Ferrari Portofino M: eine Reise der Wiederentdeckung !

Ferrari Portofino M mit V8-Turbomotor und 620 PS, Foto: Ferrari

Die jüngste Weiterentwicklung des Spider GT 2+ des Cavallino Rampante wurde nun vorgestellt

Der Portofino M steckt voller Innovationen, die seine umfassende Vielseitigkeit und den Fahrspaß beim offenen Fahren weiter steigern können. Unter den neuen technischen Features stechen der V8-Turbomotor mit 620 PS, der Manettino mit 5 Positionen und RACE-Modus und das neue 8-Gang-Getriebe hervor.

Maranello, 16. September 2020 – Heute wurde der Ferrari Portofino M, eine Weiterentwicklung des Spider GT 2+ des Cavallino Rampante – des Ferrari Portofino – präsentiert. Erstmals in der über 70-jährigen Geschichte des Unternehmens fand die Premiere des Wagens ausschließlich online statt. Als Vorbereitung auf die Präsentation wurde in den letzten Wochen davor eine Reihe von Newslettern verschickt, an deren Ende die Kunden dann auf eine Plattform mit exklusiven Videos zugreifen konnten, die das Konzept des Fahrzeugs, sein neugestaltetes Design und seine wichtigsten technischen Features veranschaulichen.

Denn nicht zu vergessen, der Portofino M ist der erste Ferrari, der nach einer vorübergehenden Firmenschließung infolge der Covid-19-Pandemie präsentiert wurde. Der Wagen ist also auch das Symbol für den Beginn einer Reise der Wiederentdeckung: Ausgehend davon beginnt (aufs Neue) das Streben nach Innovation des Cavallino Rampante, bei vollstem Respekt für seine lange Geschichte aus Erfolgen, Leidenschaft und ständiger Suche nach Perfektion. Alles Werte, die bestens mit dem neuen Portofino M harmonieren, der in seinem Namen das ‚M‘ für modificata (verändert) trägt, mit dem im Ferrari-Jargon jene Projekte bezeichnet werden, bei denen durch Weiterentwicklung Leistungen verbessert wurde.

Und an technischen Neuerungen mangelt es dieser Weiterentwicklung des Ferrari Portofino gewiss nicht: Besonders zu erwähnen sind hier der neue Antriebsstrang, das brandneue 8-Gang-Getriebe und der Manettino mit fünf Positionen und einem RACE-Modus – ein absolutes Novum für einen Spider GT aus Maranello. Dank dieser und vieler anderer neuer Merkmale kann der Portofino M eine noch nie dagewesene Kombination aus Leistungen eines echten GT, Fahrvergnügen, Wendigkeit und großer Vielseitigkeit bei alltäglichen Fahrten garantieren.

In puncto Powertrain wurde der 3855 cm3-Motor des Ferrari Portofino M aus der Familie der V8-Turbomotoren, die vier Jahre hintereinander mit dem Titel „International Engine of the Year“ ausgezeichnet wurden, optimiert, um 620 PS bei 7500 U/min – zwanzig PS mehr als der Ferrari Portofino – zu liefern. Das im Vergleich zum vorhergehenden 7-Gang-Getriebe vollständig umgestaltete 8-Gang-Getriebe ist zum ersten Mal in einem Cabrio des Cavallino Rampante eingebaut und basiert auf einer Doppelkupplungs-Architektur im Ölbad mit 20 % weniger Platzbedarf, während das Drehmoment um 35 % erhöht wurde.

Aus Sicht der Fahrzeugdynamik ist die größte Innovation des Fahrzeugs hingegen zweifellos die Einführung des Manettino mit fünf Positionen, eine absolute Neuheit für die Spider GT des Cavallino Rampante. Ziel war es, die bereits hervorragenden Leistungen in puncto Handling und Traktion des Ferrari Portofino mit dem zusätzlichen RACE-Modus noch zu steigern: Dieser wird durch den Ferrari Dynamic Enhancer unterstützt und soll hauptsächlich der Maximierung des Fahrvergnügens dienen.

Die beachtliche technologische Weiterentwicklung wird visuell auch durch das erneuerte Design der Frontpartie und insbesondere der Stoßfänger offensichtlich, die jetzt noch sportlicher und aggressiver wirken. Innen wie außen herrscht ein Gefühl der Harmonie von Ausdruck und Intention bei der Formgestaltung – manchmal von entschlossenen Verläufen geprägt, manchmal hingegen durch weiche Anschlüsse gedämpft.

Dieses Juwel in puncto Design und Technik ist die ideale Weiterentwicklung des Ferrari Portofino, von dem es sich durch ein noch besseres Handling und den sportlicheren Charakter unterscheidet, während der Bordkomfort auch dank einiger neuer, auf Anfrage erhältlicher Features (darunter ADAS-Systeme und belüftete und beheizte Sitze) beibehalten (oder vielmehr weiter gesteigert) wird. Der Ferrari Portofino M bewahrt also die doppelte Seele des Autos, von dem er abstammt, , und ist dabei das einzige Auto auf dem Markt, das sich mit Fug und Recht bei geschlossenem Dach als echtes Coupé und bei offenem Dach als echter Spider bezeichnen kann. Dies ist dem Retractable Hard Top (RHT), dem Markenzeichen aller Cabrios des Cavallino Rampante, zu verdanken.

Die kompakten Abmessungen machen ihn ideal für einen Einsatz unter allen Bedingungen; dank der unvergleichlichen Vielseitigkeit und dem Bordkomfort ist beim Portofino M jede Reise eine (Wieder) entdeckung.

 

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja