Corona Masseninfektionen in führendem Deutschen Schweine-Schlachtbetrieb

 

Wegen eines Corona-Massenausbruchs in der Fleischfabrik steht das Unternehmen Tönnies aus Rheda-Wiedenbrück (Kreis Gütersloh) in der Kritik. In den vergangenen Monaten sorgten bereits mehrere Coronavirus-Ausbrüche unter Mitarbeitern von Fleischbetrieben für Aufsehen.

Tönnies ist der führende Schweineschlachtbetrieb in Deutschland, wie die Statista-Grafik auf Basis eines Berichts von agrarheute zeigt. Mit rund 16,7 Millionen Schweine-Schlachtungen im Jahr 2019 hat das Unternehmen einen Marktanteil von 30,3 Prozent.

Der Coronavirus-Ausbruch bei Tönnies wurde am Mittwoch bekannt, mittlerweile sind 657 der rund 2500 Mitarbeiter positiv auf das Virus getestet worden. Die Produktion wurde vorübergehend eingestellt und der Kreis Gütersloh hat als Reaktion bis zu den Sommerferien Kitas und Schulen geschlossen.

 

 

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja