Coronavirus in den Bundesländern

Insgesamt 188 bestätigte Corona-Fälle führt das Robert-Koch-Institut (RKI) aktuell auf. Betroffen sind mittlerweile nahezu alle Bundesländer, wie die Grafik von Statista zeigt. Nordrhein-Westfalen ist mit 101 Fällen am stärksten betroffen, es handelt sich allerdings auch um das bevölkerungsreichste Bundesland. Bayern folgt mit 35 Fällen, Baden-Württemberg mit 26. Bisher keine Fälle melden das Saarland, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt. Laut RKI sind etwas mehr Männer als Frauen betroffen. Für den Großteil der Fälle ist bekannt, dass die Erkrankten Kontakt mit bestätigten Fällen hatten oder sich in einem Gebiet mit erhöhter Fallzahl aufhielten, vor allem dem Landkreis Heinsberg, Iran und China. In anderen Fällen wird derzeit noch ermittelt.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja