Ein Zeichen der Anerkennung und ein Motivationsschub zugleich

Enkelin bedankt sich mit einem liebevoll gestalteten Brief bei den Mitarbeitern des Marienkrankenhauses Cochem

Cochem – Mit einer ganz besonderen Geste hat sich die neunjährige Emma-Sophie an die Mitarbeiter des Marienkrankenhauses Cochem gewandt. Ihr liebevoll gestalteter Brief beginnt mit „Liebes Marienkrankenhaus Cochem“.

Darin bedankt sie sich dafür, dass man sich im Krankenhaus so gut um ihre Großmutter gekümmert hat. Amelie Zühlke, Ärztliche Direktorin des Krankenhauses und Chefärztin der Abteilung Innere Medizin II/Akut-Geriatrie, in der Emma-Sophies Oma versorgt wurde, freut sich sehr über die Anerkennung:

„Um unsere Patienten gut behandeln zu können, braucht es die Zusammenarbeit vieler Menschen in einem Krankenhaus. Besonders wichtig dafür – gerade auf der geriatrischen Station – ist unser engagiertes Pflegepersonal, aber auch die Ärzte und Ärztinnen, die Therapeuten, die Menschen in der Verwaltung und der Technik, das Reinigungspersonal und viele andere mehr.

Sie alle haben sich sehr über den Brief von Emma-Sophie gefreut! Dies ist ein schöner Anreiz für uns alle, weiterhin unser Bestes zu geben.“

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja