Kein Weinfest der Mittelmosel in 2020

Bernkastel-Kues. Ein Weinfest der Mittelmosel mit über 20 beteiligten Gemeinden und 200.000 Besuchern auszutragen, sei in der derzeitigen Lage unverantwortlich – so der allgemeine Tenor im Stadtrat von Bernkastel-Kues.

„Zwar liegt das Weinfest außerhalb des Verbotszeitraumes für Großveranstaltungen in Rheinland-Pfalz, allerdings wissen wir bis heute nicht wie eine Großveranstaltung definiert ist und ob nicht sogar über den 31.08. hinaus das Verbot verlängert wird“, äußerte Stadtbürgermeister Wolfgang Port seine Bedenken. Auch die Weinfestorganisatoren Michael Denzer und Elena Thul sehen in Zeiten von Corona kein Platz für ein solches Großereignis: „Ein solches Fest mit Hygiene- und Abstandsregeln zu stemmen ist unmöglich. Das Weinfest lebt von der Geselligkeit und der Nähe der Menschen zueinander – gerade auf unserer 300 Meter langen Weinstraße, auf der es an der einen oder anderen Stelle immer zu Ansammlungen kommt, sind die Vorgaben nicht einzuhalten.“

Für die nächste Stadtratssitzung am Montag, den 29.06. werden Denzer und Thul ein möglich weit abgespecktes Alternativkonzept erarbeiteten. Ob dies dann realisiert wird, entscheiden dann die Ratsmitglieder.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja