Coronavirus bei Lehrkraft in Schule in Kobern-Gondorf nachgewiesen

Alle ermittelten Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Isolierung

KREIS MYK. An der „Realschule plus und Fachoberschule an der Untermosel“ in Kobern-Gondorf ist eine Lehrkraft positiv auf das Coronavirus getestet worden und steht jetzt unter Quarantäne. Das teilt das Gesundheitsamt des Landkreises Mayen-Koblenz mit.

Insgesamt 40 Schülerinnen und Schüler aus zwei Klassen wurden als Kontaktpersonen der Kategorie I ermittelt. Das Gesundheitsamt konnte bereits alle Betroffenen und deren Eltern oder Erziehungsberechtigte informieren. Die Jugendlichen wurden ebenfalls unter häusliche Isolierung  gestellt und werden in der kommenden Woche  nicht in der Schule erscheinen. Gleiches gilt für einige Lehrkräfte aus dem Kollegium, welche Kontaktpersonen sind und vom Gesundheitsamt darüber informiert wurden.

Alle anderen Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte oder sonstiges Schulpersonal, die nicht persönlich oder telefonisch vom Gesundheitsamt kontaktiert wurden, sind keine Kontaktpersonen der Kategorie I und stehen somit auch nicht unter häuslicher Quarantäne. Diese Personen können weiterhin die Schule betreten.

 

 

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja