Erfreuliche Tendenz im Vulkaneifel-Kreis was die Corona-Kr4ise betrifft

Vulkaneifel. Im Vergleich zum gestrigen Tag haben sich die Zahlen im Landkreis Vulkaneifel mit Stand Dienstag, 07.04.2020, 17:00 Uhr nur an einer einzigen Stelle verändert und das erfreulich: Einer der drei gestern noch stationär behandelten Patienten aus dem Landkreis Vulkaneifel konnte heute auf Grund einer Verbesserung des Gesundheitszustandes das Krankenhaus in Gerolstein verlassen.

Die Zahlen sind demnach wie folgt: Es gibt nach wie vor 86 bestätigte Corona-Fälle im Landkreis Vulkaneifel – davon gelten 31 Personen inzwischen als genesen und konnten die Quarantäne verlassen. Eine Person ist bisher verstorben. Von den demnach aktuell 54 an COVID-19 erkrankten Personen mit Wohnsitz im Landkreis Vulkaneifel befinden sich derzeit noch 2 Personen in stationärer Behandlung im Marienhaus Klinikum Eifel St. Elisabeth in Gerolstein.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja