. Die Polizei weist aus diesem Anlass ebenfalls auf die Möglichkeit zur Nutzung der Notruf-App Nora hin. Diese funktioniert ebenfalls unabhängig von den Notrufleitungen und ist kostenfrei für Android und Apple erhältlich.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja