Die blutige Explosion an den Rändern und die unbemerkte Erosion der Mitte bedingen einander. Die Bestie, die wir fürchten, saugt auch an unserer Brust.

Tourismuspreis Rheinland-Pfalz geht nach erfolgreicher Premiere nun in die zweite Runde – Bewerbungsschluss bereits am 31. März

(rpt) Der Wettbewerb für den Tourismuspreis Rheinland-Pfalz geht weiter: Auch in 2020 möchte die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH gemeinsam mit mehreren Kooperationspartner im Land besondere Konzepte aus der Tourismusbranche auszeichnen und fördern. Gesucht werden Ideen, die den Tourismus im Land auf innovative Weise voranbringen, Engagement, das außergewöhnlich und erfolgreich ist. Der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing trägt für den Tourismuspreis Rheinland-Pfalz die Schirmherrschaft.

Nachdem der Tourismuspreises Rheinland-Pfalz 2019 zum ersten Mal verliehen wurde, können sich Bewerber mit ihren Ideen und Konzepten nun für den Tourismuspreis 2020 bewerben. Bewerbungsschluss ist dieses Jahr bereits der 31. März 2020 um 18 Uhr. Die Bewerbungen können ausschließlich online auf der Webseite www.tourismuspreis-rheinland-pfalz.deexterner Link eingereicht werden. Dort finden sich auch weitere Details zur Ausschreibung sowie die Wettbewerbsbedingungen.

Innovative Impulse für die Tourismusbranche

Die Bewerbungen für den Tourismuspreis sollen der Arbeit in der Branche innovative Impulse geben, kreativ und einfallsreich sein. Ziel ist es, den Tourismus in Rheinland-Pfalz mit herausragenden Ideen wettbewerbsfähig zu halten und die Gäste in die Destination Rheinland-Pfalz zu locken.

„Dieses Jahr möchten wir erneut Beschäftigte in der gesamten Tourismusbranche dazu aufrufen, sich mit eigenen Ideen einzubringen. Bereits bei der Wahl der Preisträger 2019 zeigte sich, wieviel herausragendes Engagement hinter den Projekten in Rheinland-Pfalz steckt“, sagt Stefan Zindler, Geschäftsführer der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH (RPT).

„Innovation des Jahres“ wird von der Jury verliehen

Prämiert werden die besten Tourismuskonzepte aus drei Kategorien: „Gastgeber des Jahres“ für Bewerbungen aus dem Gastgewerbe, „Projekt des Jahres“ für Bewerbungen von touristischen Organisationen, Einrichtungen, Vereinen, Unternehmen und Privatpersonen außerhalb des Gastgewerbes und „Innovation des Jahres“ – diese Kategorie wird in 2020 durch die Jury für Bewerbungen mit herausragenden und innovativen Tourismusideen verliehen.

Die Kategorien Gastgeber und Projekt des Jahres werden mit jeweils 5000 Euro durch die RPT prämiert, der Gewinner in der Kategorie „Innovation des Jahres“ erhält für ein Jahr einen BMW i3 – verliehen durch den ADAC in Rheinland-Pfalz. Der BMW ist mit dem Logo „Tourismuspreis Rheinland-Pfalz“ und ADAC gebrandet.

Die drei Preisträger aus 2019

Vergangenes Jahr haben die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH und Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing als Schirmherr im Rahmen des Tourismustages in Ingelheim die drei Preisträger gekürt. Mit dem Tourismuspreis Rheinland-Pfalz 2019 ausgezeichnet wurden: Das Hotel Felsenland Resort (Dahn, in der Pfalz) in der Kategorie „Gastgeber des Jahres“, die Pfalzcard GmbH (Neustadt an der Weinstraße, in der Pfalz) in der Kategorie „Projekt des Jahres“ und in der Kategorie „Innovation des Jahres“ das noch im Bau befindliche Hotel Urban Souls Love PAPA RHEIN (Bingen am Rhein, in Rheinhessen).

Die RPT schreibt den Tourismuspreis Rheinland-Pfalz 2020 in Kooperation mit dem Wirtschaftsministerium Rheinland-Pfalz, dem ADAC Rheinland-Pfalz, dem DEHOGA Rheinland-Pfalz, der IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz und den Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland aus. Der Tourismuspreis wird zudem im Rahmen einer Medienkooperation erneut von RPR1 begleitet und unterstützt.

Eine fachlich hochkarätige Jury aus den touristischen Einrichtungen in Rheinland-Pfalz wird auch 2020 die Bewerbungen bewerten und bis zu drei Nominierte für die einzelnen Kategorien auswählen. Die Gewinner werden voraussichtlich am Tourismustag Rheinland-Pfalz 2020 feierlich bekanntgegeben.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja