Gemeinsam in die Zukunft mit UGG powered by Allianz

Maring-Noviand. Unsere Grüne Glasfaser (UGG), Spezialist im Auf- und Ausbau von Fibre to the Home (FTTH) Glasfasernetzwerken tritt in Zukunft auch als UGG mit dem Zusatz „powered by Allianz“ auf. Mit diesem Co-Branding betonen die Partner ihre gegenseitige Unterstützung bei der Realisierung zukünftiger Infrastrukturprojekte. Das Joint Venture UGG will in den kommenden Jahren mehr als zwei Millionen deutsche Haushalte in ländlichen und halbländlichen Regionen mit leistungsfähigen Breitbandanschlüssen auf Glasfaserbasis ausstatten.

Ab sofort ergänzt der Zusatz powered by Allianz den bekannten UGG-Schriftzug. Dabei steht die „Power“ im Namen nicht nur für leistungsstarke Glasfaserverbindungen, die die Partner Telefónica und Allianz gemeinsam über die UGG schaffen wollen, sondern auch für Finanzstärke und Erfahrung. Durch die nun auch visuelle Unterstützung der Allianz gewinnt UGG weiter an Treibkraft und Stärke für ihre Mission, den Glasfaserausbau in den noch unterversorgten Gebieten Deutschlands in die Tat umzusetzen.

Nicht nur Finanzkraft, sondern auch Erfahrung

Die meisten Menschen kennen die Allianz als zuverlässigen Partner für Versicherungs- und Vorsorgeleistungen. Doch der interne Purpose der Allianz We Secure Your Future ist nicht allein auf das Versicherungsgeschäft beschränkt. Seit 1890 arbeitet die Allianz weltweit daran, ihren Kunden Sicherheit und Zuversicht für die Zukunft zu geben. Schon seit Jahren investiert die Allianz Capital Partners (ACP) daher für die Allianz Versicherungsgesellschaften in zukunftsweisende Projekte. So begleitet sie aktuell mehrere Projekte zum Glasfaserausbau in ländlichen Gebieten, wie z.B. in Österreich und Frankreich. Als viertgrößter Infrastrukturinvestor weltweit1 bringt die Allianz somit nicht nur ihre Finanzkraft in die Zusammenarbeit mit UGG ein, sondern auch ihre langjährige und hohe Expertise aus vorangegangenen Projekten, um den Aufbau einer zukunftsfähigen digitalen Infrastruktur im Transformationsprozess zur modernen Gigabit-Gesellschaft zu begleiten.

„Wir freuen uns, mit Allianz und Telefónica zwei überaus starke Partner an unserer Seite zu haben. Das gibt nicht nur unserer Mission Auftrieb, sondern ist ein klares Zeichen für die herausragende Bedeutung nachhaltiger digitaler Infrastrukturen in Deutschland“, sagt Jens Prautzsch, CEO von UGG.

Die Stärken der Allianz ergänzen sich hervorragend mit denen von Telefónica. Als strategischer und operativer Partner von UGG bringt Telefónica ein umfangreiches Fachwissen in Bezug auf die Einführung und den Betrieb von groß angelegten FTTH-Netzen mit. So hat Telefónica rund 50 Millionen Haushalte in ganz Spanien und Lateinamerika mit schnellem und zuverlässigem FTTH-Glasfaserzugang versorgt.  Dieses Fachwissen, auf dass sich UGG stützt, war und wird auch weiterhin das Herzstück der gemeinsamen Unternehmung sein und schuf die Voraussetzung dafür, dass UGG seinen ersten Meilenstein in Rekordzeit erreichen konnte: den Ausbau einer Gemeinde in weniger als vier Monaten.

Am 7. Juli 2021 feierte Maring-Noviand, eine Gemeinde aus der Moselregion, als erste Stadt ihren Anschluss an das UGG-Netz. Die erste Kundin ging am 22. Juni live.

Über Unsere Grüne Glasfaser

Als neutraler unabhängiger Netzanbieter wird UGG lokale Glasfasernetze in unterversorgten ländlichen und halbländlichen Gebieten in ganz Deutschland verlegen und allen Telekommunikationsanbietern einen FTTH (Fiber To The Home)-Großhandelszugang bereitstellen, damit diese entsprechende Dienste ihren Endkunden anbieten können. UGG hat auch ökologische Vorteile durch einen energieeffizienten Betrieb (FTTH verbraucht 60 % weniger Energie als frühere Kupfernetze einschließlich Vectoring-DSL) und die Ermöglichung des Übergangs zu Glasfaser in den Bereitstellungsgebieten.

UGG ist ein Joint Venture der Allianz Group und der Telefónica Group, die jeweils 50 % der Anteile im Rahmen eines Co-Control-Governance-Modells halten.

Die Allianz, einer der weltweit führenden Finanzdienstleister, bringt als langfristiger Investor Erfahrung aus mehreren Glasfaser-Investitionen, Finanzkraft und Expertise sowie eine starke lokale Präsenz mit.

Telefónica, einer der größten Telekommunikationsdienstleister der Welt, verfügt über umfangreiche technische Möglichkeiten und Know-how beim Aufbau und Betrieb von Glasfasernetzen, das sich bereits in vielen Ländern bewährt hat.

Weitere Informationen unter www.unseregrueneglasfaser.de

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja